Micha 5 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 0.8 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen

Mich 5

1 Und du, Bethlehem-EphrataBethlehem-Ephrata, zu klein, um unter den Tausenden von JudaJuda zu sein, aus dir wird mir hervorkommen, der Herrscher über IsraelIsrael sein soll; und seine Ausgänge1 sind von der Urzeit, von den Tagen der Ewigkeit her. [Mt 2,6] 2 Darum wird er sie dahingeben bis zur ZeitZeit, da eine Gebärende geboren hat; und der Rest seiner BrüderBrüder wird zurückkehren samt2 den KindernKindern IsraelIsrael. 3 Und er wird dastehen3 und seine HerdeHerde weiden in der KraftKraft des HERRNHERRN, in der Hoheit des NamensNamens des HERRNHERRN, seines GottesGottes. Und sie werden wohnen4; denn nun wird er groß sein bis an die Enden der ErdeErde. 4 Und dieser wird FriedeFriede sein. Wenn AssyrienAssyrien in unser Land kommen und wenn es in unsere Paläste treten wird, so werden wir siebensieben Hirten und achtacht Menschenfürsten5 gegen dasselbe aufstellen. 5 Und sie werden das Land AssyrienAssyrien mit dem SchwertSchwert weiden, und das Land NimrodsNimrods in seinen Toren; und er wird uns von AssyrienAssyrien erretten, wenn es in unser Land kommen und wenn es in unsere Grenzen treten wird. 6 Und der ÜberrestÜberrest JakobsJakobs wird inmitten vieler Völker sein wie ein TauTau von dem HERRNHERRN, wie Regenschauer auf das Kraut, der nicht auf Menschen wartet und nicht auf Menschenkinder harrt. 7 Und der ÜberrestÜberrest JakobsJakobs wird unter den NationenNationen, inmitten vieler Völker, sein wie ein LöweLöwe unter den Tieren des WaldesWaldes, wie ein junger LöweLöwe unter den Schafherden, der, wenn er hindurchgeht, zertritt und zerreißt, und niemand errettet. – 8 Hoch erhoben sei deine Hand über deine Bedränger, und alle deine Feinde mögen ausgerottet werden!

9 Und es wird geschehen an jenem TagTag, spricht der HERRHERR, da werde ich deine PferdePferde ausrotten aus deiner Mitte und deine WagenWagen vernichten. 10 Und ich werde ausrotten die Städte deines Landes und alle deine FestungenFestungen niederreißen. 11 Und ich werde die Wahrsagereien ausrotten aus deiner Hand, und du wirst keine ZaubererZauberer mehr haben. 12 Und ich werde deine geschnitzten BilderBilder und deine Bildsäulen aus deiner Mitte ausrotten, und du wirst dich nicht mehr niederwerfen vor dem Werk deiner Hände. 13 Und ich werde deine AscherimAscherim herausreißen aus deiner Mitte und deine Städte vertilgen. 14 Und ich werde in ZornZorn und in Grimm Rache üben an den NationenNationen, die nicht gehört haben.

Fußnoten

  • 1 d.h. Ursprünge
  • 2 And.: zu
  • 3 O. auftreten
  • 4 d.h. ungestört in ihrem Land bleiben
  • 5 W. Eingesetzte, die Menschen sind