Joel 4 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Denn siehe, in jenen Tagen und zu jener ZeitZeit, wenn ich die GefangenschaftGefangenschaft JudasJudas und JerusalemsJerusalems wenden werde, 2 dann werde ich alle NationenNationen versammeln und sie in das TalTal1 JosaphatJosaphat2 hinabführen; und ich werde dort mit ihnen rechten über mein Volk und mein ErbteilErbteil IsraelIsrael, das sie unter die NationenNationen zerstreut haben; und mein Land haben sie geteilt, 3 und über mein Volk das Los geworfen; und den Knaben haben sie für eine HureHure gegeben und das Mädchen für WeinWein verkauft, den sie getrunken haben.

4 Und auch ihr, was wollt ihr mir, TyrusTyrus und SidonSidon und alle ihr Bezirke PhilistäasPhilistäas? Wollt ihr mir eine Tat vergelten, oder wollt ihr mir etwas antun? Schnell, eilends werde ich euer Tun auf euren KopfKopf zurückbringen, 5 dass ihr mein SilberSilber und mein GoldGold weggenommen und meine besten Kleinode in eure TempelTempel3 gebracht 6 und die KinderKinder JudasJudas und die KinderKinder JerusalemsJerusalems den KindernKindern der GriechenGriechen verkauft habt, um sie weit von ihrer Grenze zu entfernen. 7 Siehe, ich will sie erwecken4 von dem Ort, wohin ihr sie verkauft habt, und will euer Tun auf euren KopfKopf zurückbringen. 8 Und ich werde eure Söhne und eure Töchter in die Hand der KinderKinder JudasJudas verkaufen; und diese werden sie an die SabäerSabäer5 verkaufen, an eine ferne Nation; denn der HERRHERR hat geredet.

9 Ruft dieses aus unter den NationenNationen, heiligt einen Krieg6, erweckt die Helden; es sollen herankommen und heraufziehen alle Kriegsmänner! 10 Schmiedet eure Pflugmesser zu SchwerternSchwertern und eure Winzermesser zu Speeren; der Schwache sagesage: Ich bin ein HeldHeld! 11 Eilt und kommt her, alle ihr NationenNationen ringsum, und versammelt euch! Dahin, HERRHERR, sende deine Helden hinab! 12 Die NationenNationen sollen sich aufmachen und hinabziehen in das TalTal7 JosaphatJosaphat; denn dort werde ich sitzen, um alle NationenNationen ringsum zu richten. 13 Legt die Sichel an, denn die ErnteErnte ist reif; kommt, stampft, denn die KelterKelter ist voll, die Fässer fließen über! Denn groß ist ihre Bosheit.

14 Getümmel8, Getümmel9 im TalTal der Entscheidung; denn nahe ist der TagTag des HERRNHERRN im TalTal der Entscheidung. 15 Die SonneSonne und der MondMond verfinstern sich, und die Sterne verhalten ihren Glanz. 16 Und der HERRHERR brüllt aus ZionZion und lässt aus JerusalemJerusalem seine Stimme erschallen, und HimmelHimmel und ErdeErde erbeben. Und der HERRHERR ist eine ZufluchtZuflucht für sein Volk und eine FestungFestung für die KinderKinder IsraelIsrael. 17 Und ihr werdet erkennen, dass ich, der HERRHERR, euer GottGott bin, der auf ZionZion wohnt, meinem heiligen BergBerg. Und JerusalemJerusalem wird heiligheilig sein, und Fremde werden es nicht mehr durchziehen.

18 Und es wird geschehen, an jenem TagTag, da werden die BergeBerge von Most triefen und die Hügel von MilchMilch fließen, und alle Bäche JudasJudas werden von Wasser fließen; und eine QuelleQuelle wird aus dem HausHaus des HERRNHERRN hervorbrechen und das TalTal SittimSittim10 bewässern. 19 ÄgyptenÄgypten wird zur EinödeEinöde und EdomEdom zu einer öden WüsteWüste werden wegen der Gewalttat an den KindernKindern JudasJudas, weil sie in ihrem Land unschuldigesunschuldiges BlutBlut vergossen haben. 20 Aber JudaJuda soll ewiglich bewohnt werden und JerusalemJerusalem von GeschlechtGeschlecht zu GeschlechtGeschlecht. 21 Und ich werde sie von ihrem BlutBlut reinigen, von dem ich sie nicht gereinigt hatte. Und der HERRHERR wird in ZionZion wohnen.

Fußnoten

  • 1 Eig. in die Talebene
  • 2 = Der HERR hat gerichtet
  • 3 Zugleich: Paläste
  • 4 Eig. aufregen, antreiben; so auch V. 9
  • 5 ein Handelsvolk im Glücklichen Arabien
  • 6 S. die Anm. zu Jer 6,4
  • 7 Eig. in die Talebene
  • 8 Eig. Lärmende Menschenmengen
  • 9 Eig. Lärmende Menschenmengen
  • 10 Das unfruchtbare Jordantal oberhalb des Toten Meeres