Strong H4191 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 4190H 4192

מוּת

mûth

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter

Links im Bibel-Lexikon


sterben 442 Vorkommen in 412 Bibelstellen
1. Mo. 2,17 aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, davon sollst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon isst, wirst du gewisslich sterben. [?] [?]
1. Mo. 3,3 aber von der Frucht des Baumes, der in der Mitte des Gartens ist, hat Gott gesagt: Davon sollt ihr nicht essen und sie nicht anrühren, damit ihr nicht sterbt.
1. Mo. 3,4 Und die Schlange sprach zu der Frau: Keineswegs werdet ihr sterben, [?] [?]
1. Mo. 5,5 Und alle Tage Adams, die er lebte, waren 930 Jahre, und er starb.
1. Mo. 5,8 Und alle Tage Seths waren 912 Jahre, und er starb.
  + 408 weitere Stellen
töten 202 Vorkommen in 184 Bibelstellen
1. Mo. 18,25 Fern sei es von dir, so etwas zu tun, den Gerechten mit dem Gottlosen zu töten, so dass der Gerechte sei wie der Gottlose; fern sei es von dir! Sollte der Richter der ganzen Erde nicht Recht üben?
1. Mo. 37,18 Und sie sahen ihn von ferne; und ehe er ihnen nahte, da ersannen sie gegen ihn den Anschlag, ihn zu töten. [?] [?] [?]
1. Mo. 38,7 Und Gher, der Erstgeborene Judas, war böse in den Augen des HERRN, und der HERR tötete ihn.
1. Mo. 38,10 Und es war übel in den Augen des HERRN, was er tat; und er tötete auch ihn. [?]
1. Mo. 42,37 Und Ruben sprach zu seinem Vater und sagte: Meine beiden Söhne darfst du töten, wenn ich ihn nicht zu dir zurückbringe. Gib ihn in meine Hand, und ich werde ihn zu dir zurückbringen.
  + 180 weitere Stellen
tot 55 Vorkommen in 49 Bibelstellen
1. Mo. 42,38 Er aber sprach: Mein Sohn soll nicht mit euch hinabziehen; denn sein Bruder ist tot, und er allein ist übriggeblieben, und begegnete ihm ein Unfall auf dem Weg, auf dem ihr zieht, so würdet ihr mein graues Haar mit Kummer hinabbringen in den Scheol. [?]
1. Mo. 44,20 Und wir sprachen zu meinem Herrn: Wir haben einen alten Vater und einen jungen Knaben, der ihm im Alter geboren wurde; und dessen Bruder ist tot, und er allein ist von seiner Mutter übriggeblieben, und sein Vater hat ihn lieb. [?]
2. Mo. 14,30 So rettete der HERR Israel an jenem Tag aus der Hand der Ägypter, und Israel sah die Ägypter tot am Ufer des Meeres. [?]
2. Mo. 21,34 so soll es der Besitzer der Grube erstatten: Geld soll er dem Besitzer desselben zahlen{W. zurückgeben}, und das tote Tier soll ihm gehören.
2. Mo. 21,35 Und wenn jemandes Ochse den Ochsen seines Nächsten stößt, dass er stirbt, so sollen sie den lebenden Ochsen verkaufen und den Erlös{W. sein Geld} teilen, und auch den toten sollen sie teilen.
  + 45 weitere Stellen
gewisslich 35 Vorkommen in 35 Bibelstellen
2. Mo. 21,12 Wer einen Menschen schlägt, dass er stirbt, soll gewisslich getötet werden;
2. Mo. 21,15 Und wer seinen Vater oder seine Mutter schlägt, soll gewisslich getötet werden.
2. Mo. 21,16 Und wer einen Menschen stiehlt und ihn verkauft, oder er wird in seiner Hand gefunden, der soll gewisslich getötet werden. [?]
2. Mo. 21,17 Und wer seinem Vater oder seiner Mutter flucht, soll gewisslich getötet werden.
2. Mo. 22,18 Jeder, der bei einem Vieh liegt, soll gewisslich getötet werden.
  + 31 weitere Stellen
Toter 34 Vorkommen in 33 Bibelstellen
1. Mo. 23,3 Und Abraham erhob sich weg von seiner Toten und redete zu den Kindern Heth und sprach:
1. Mo. 23,4 Ich bin ein Fremder und Beisasse bei euch; gebt mir ein Erbbegräbnis{Eig. ein Grabeigentum} bei euch, dass ich meine Tote begrabe vor meinem Angesicht weg.
1. Mo. 23,6 Höre uns, mein Herr! Du bist ein Fürst Gottes unter uns, begrabe deine Tote in dem auserlesensten unserer Gräber; keiner von uns wird dir sein Grab verwehren, um deine Tote zu begraben.
1. Mo. 23,8 und redete mit ihnen und sprach: Wenn es euer Wille ist, dass ich meine Tote begrabe vor meinem Angesicht weg, so hört mich und legt Fürsprache für mich ein bei Ephron, dem Sohn Zohars,
