Richter 13 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und die KinderKinder IsraelIsrael taten wiederum was böse war in den AugenAugen des HERRNHERRN; und der HERRHERR gab sie in die Hand der PhilisterPhilister 40 JahreJahre.

2 Und es war ein MannMann aus ZorhaZorha, vom GeschlechtGeschlecht der DaniterDaniter, sein Name war ManoahManoah1. Und seine FrauFrau war unfruchtbar und gebar nicht. 3 Und der EngelEngel des HERRNHERRN erschien der FrauFrau und sprach zu ihr: Sieh doch, du bist unfruchtbar und gebierst nicht; aber du wirst schwanger werden und einen SohnSohn gebären. 4 Und nun hüte dich doch und trinke weder WeinWein noch starkes Getränk, und iss nichts Unreines! 5 Denn siehe, du wirst schwanger werden und einen SohnSohn gebären; und kein SchermesserSchermesser soll auf sein HauptHaupt kommen, denn ein Nasir2 GottesGottes soll der Knabe sein von Mutterleib an; und er wird anfangen, IsraelIsrael aus der Hand der PhilisterPhilister zu retten.

6 Und die FrauFrau kam und sprach zu ihrem MannMann und sagte: Ein MannMann GottesGottes ist zu mir gekommen, und sein Ansehen war wie das Ansehen eines3 EngelsEngels GottesGottes, sehr furchtbar; und ich habe ihn nicht gefragt, woher er sei, und seinen NamenNamen hat er mir nicht mitgeteilt. 7 Und er sprach zu mir: Siehe, du wirst schwanger werden und einen SohnSohn gebären; und nun, trinke weder WeinWein noch starkes Getränk, und iss nichts Unreines; denn ein Nasir GottesGottes soll der Knabe sein von Mutterleib an bis zum TagTag seines TodesTodes. 8 Da flehte ManoahManoah zu dem HERRNHERRN und sprach: Bitte, HerrHerr! Der MannMann GottesGottes, den du gesandt hast, möge doch nochmals zu uns kommen und uns lehren, was wir tun sollen mit dem Knaben, der geboren werden soll. 9 Und GottGott erhörte die Stimme ManoahsManoahs; und der EngelEngel GottesGottes kam nochmals zu der FrauFrau, als sie auf dem Feld saß, und ManoahManoah, ihr MannMann, nicht bei ihr war. 10 Da eilte die FrauFrau und lief und berichtete es ihrem MannMann, und sie sprach zu ihm: Siehe, der MannMann ist mir erschienen, der an jenem TagTag zu mir gekommen ist. 11 Und ManoahManoah machtemachte sich auf und ging seiner FrauFrau nach; und er kam zu dem MannMann und sprach zu ihm: Bist du der MannMann, der zu der FrauFrau geredet hat? Und er sprach: Ich bin es. 12 Und ManoahManoah sprach: Wenn nun dein WortWort eintrifft, was soll die WeiseWeise des Knaben sein und sein Tun? 13 Und der EngelEngel des HERRNHERRN sprach zu ManoahManoah: Vor allem, was ich der FrauFrau gesagt habe, soll sie sich hüten: 14 Von allem, was vom Weinstock kommt, soll sie nicht essenessen, und WeinWein und starkes Getränk soll sie nicht trinken, und soll nichts Unreines essenessen; alles, was ich ihr geboten habe, soll sie beobachten.

15 Und ManoahManoah sprach zu dem EngelEngel des HERRNHERRN: Lass dich doch von uns aufhalten, so wollen wir dir ein Ziegenböckchen zubereiten. 16 Und der EngelEngel des HERRNHERRN sprach zu ManoahManoah: Wenn du mich auch aufhieltest, ich würde nicht von deinem BrotBrot essenessen; willst du aber ein BrandopferBrandopfer opfernopfern, so opfereopfere es dem HERRNHERRN. Denn ManoahManoah wusste nicht, dass es der EngelEngel des HERRNHERRN war. 17 Und ManoahManoah sprach zu dem EngelEngel des HERRNHERRN: Wie ist dein Name, dass wir dich ehren, wenn dein WortWort eintrifft? 18 Und der EngelEngel des HERRNHERRN sprach zu ihm: Warum fragst du denn nach meinem NamenNamen? Er ist ja wunderbar! 19 Da nahm ManoahManoah das Ziegenböckchen und das SpeisopferSpeisopfer und opferte es dem HERRNHERRN auf dem Felsen. Er aber handelte wunderbar4, und ManoahManoah und seine FrauFrau sahen zu; 20 und es geschah, als die Flamme von dem AltarAltar zum HimmelHimmel emporstieg, da fuhr der EngelEngel des HERRNHERRN in der Flamme des AltarsAltars hinauf. Und ManoahManoah und seine FrauFrau sahen zu und fielen auf ihr Angesicht zur ErdeErde. 21 Und der EngelEngel des HERRNHERRN erschien ManoahManoah und seiner FrauFrau fortan nicht mehr. Da erkannte ManoahManoah, dass es der EngelEngel des HERRNHERRN war. 22 Und ManoahManoah sprach zu seiner FrauFrau: Wir werden gewisslich sterbensterben, denn wir haben GottGott gesehen! 23 Aber seine FrauFrau sprach zu ihm: Wenn es den HERRNHERRN gefallen hätte, uns zu töten, so hätte er nicht ein BrandopferBrandopfer und SpeisopferSpeisopfer aus unserer Hand angenommen, und er hätte uns dies alles nicht gezeigt, noch uns zu dieser ZeitZeit dergleichen vernehmen lassen.

24 Und die FrauFrau gebar einen SohnSohn; und sie gab ihm den NamenNamen SimsonSimson5. Und der Knabe wuchs, und der HERRHERR segnete ihn. 25 Und der GeistGeist des HERRNHERRN fing an, ihn zu treiben in Machaneh-DanMachaneh-Dan6 zwischen ZorhaZorha und EschtaolEschtaol.

Fußnoten

  • 1 H. Manoach
  • 2 S. 4. Mose 6,2
  • 3 O. des
  • 4 O. tat ein Wunder
  • 5 H. Schimschon
  • 6 O. im Lager Dans; vergl. Kap. 18,11.12