Daniel 9 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

Dan 9

1 Im ersten259 JahreJahre8141 DariusDarius1867', des SohnesSohnes1121 AhasverosAhasveros325', aus dem Samen2233 der MederMeder4074, welcher über das ReichReich4438 der ChaldäerChaldäer3778 König4427 geworden war, 2 im ersten259 JahreJahre8141 seiner Regierung merkte995 ich, DanielDaniel1840, in den SchriftenSchriften auf die Zahl4557 der4390 JahreJahre8141, betreffs welcher das WortWort1697 JehovasJehovas3068 zu dem ProphetenPropheten5030 JeremiaJeremia3414 geschehen war, daß nämlich siebzig7657 JahreJahre8141 für die VerwüstungVerwüstung2723 JerusalemsJerusalems3389 vollendetvollendet werden sollten. 3 Und ich richtete5414 mein Angesicht6440 zu GottGott430, dem HerrnHerrn136, um ihn mit GebetGebet8605 und FlehenFlehen8469 zu suchen1245, in FastenFasten6685 und SacktuchSacktuch und AscheAsche665. 4 Und ich2617 betete6419 zu JehovaJehova, meinem GottGott430, und ich bekannte3034 und sprach559: Ach577, HerrHerr136! Du großer1419 und furchtbarer GottGott410, der den BundBund1285 und die8104 Güte denen bewahrt, die ihn3068 lieben157 und seine GeboteGebote4687 halten8104! 5 Wir haben gesündigt2398 und7561 verkehrt5753 und gesetzlosgesetzlos gehandelt, und wir haben uns empört und sind von deinen Geboten4687 und von deinen Rechten4941 abgewichen. 6 Und wir haben1696 nicht auf deine KnechteKnechte5650, die ProphetenPropheten5030, gehört8085, welche in deinem NamenNamen8034 zu unseren Königen4428, unseren Fürsten8269 und unseren VäternVätern1 und zu allem Volke5971 des Landes776 geredet haben. 7 Dein, o HerrHerr136, ist die GerechtigkeitGerechtigkeit6666, unser aber die Beschämung des Angesichts, wie es an diesem TageTage3117 ist: der Männer von6440 JudaJuda3063 und1322 der Bewohner von JerusalemJerusalem3389, und4604 des ganzen IsraelIsrael3478, der Nahen7138 und der Fernen7350, in allen Ländern776, wohin du sie3427 vertrieben hast5080 wegen ihrer Treulosigkeit, die sie gegen dich376 begangen haben4603. 8 JehovaJehova! Unser ist die Beschämung des Angesichts, unserer KönigeKönige4428, unserer Fürsten8269 und1322 unserer VäterVäter1, weil wir gegen dich6440 gesündigt2398 haben. 9 Des HerrnHerrn136, unseres GottesGottes430, sind die Erbarmungen und7356 die VergebungenVergebungen; denn wir haben uns gegen ihn empört, 10 und6440 wir haben der Stimme6963 JehovasJehovas3068, unseres GottesGottes430, nicht gehorcht, um in seinen Gesetzen zu wandelnwandeln3212, welche er5414 uns durch3027 seine KnechteKnechte5650, die ProphetenPropheten5030, vorgelegt hat8085. 11 Und ganz IsraelIsrael3478 hat8085 dein GesetzGesetz8451 übertreten und ist5413 abgewichen, so daß es deiner Stimme6963 nicht5493 gehorcht hat. Und so hat sich der FluchFluch423 und der SchwurSchwur7621 über5674 uns ergossen, welcher im GesetzGesetz8451 MosesMoses4872, des KnechtesKnechtes5650 GottesGottes430, geschrieben steht3789, weil wir gegen ihn gesündigt2398 haben. 12 Und6213 er935 hat1696 seine WorteWorte1697 erfüllt, die er über uns und6213 über unsere RichterRichter8199 geredet hat, welche uns richteten8199, indem er ein großes1419 Unglück7451 über uns brachte; so daß unter dem ganzen HimmelHimmel8064 keines geschehen ist wie dasjenige, welches an JerusalemJerusalem3389 geschehen ist. 13 So wie es im GesetzGesetz8451 MosesMoses4872 geschrieben steht, ist3789 all dieses Unglück7451 über uns5771 gekommen935. Und wir2470 flehten JehovaJehova3068, unseren GottGott430, nicht an, daß wir von6440 unseren Missetaten umgekehrt7725 wären und EinsichtEinsicht erlangt hätten für deine WahrheitWahrheit571. 14 Und so hat8085 JehovaJehova3068 über das4639 Unglück7451 gewacht und es über uns kommen lassen. Denn JehovaJehova3068, unser GottGott430, ist gerecht6662 in allen seinen Taten, die er935 getan6213 hat; aber wir haben seiner Stimme6963 nicht gehorcht. 15 Und7561 nun, HerrHerr136, unser GottGott430, der du dein Volk5971 aus3318 dem Lande776 ÄgyptenÄgypten4714 mit starker2389 Hand3027 herausgeführt und dir einen NamenNamen8034 gemacht6213 hast, wie es an diesem TageTage3117 ist-wir haben3318 gesündigt2398, wir haben gesetzlosgesetzlos gehandelt. 16 HerrHerr136, nach allen deinen Gerechtigkeiten laß doch deinen ZornZorn639 und2781 deinen Grimm2534 sich7725 wenden von5439 deiner Stadt5892 JerusalemJerusalem3389, deinem heiligen6944 BergeBerge2022! Denn wegen unserer Sünden2399 und der Missetaten unserer VäterVäter1 sind JerusalemJerusalem3389 und dein Volk5971 zum Hohne geworden allen denen, die uns5771 umgeben. 17 Und nun höre8085, unser GottGott430, auf6440 das GebetGebet8605 deines KnechtesKnechtes5650 und auf sein FlehenFlehen8469; und um des HerrnHerrn136 willen laß dein Angesicht leuchten215 über dein verwüstetes HeiligtumHeiligtum4720! 18 Neige5186, mein GottGott430, dein OhrOhr241 und7356 höre8085! Tue6491 deine AugenAugen5869 auf6440 und sieh7200 unsere VerwüstungenVerwüstungen und die Stadt5892, welche nach deinem NamenNamen8034 genannt7121 ist! Denn nicht um unserer Gerechtigkeiten willen legen wir unser FlehenFlehen8469 vor dir nieder5307, sondern um deiner vielen7227 Erbarmungen willen. 19 HerrHerr136, höre8085! HerrHerr136, vergib! HerrHerr136, merke auf7181 und6213 handle; zögere nicht309, um deiner selbst willen, mein GottGott430! Denn deine Stadt5892 und dein Volk5971 sind nach deinem NamenNamen8034 genannt7121.

