Strong H216 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 215H 217

אור

'ôr

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter


🡐 Zurück zur Übersicht

Ausgewählte Übersetzung: Licht

Licht 100 Vorkommen in 89 Bibelstellen
1. Mo. 1,3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht.
1. Mo. 1,4 Und Gott sah das Licht, dass es gut war. Und Gott schied das Licht von der Finsternis.
1. Mo. 1,5 Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Und es wurde Abend und es wurde Morgen: erster Tag{O. ein Tag}.
1. Mo. 1,18 und um zu herrschen am Tag und in der{O. über den Tag und über die} Nacht und das Licht von der Finsternis zu scheiden. Und Gott sah, dass es gut war.
2. Mo. 10,23 Sie sahen einer den anderen nicht, und keiner stand von seinem Platz auf drei Tage lang; aber alle Kinder Israel hatten Licht in ihren Wohnungen.
2. Sam. 23,4 und er wird sein wie das Licht des Morgens, wenn die Sonne aufgeht, ein Morgen ohne Wolken: Von ihrem Glanz nach dem Regen sprosst das Grün aus der Erde.
Hiob 3,9 Verfinstert seien die Sterne ihrer Dämmerung; sie harre auf Licht, und da sei keines; und nicht schaue sie die{Eig. nicht sehe sie ihre Lust an den} Wimpern der Morgenröte!
Hiob 3,16 oder, wie eine verborgenen Fehlgeburt, wäre ich nicht da, gleich Kindern, die das Licht nicht erblickt haben.
Hiob 3,20 Warum gibt er dem Mühseligen Licht, und Leben denen, die bitterer Seele sind;
Hiob 12,22 Er enthüllt Tiefes aus der Finsternis, und Todesschatten zieht er an das Licht hervor.
Hiob 12,25 sie tappen in der Finsternis, wo kein Licht ist, und er macht sie umherirren wie ein Betrunkener.
Hiob 17,12 Die Nacht machen sie{d.h. die Freunde Hiobs} zum Tag, das Licht nahe vor lauter Finsternis.
Hiob 18,5 Doch das Licht der Gottlosen wird erlöschen, und nicht leuchten wird die Flamme seines Feuers.
Hiob 18,6 Das Licht wird finster in seinem Zelt, und seine Lampe erlischt über ihm.
Hiob 18,18 Man wird ihn aus dem Licht in die Finsternis stoßen und aus der Welt ihn verjagen.
Hiob 22,28 Beschließest du eine Sache, so wird sie zustande kommen, und Licht wird strahlen über deinen Wegen.
Hiob 24,13 Jene gehören zu den Feinden des Lichtes, sie kennen seine Wege nicht und halten sich nicht auf seinen Pfaden auf.
Hiob 24,14 Mit dem Licht steht der Mörder auf, tötet den Elenden und den Dürftigen; und des Nachts ist er dem Dieb gleich.
Hiob 24,16 In der Finsternis erbricht man die Häuser. Bei Tage schließen sie sich ein, das Licht kennen sie nicht.
Hiob 25,3 Sind seine Scharen zu zählen? Und über wem erhebt sich nicht sein Licht?
Hiob 26,10 Er rundete eine Schranke ab über der Fläche der Wasser bis zum äußersten Ende, wo Licht und Finsternis zusammentreffen.
Hiob 28,11 Er dämmt Flüsse ein, dass sie nicht durchsickern, und Verborgenes zieht er hervor an das Licht.
Hiob 29,3 als seine Leuchte über meinem Haupt schien und ich bei seinem Licht durch die Finsternis wandelte;
Hiob 29,24 Ich lächelte ihnen zu, wenn sie kein Vertrauen hatten, und das Licht meines Angesichts konnten sie nicht trüben.
Hiob 30,26 Denn ich erwartete Gutes, und es kam Böses; und ich harrte auf Licht, und es kam Finsternis.
Hiob 33,28 er hat meine Seele erlöst, dass sie nicht in die Grube fahre, und mein Leben erfreut sich des Lichtes.
Hiob 33,30 um seine Seele abzuwenden von der Grube, dass sie erleuchtet werde von dem Licht der Lebendigen.
