Micha 2 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 WeheWehe denen, die Unheil sinnen und Böses vorbereiten auf ihren LagernLagern! Beim Morgenlicht führen sie es aus, weil es in der MachtMacht ihrer Hand steht. 2 Und sie begehrenbegehren nach Äckern und raubenrauben sie, und nach Häusern und nehmen sie weg; und sie verüben Gewalttat an dem MannMann und seinem HausHaus, an dem Menschen und seinem ErbteilErbteil. 3 Darum, so spricht der HERRHERR: Siehe, ich sinne ein Unglück gegen1 dieses GeschlechtGeschlecht, aus dem ihr eure Hälse nicht ziehen und unter dem ihr nicht aufrecht2 umhergehen werdet; denn es ist eine böse ZeitZeit. 4 An jenem TagTag wird man einen Spruch über euch anheben und ein Klagelied anstimmen. Es ist geschehen! Wird man sagen; wir sind gänzlich verwüstet: das Teil meines Volkes vertauscht er; wie entzieht er es mir! Dem Abtrünnigen verteilt er unsere Felder. 5 Darum wirst du niemand haben, der in der VersammlungVersammlung des HERRNHERRN die Messschnur wirft, um ein Los zu bestimmen3.

6 „Weissagt4 nicht“, weissagen sie5. Weissagt man nicht jenen6, so wird die Schmach nicht weichen. 7 Du, HausHaus JakobJakob genannt, ist dem HERRNHERRN ungeduldig7? Oder sind dies seine Taten? Sind meine WorteWorte nicht gütig gegen den, der aufrichtig8 wandelt? 8 Aber noch unlängst lehnte sich mein Volk als Feind auf: Vom OberkleidOberkleid zieht ihr den MantelMantel denen ab, die sorglos vorübergehen, vom Krieg abgewandt sind; 9 die Frauen meines Volkes vertreibt ihr aus dem HausHaus ihrer Wonne, von ihren KindernKindern nehmt ihr meinen SchmuckSchmuck auf immer.

10 MachtMacht euch auf und zieht hin! Denn dieses Land ist der Ruheort nicht, um der Verunreinigung willen, die VerderbenVerderben bringt, und zwar gewaltiges VerderbenVerderben. 11 Wenn ein MannMann da ist, der dem WindWind nachgeht und betrügerisch lügt: „Ich will dir weissagen von WeinWein und von starkem Getränk“, der wird ein ProphetProphet dieses Volkes sein.

12 Sammeln werde ich dich, JakobJakob, ganz sammeln; versammeln, ja, versammeln werde ich den ÜberrestÜberrest IsraelsIsraels. Ich werde ihn zusammenbringen wie die SchafeSchafe von BozraBozra, wie eine HerdeHerde inmitten ihrer Trift; sie werden lärmen vor Menge der Menschen. 13 Der Durchbrecher zieht herauf vor ihnen her; sie brechen durch und ziehen durch das TorTor und gehen durch dasselbe hinaus; und ihr König zieht vor ihnen her und der HERRHERR an ihrer Spitze.

Fußnoten

  • 1 O. über
  • 2 W. hoch
  • 3 Eig. der ... die Messschnur als Los wirft
  • 4 Eig. Träufelt Worte; so auch nachher
  • 5 die falschen Propheten
  • 6 d.h. den in V. 1 u. 2 angeführten Gottlosen
  • 7 O. zornmütig
  • 8 O. rechtschaffen