Hiob 16 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

Hiob 16

1 Und HiobHiob347 antwortete6030 und sprach559:

2 Ich habe vieles dergleichen gehört8085; leidige5999 TrösterTröster5162 seid ihr alle! 3 Hat6030 es ein Ende7093 mit den windigen Worten? Oder was1697 reizt dich, daß du antwortest? 4 Auch ich könnte reden1696 wie ihr3426. Wenn3863 eure SeeleSeele5315 an der Stelle meiner SeeleSeele5315 wäre, könnte ich WorteWorte4405 wider euch zusammenreihen, und1119 mein HauptHaupt7218 über euch schütteln5128; 5 ich wollte euch stärkenstärken mit1119 meinem Munde6310, und553 das Beileid meiner Lippen8193 würde euch Linderung bringen.

6 Wenn ich rede1696, so wird mein Schmerz3511 nicht2820 gehemmt; und unterlasse ich es, nicht weicht er1980 von mir. 7 Ja, bereits hat er mich erschöpft; du hast meinen ganzen Hausstand verwüstet8074. 8 Und6030 du hast mich zusammenschrumpfen lassen, zum ZeugenZeugen5707 ward es; und meine Abmagerung tritt wider mich auf6965, sie zeugt mir ins Angesicht6440. 9 Sein ZornZorn639 hat mich zerfleischt und verfolgt, er hat mit seinen Zähnen8127 wider6862 mich geknirscht; als mein Feind schärft er seine AugenAugen5869 wider mich. 10 Ihr Maul6310 haben sie wider mich aufgesperrt6473, mit Hohn2781 meine Backen3895 geschlagen5221; allzumal verstärken sie sich wider mich. 11 GottGott410 gab mich preispreis dem Ungerechten5760, und in die Hände3027 der Gesetzlosen stürzte er mich. 12 Ich war in RuheRuhe, und er hat6565 mich zerrüttelt, und er packte mich beim Nacken6203 und zerschmetterte mich; und er stellte mich hin sich6327 zur Zielscheibe. 13 Seine Schützen7228 umringten mich5437, er2550 spaltete meine NierenNieren3629 ohne Schonung; er schüttete meine GalleGalle4845 zur ErdeErde776. 14 Er7323 durchbrach mich, Bruch auf6440 Bruch; er rannte wider mich, wie ein HeldHeld1368. 15 Ich habe5953 SacktuchSacktuch über meine Haut1539 genäht8609, und mit StaubStaub6083 mein HornHorn7161 besudelt. 16 Mein Angesicht glüht vom Weinen1065, und auf6440 meinen Wimpern6079 ist der Schatten des TodesTodes|- 17 obwohl keine Gewalttat in meinen Händen3709, und mein GebetGebet8605 lauter ist.

18 ErdeErde776, bedecke3680 nicht mein BlutBlut1818, und für mein Geschrei2201 sei kein Platz4725! 19 Sogar jetzt, siehe, im HimmelHimmel8064 ist mein Zeuge5707, und der mir ZeugnisZeugnis gibt, in den Höhen4791. 20 Meine Freunde7453 sind meine Spötter3887: zu GottGott433 tränt1811 mein Auge5869, 21 daß er schiedsrichterlich entscheide GottGott433 gegenüber für einen MannMann1397, und für einen Menschensohn hinsichtlich seines Freundes. 22 Denn die zählbaren JahreJahre8141 gehen1980 vorüber, und ich werde7725 einen Weg734 dahingehen, auf dem ich nicht wiederkehren werde.