Hiob 36,30 Siehe, er breitet sein Licht um sich aus, und die Gründe{W. Wurzeln} des Meeres bedeckt er{O. mit den Tiefen des Meeres umhüllt er sich}.
Hiob 37,21 Und jetzt sieht man das Licht nicht, das leuchtet am Himmelsgewölb; aber ein Wind fährt daher und reinigt dasselbe.
Hiob 38,15 und den Gottlosen wird ihr Licht{Die Nacht ist das Licht der Gottlosen; vergl. Kap. 24.16.17} entzogen, und der erhobene Arm wird zerbrochen.
Hiob 38,19 Wo ist der Weg zur Wohnung des Lichtes, und die Finsternis, wo ist ihre Stätte?
Hiob 38,24 Wie ist der Weg, auf dem das Licht sich verteilt, der Ostwind sich verbreitet über die Erde?
Hiob 41,10 Sein Niesen strahlt Licht aus, und seine Augen sind wie die Wimpern der Morgenröte.
Ps. 4,7 Viele sagen: Wer wird uns Gutes schauen lassen? Erhebe, HERR, über uns das Licht deines Angesichts!
Ps. 27,1 (Von David.)
Der HERR ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Stärke{Eig. Festung, Schutzwehr}, vor wem sollte ich erschrecken?
Ps. 36,10 Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, in deinem Licht werden wir das Licht sehen.
Ps. 37,6 Und er wird deine Gerechtigkeit hervorkommen lassen wie das Licht, und dein Recht wie den Mittag.
Ps. 38,11 Mein Herz pocht, verlassen hat mich meine Kraft; und das Licht meiner Augen, auch das ist nicht bei mir.
Ps. 43,3 Sende dein Licht und deine Wahrheit; sie sollen mich leiten, mich bringen zu deinem heiligen Berg und zu deinen Wohnungen.
Ps. 44,4 Denn nicht durch ihr Schwert haben sie das Land in Besitz genommen, und nicht ihr Arm hat sie gerettet, sondern deine Rechte und dein Arm und das Licht deines Angesichts, weil du Wohlgefallen an ihnen hattest.
Ps. 49,20 sie wird kommen zu dem Geschlecht seiner Väter; nimmermehr werden sie das Licht sehen.
Ps. 56,14 Denn du hast meine Seele vom Tod errettet, ja, meine Füße vom Sturz, um zu wandeln vor dem Angesicht Gottes im Licht der Lebendigen.
Ps. 78,14 Und er leitete sie des Tages mit der Wolke und die ganze Nacht mit dem Licht eines Feuers.
Ps. 89,16 Glückselig das Volk, das den Jubelschall kennt! HERR, im Licht deines Angesichts wandeln sie.
Ps. 97,11 Licht ist gesät dem Gerechten und Freude den von Herzen Aufrichtigen.
Ps. 104,2 du, der in Licht sich hüllt wie in ein Gewand, der die Himmel ausspannt wie eine Zeltdecke;
Ps. 112,4 Den Aufrichtigen geht Licht auf in der Finsternis: Er ist gnädig und barmherzig und gerecht.
Ps. 119,105 Dein Wort ist Leuchte meinem Fuß und Licht für meinen Pfad.
Ps. 136,7 den, der große Lichter gemacht hat, denn seine Güte währt ewiglich:
Ps. 139,11 Und spräche ich: Nur Finsternis möge mich umhüllen, und Nacht werde das Licht um mich her:
Spr. 6,23 Denn das Gebot ist eine Leuchte, und die Belehrung ein Licht; und die Zurechtweisungen der Zucht sind der Weg des Lebens:
Spr. 13,9 Das Licht der Gerechten brennt fröhlich, aber die Leuchte der Gottlosen erlischt.
Spr. 16,15 Im Licht des Angesichts des Königs ist Leben, und sein Wohlgefallen ist wie eine Wolke des Spätregens.
Pred. 2,13 Und ich sah, dass die Weisheit den Vorzug hat vor der Torheit, wie der Vorzug des Lichts vor der Finsternis:
Pred. 11,7 Und süß ist das Licht, und wohltuend den Augen, die Sonne zu sehen.