1. Mo. 23,11 Nein, mein Herr, höre mich! Das Feld gebe ich dir; und die Höhle, die darin ist, dir gebe ich sie; vor den Augen der Kinder meines Volkes gebe ich sie dir; begrabe deine Tote. [?]
  + 29 weitere Stellen
[?] 16 Vorkommen in 16 Bibelstellen
1. Mo. 2,17 aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, davon sollst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon isst, wirst du gewisslich sterben. [?] [?]
1. Mo. 3,4 Und die Schlange sprach zu der Frau: Keineswegs werdet ihr sterben, [?] [?]
1. Mo. 19,19 Sieh doch, dein Knecht hat Gnade gefunden in deinen Augen, und du hast deine Güte groß gemacht, die du an mir erwiesen hast, meine Seele am Leben zu erhalten; aber ich kann mich nicht auf das Gebirge retten, es möchte mich das Unglück erhaschen, dass ich stürbe. [?] [?]
1. Mo. 20,7 Und nun gib die Frau des Mannes zurück; denn er ist ein Prophet und wird für dich bitten, und du wirst am Leben bleiben. Wenn du sie aber nicht zurückgibst, so wisse, dass du gewisslich sterben wirst, du und alles, was dein ist! [?]
1. Mo. 26,11 Und Abimelech gebot allem Volk und sprach: Wer diesen Mann und seine Frau antastet, soll gewisslich getötet werden. [?]
  + 12 weitere Stellen
Tod 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
1. Mo. 20,3 Und Gott kam zu Abimelech in einem Traum der Nacht und sprach zu ihm: Siehe, du bist des Todes wegen der Frau, die du genommen hast; denn sie ist eines Mannes Ehefrau.
2. Mo. 12,33 Und die Ägypter drängten das Volk, um sie schnell aus dem Land ziehen zu lassen; denn sie sagten: Wir alle sind des Todes!
Ri. 5,18 Sebulon ist ein Volk, das seine Seele dem Tod preisgab, auch Naphtali auf den Höhen des Gefildes.
2. Sam. 20,3 Und David kam nach seinem Haus, nach Jerusalem. Und der König nahm die zehn Nebenfrauen, die er zurückgelassen hatte, um das Haus zu bewahren, und tat sie in Gewahrsam{W. in ein Haus des Gewahrsams} und versorgte sie; er ging aber nicht zu ihnen ein; und sie waren eingeschlossen bis zum Tag ihres Todes, als Witwen lebend. [?] [?] [?]
2. Chr. 32,11 Verführt euch Jehiskia nicht, um euch dem Tod durch Hunger und Durst preiszugeben, indem er spricht: Der HERR, unser Gott, wird uns aus der Hand des Königs von Assyrien erretten?
  + 3 weitere Stellen
Sterben 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
1. Sam. 4,20 Und um die Zeit ihres Sterbens, da sprachen die Frauen, die um sie her standen: Fürchte dich nicht, denn einen Sohn hast du geboren! Aber sie antwortete nicht und nahm es nicht zu Herzen.
2. Kön. 20,1 In jenen Tagen wurde Hiskia krank zum Sterben. Und Jesaja, der Sohn Amoz', der Prophet, kam zu ihm und sprach zu ihm: So spricht der HERR: Bestelle dein Haus, denn du wirst sterben und nicht genesen{W. leben}.
2. Chr. 32,24 In jenen Tagen wurde Jehiskia krank zum Sterben; und er betete zu dem HERRN. Und der HERR{W. er} redete zu ihm und gab{O. tat} ihm ein Wunder.
Pred. 3,2 Geborenwerden hat seine Zeit, und Sterben hat seine Zeit; Pflanzen hat seine Zeit, und das Gepflanzte Ausreißen hat seine Zeit;
Jes. 38,1 In jenen Tagen wurde Hiskia krank zum Sterben. Und Jesaja, der Sohn Amoz', der Prophet, kam zu ihm und sprach zu ihm: So spricht der HERR: Bestelle dein Haus, denn du wirst sterben und nicht genesen{W. leben}.
Gestorbener 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
4. Mo. 19,16 Und jeder, der auf freiem Feld einen mit dem Schwert Erschlagenen oder einen Gestorbenen oder das Gebein eines Menschen oder ein Grab anrührt, wird sieben Tage unrein sein.
4. Mo. 19,18 und ein reiner Mann soll Ysop nehmen und ihn in das Wasser tauchen und soll auf das Zelt sprengen und auf alle Geräte und auf die Personen, die dort sind, und auf den, der das Gebein oder den Erschlagenen oder den Gestorbenen oder das Grab angerührt hat.
4. Mo. 25,9 Und es waren der an der Plage Gestorbenen 24000. [?]
Ps. 31,13 Meiner ist im{W. aus dem} Herzen vergessen wie eines Gestorbenen; ich bin geworden wie ein zertrümmertes Gefäß.
Verstorbener 6 Vorkommen in 4 Bibelstellen