20 Während ich noch redete1696 und betete6419, und meine SündeSünde2403 und die5307 SündeSünde2403 meines Volkes5971 IsraelIsrael3478 bekannte3034, und mein FlehenFlehen8467 vor6440 JehovaJehova3068, meinem GottGott430, für den heiligen6944 BergBerg2022 meines GottesGottes430 niederlegte, 21 während ich noch redete1696 im GebetGebet8605, da kam5060 der MannMann376 GabrielGabriel1403, den ich im AnfangAnfang8462 im Gesicht2377, als ich ganz ermattet war, gesehen7200 hatte, zu mir her zur ZeitZeit6256 des Abendopfers6153. 22 Und er gab mir Verständnis und redete1696 mit mir und sprach559: DanielDaniel1840, jetzt bin ich995 ausgegangen3318, um dich998 Verständnis zu lehren. 23 Im AnfangAnfang8462 deines FlehensFlehens8469 ist ein WortWort1697 ausgegangen3318, und ich995 bin gekommen935, um es dir5046 kundzutun; denn du995 bist ein Vielgeliebter. So merke auf das WortWort1697, und verstehe das Gesicht4758: 24 Siebzig7657 WochenWochen7620 sind über dein Volk5971 und über deine heiligeheilige6944 Stadt5892 bestimmt2852, um die ÜbertretungÜbertretung6588 zum Abschluß zu bringen935 und den Sünden2403 ein Ende8552 zu machen, und die Ungerechtigkeit5771 zu sühnen und eine ewigeewige5769 GerechtigkeitGerechtigkeit6664 einzuführen, und Gesicht2377 und ProphetenPropheten5030 zu versiegeln2856, und ein Allerheiligstes zu salbensalben4886. 25 So wisse3045 denn und verstehe: Vom Ausgehen des WortesWortes1697, JerusalemJerusalem3389 wiederherzustellen und zu bauen1129, bis auf den MessiasMessias, den Fürsten5057, sind7919 siebensieben7651 WochenWochen7620 und zweiundsechzig8147 8346 WochenWochen7620. Straßen7339 und Gräben werden7725 wiederhergestellt und gebaut1129 werden7725, und zwar in6256 DrangsalDrangsal der ZeitenZeiten. 26 Und7843 nach310 den zweiundsechzig8147 8346 WochenWochen7620 wird der MessiasMessias weggetan werden3772 und nichts haben. Und das Volk5971 des kommenden Fürsten5057 wird die Stadt5892 und das HeiligtumHeiligtum6944 zerstören, und das Ende7093 davon wird durch die überströmende FlutFlut7858 sein; und bis935 ans Ende7093: Krieg4421, Festbeschlossenes von VerwüstungenVerwüstungen. 27 Und3671 er wird5413 einen festen BundBund1285 mit den Vielen7227 schließen für eine259 Woche7620; und zur Hälfte2677 der Woche7620 wird er SchlachtopferSchlachtopfer2077 und SpeisopferSpeisopfer4503 aufhören7673 lassen. Und wegen der Beschirmung der Greuel8251 wird ein Verwüster kommen, und zwar bis Vernichtung und Festbeschlossenes über das Verwüstete ausgegossen werden8074.