Pred. 12,2 ehe sich verfinstern die Sonne und das Licht, und der Mond und die Sterne, und die Wolken nach dem Regen wiederkehren;
Jes. 2,5 Kommt, Haus Jakob, und lasst uns wandeln im Licht des HERRN!
Jes. 5,20 Wehe denen, die das Böse gut nennen, und das Gute böse; die Finsternis zu Licht machen, und Licht zu Finsternis; die Bitteres zu Süßem machen, und Süßes zu Bitterem!
Jes. 5,30 Und sie knurrt über ihr an jenem Tag wie das Rauschen des Meeres. Und man blickt zur Erde, und siehe, Finsternis, Drangsal; und das Licht ist verfinstert durch ihr{der Erde} Gewölk.
Jes. 9,1 Das Volk{And. üb.: Doch wird die Finsternis nicht sein, wie die Bedrängnis auf der Erde war, als es im Anfang leicht auf dem Land Sebulon und dem Land Naphtali lag, und später schwerer wurde ... Weg am Meer, jenseits des Jordan, Galiläa der Nationen: das Volk}, das im Finstern wandelt, hat ein großes Licht gesehen; die im Land des Todesschattens wohnen, Licht hat über sie geleuchtet.
Jes. 10,17 Und das Licht Israels wird zum Feuer werden und sein Heiliger zur Flamme, die seine Dornen und seine Disteln in Brand setzen und verzehren wird an einem Tag.
Jes. 13,10 Denn die Sterne des Himmels und seine Gestirne{Eig. seine Orione; d.h. der Orion und die gleich ihm strahlenden Sterne} werden ihr Licht nicht leuchten lassen; die Sonne wird finster sein bei ihrem Aufgang, und der Mond wird sein Licht nicht scheinen lassen.
Jes. 30,26 Und das Licht des Mondes wird sein wie das Licht der Sonne, und das Licht der Sonne wird siebenfach sein, wie das Licht von sieben Tagen, an dem Tag, da der HERR den Schaden seines Volkes verbinden und seiner Schläge Wunden heilen wird.
Jes. 42,6 Ich, der HERR, ich habe dich gerufen in Gerechtigkeit und ergriff dich bei der Hand; und ich werde dich behüten und dich setzen zum Bund des Volkes{Vergl. Kap. 49,8}, zum Licht der Nationen:
Jes. 42,16 Und ich will die Blinden auf einem Weg führen, den sie nicht kennen; auf Steigen, die sie nicht kennen, will ich sie schreiten lassen; die Finsternis vor ihnen will ich zum Licht machen, und das Höckerichte zur Ebene. Das sind die Dinge, die ich tun und nicht unterlassen werde.
Jes. 45,7 der ich das Licht bilde und die Finsternis schaffe, den Frieden{O. die Wohlfahrt} mache und das Unglück schaffe; ich, der HERR, bin es, der dieses alles wirkt.
Jes. 49,6 ja, er spricht: Es ist zu gering, dass du mein Knecht seist, um die Stämme Jakobs aufzurichten und die Bewahrten von Israel zurückzubringen; ich habe dich auch zum Licht der Nationen gesetzt{O. und ich werde dich ... setzen}, um meine Rettung zu sein bis an das Ende der Erde.
Jes. 51,4 Hört mir zu, mein Volk, und meine Nation{Anderswo mit „Völkerschaft“ übersetzt}, horcht auf mich! Denn ein Gesetz{O. denn Lehre, Unterweisung; wie Kap. 42,4} wird von mir ausgehen, und mein Recht werde ich aufstellen zum Licht der Völker.
Jes. 58,8 Dann wird dein Licht hervorbrechen wie die Morgenröte, und deine Heilung wird schnell sprossen; und deine Gerechtigkeit wird vor dir herziehen, die Herrlichkeit des HERRN wird deine Nachhut sein.
Jes. 58,10 und deine Speise{W. Seele; od.: Gier, Hunger; d.h. also hier was den Hunger stillt} dem Hungrigen darreichst und die niedergedrückte Seele sättigst: so wird dein Licht aufgehen in der Finsternis, und dein Dunkel wird sein wie der Mittag.