5. Mo. 25,5 Wenn Brüder beisammen wohnen, und einer von ihnen stirbt und hat keinen Sohn, so soll die Frau des Verstorbenen nicht auswärts eines fremden Mannes werden; ihr Schwager soll zu ihr eingehen und sie sich zur Frau nehmen und ihr die Schwagerpflicht leisten. [?]
Rt. 1,8 Da sprach Noomi zu ihren beiden Schwiegertöchtern: Geht, kehrt um, eine jede zum Haus ihrer Mutter. Der HERR erweise Güte an euch, so wie ihr sie an den Verstorbenen und an mir erwiesen habt.
Rt. 4,5 Da sprach Boas: An dem Tag, da du das Feld aus der Hand Noomis kaufst, hast du es auch von Ruth, der Moabitin{And. l.: hast du auch Ruth gekauft, die Moabitin usw., wie in V. 10}, der Frau des Verstorbenen, gekauft, um den Namen des Verstorbenen auf seinem Erbteil zu erwecken.
Rt. 4,10 und auch Ruth, die Moabitin, die Frau Machlons, habe ich mir zur Frau gekauft, um den Namen des Verstorbenen auf seinem Erbteil zu erwecken, dass nicht der Name des Verstorbenen ausgerottet werde unter seinen Brüdern und aus dem Tor seines Ortes. Ihr seid heute Zeugen!
ersterben 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Sam. 25,37 Und es geschah am Morgen, als der Weinrausch von Nabal gegangen war, da berichtete ihm seine Frau diese Dinge; und sein Herz erstarb in seinem Innern, und er wurde wie ein Stein. [?]
Hiob 14,8 Wenn seine Wurzel in der Erde altert, und sein Stumpf im Boden erstirbt:
Und 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Kön. 2,46 Und der König gebot Benaja, dem Sohn Jojadas; und er ging hinaus und stieß ihn nieder, und er starb.
Und das Königtum wurde befestigt in der Hand Salomos.
1. Chr. 1,51 Und Hadad starb.
Und die Fürsten{Eig. die Stammhäupter, Häuptlinge} von Edom waren: der Fürst Timna, der Fürst Alja, der Fürst Jetet,
aussterben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 12,2 Wirklich, ihr seid die Leute, und mit euch wird die Weisheit aussterben!
getötet werden 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 26,11 Und Abimelech gebot allem Volk und sprach: Wer diesen Mann und seine Frau antastet, soll gewisslich getötet werden. [?]
Getöteter 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 22,2 O getümmelvolle, lärmende Stadt, du frohlockende Stadt, deine Erschlagenen sind nicht vom Schwert Erschlagene und nicht in der Schlacht Getötete!
Leichnam 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 44,25 Und keiner soll zu dem Leichnam eines Menschen gehen, dass er unrein werde; nur allein wegen Vater und Mutter und wegen Sohn und Tochter, wegen eines Bruders und wegen einer Schwester, die keines Mannes gewesen ist, dürfen sie sich verunreinigen. [?] [?] [?] [?]
sicherlich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 38,15 Und Jeremia sprach zu Zedekia: Wenn ich es dir kundtue, wirst du mich nicht sicherlich töten? Und wenn ich dir einen Rat erteile, wirst du nicht auf mich hören. [?]
sollen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 21,20 Und wenn jemand seinen Knecht oder seine Magd mit dem Stock schlägt, dass er unter seiner Hand stirbt, so soll er gewisslich gerächt werden;
Sterbender 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 18,32 Denn ich habe kein Gefallen am Tod des Sterbenden, spricht der Herr, HERR. So kehrt um und lebt!
stürbe 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 44,22 Und wir sprachen zu meinem Herrn: Der Knabe kann seinen Vater nicht verlassen; verließe er seinen Vater, so stürbe er.
versterben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 25,6 Und es soll geschehen: Der Erstgeborene, den sie gebiert, soll nach dem Namen seines verstorbenen Bruders aufstehen{d.h. seinen Namen tragen}, damit dessen Name nicht ausgelöscht werde aus Israel. [?]
wegsterben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 8,9 Und der HERR tat nach dem Wort Moses, und die Frösche starben weg aus den Häusern, aus den Gehöften und von den Feldern.
Würger 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 33,22 und seine Seele nähert sich der Grube, und sein Leben den Würgern{Eig. den Tötenden}.