Jes. 59,9 Darum ist das Recht fern von uns, und die Gerechtigkeit erreicht uns nicht. Wir harren auf Licht, und siehe, Finsternis; auf Helle, aber in dichtem Dunkel wandeln wir.
Jes. 60,1 Steh auf, leuchte! Denn dein Licht ist gekommen, und die Herrlichkeit des HERRN ist über dir aufgegangen.
Jes. 60,3 Und Nationen wandeln zu deinem Licht hin, und Könige zu dem Glanz deines Aufgangs.
Jes. 60,19 Nicht mehr wird die Sonne dir zum Licht sein bei Tag, noch zur Helle der Mond dir scheinen; sondern der HERR wird dir zum ewigen Licht sein, und dein Gott zu deinem Schmuck.
Jes. 60,20 Nicht mehr wird deine Sonne untergehen noch dein Mond sich zurückziehen{O. verschwinden}; denn der HERR wird dir zum ewigen Licht sein. Und die Tage deines Trauerns werden ein Ende haben.
Jer. 4,23 Ich schaue die Erde an, und siehe, sie ist wüst und leer{Derselbe Ausdruck wie 1. Mose 1,2}; und zum Himmel, und sein Licht ist nicht da.
Jer. 13,16 Gebt dem HERRN, eurem Gott, Ehre, bevor er finster macht und bevor eure Füße sich an Bergen der Dämmerung stoßen und ihr auf Licht wartet, und er es in Todesschatten verwandelt und zur Dunkelheit macht.
Jer. 25,10 Und ich will unter ihnen aufhören lassen die Stimme der Wonne und die Stimme der Freude, die Stimme des Bräutigams und die Stimme der Braut, das Geräusch der Mühlen und das Licht der Lampe.
Jer. 31,35 So spricht der HERR, der die Sonne gesetzt hat zum Licht bei Tage, die Ordnungen des Mondes und der Sterne zum Licht bei Nacht, der das Meer erregt, und seine Wogen brausen, HERR der Heerscharen ist sein Name:
Hes. 32,7 Und ich werde, wenn ich dich auslösche, den Himmel bedecken und seine Sterne verdunkeln; ich werde die Sonne mit Gewölk bedecken, und der Mond wird sein Licht nicht scheinen lassen.
Hos. 6,5 Darum habe ich sie behauen durch die Propheten, habe sie getötet durch die Worte meines Mundes; und mein Gericht geht hervor wie das Licht.
Amos 5,18 Wehe denen, die den Tag des HERRN herbeiwünschen! Wozu soll euch der Tag des HERRN sein? Er wird Finsternis sein und nicht Licht:
Amos 5,20 Wird denn nicht der Tag des HERRN Finsternis sein und nicht Licht, und Dunkelheit und nicht Glanz?
Mich. 7,8 Freue dich nicht über mich, meine Feindin! Denn bin ich gefallen, so stehe ich wieder auf; denn sitze ich in Finsternis, so ist der HERR mein Licht.
Mich. 7,9 Den Grimm des HERRN will ich tragen, – denn ich habe gegen ihn gesündigt – bis er meinen Rechtsstreit führen und mir Recht verschaffen wird. Er wird mich herausführen an das Licht, ich werde seine Gerechtigkeit anschauen.
Hab. 3,11 Sonne und Mond traten in ihre Wohnung beim Licht deiner Pfeile, die daherschossen, beim Glanz deines blitzenden Speeres.
Zeph. 3,5 Der HERR ist gerecht in ihrer Mitte, er tut kein Unrecht; Morgen für Morgen stellt er sein Recht ans Licht, ohne zu fehlen. Aber der Ungerechte kennt keine Scham.
Sach. 14,6 Und es wird geschehen an jenem Tag, da wird kein Licht sein; die Gestirne{Eig. die Prächtigen} werden sich verfinstern{Eig. gerinnen, sich zusammenziehen}.
Sach. 14,7 Und es wird ein einziger{d.h. einzig in seiner Art} Tag sein, (er ist dem HERRN bekannt) nicht Tag und nicht Nacht; und es wird geschehen zur Zeit des Abends, da wird es Licht sein{O. werden}.