Zusammengesetzte Wörter

Leiche 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
3. Mo. 21,11 Und er soll zu keiner Leiche5315 4191 kommen. Wegen seines Vaters und wegen seiner Mutter soll er sich nicht verunreinigen.
4. Mo. 6,6 Alle die Tage, die er sich für den HERRN absondert, soll er zu keiner Leiche5315 4191 kommen.
Leichnam 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Kön. 19,35 Und es geschah in dieser Nacht, da ging ein{O. der} Engel des HERRN aus und schlug in dem Lager der Assyrer 185000 Mann. Und als man frühmorgens aufstand, siehe, da waren sie allesamt Leichname4191 6297{W. tote Leichname}. [?]
Jes. 37,36 Und ein Engel des HERRN zog aus und schlug in dem Lager der Assyrer 185000 Mann. Und als man frühmorgens aufstand, siehe, da waren sie allesamt Leichname4191 6297{Eig. tote Leichname}. [?]
Totenklage 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 24,17 Seufze schweigend, Totenklage60 4191 stelle nicht an; binde dir deinen Kopfbund um und zieh deine Schuhe an deine Füße, und deinen Bart sollst du nicht verhüllen und Brot der Leute nicht essen{d.h. Brot, das man zur Bezeigung seiner Teilnahme in das Trauerhaus zu schicken pflegte; vergl. 5. Mose 26,14; Jer. 16,7}. [?]
wegstehlen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 2,16 Und es geschah, als die Kriegsleute insgesamt{O. vollends} aus der Mitte des Volkes weggestorben8552 4191 waren, [?]
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 19,4 Er selbst aber ging in die Wüste, eine Tagereise weit, und kam und setzte sich unter einen Ginsterstrauch. Und er bat, dass seine Seele stürbe, und sprach: Es ist genug; nimm nun, HERR, meine Seele, denn ich bin nicht besser als meine Väter. [?]5315 4191
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ri. 16,16 Und es geschah, als sie ihn alle Tage mit ihren Worten drängte und ihn plagte, da wurde seine Seele ungeduldig zum Sterben; [?]4191 7114
dahinsterben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 51,6 Hebt eure Augen auf zum Himmel und blickt auf die Erde unten! Denn die Himmel werden zergehen wie Rauch, und die Erde wird zerfallen wie ein Kleid, und ihre Bewohner werden dahinsterben4191 3654 3644{Eig. sterben wie das! D.h. wie etwas durchaus Wertloses, Nichtiges}. Aber meine Rettung wird in Ewigkeit sein, und meine Gerechtigkeit wird nicht zerschmettert werden. [?]