Strong H7043 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 7042H 7044

קלל

qâlal

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter


fluchen 29 Vorkommen in 26 Bibelstellen
1. Mo. 12,3 Und ich will segnen, die dich segnen, und wer dir flucht, den werde ich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde!
2. Mo. 21,17 Und wer seinem Vater oder seiner Mutter flucht, soll gewisslich getötet werden.
3. Mo. 19,14 Du sollst einem Tauben nicht fluchen und vor einen Blinden keinen Anstoß legen, und du sollst dich fürchten vor deinem Gott. Ich bin der HERR.
3. Mo. 20,9 Jedermann, der seinem Vater oder seiner Mutter flucht, soll gewisslich getötet werden; er hat seinem Vater oder seiner Mutter geflucht, sein Blut{O. seine Blutschuld; so auch nachher} ist auf ihm. [?] [?]
3. Mo. 24,11 Und der Sohn der israelitischen Frau lästerte den Namen des HERRN und fluchte ihm; und sie brachten ihn zu Mose. Der Name seiner Mutter aber war Schelomit, die Tochter Dibris, vom Stamm Dan.
  + 22 weitere Stellen
erleichtern 8 Vorkommen in 8 Bibelstellen
2. Mo. 18,22 dass sie das Volk richten zu aller Zeit; und es geschehe, dass sie jede große Sache vor dich bringen, und dass sie jede kleine Sache selbst richten; so erleichtere es dir, und sie mögen mit dir tragen.
1. Kön. 12,4 Dein Vater hat unser Joch hart gemacht; du aber, erleichtere nun den harten Dienst deines Vaters und sein schweres Joch, das er auf uns gelegt hat, so wollen wir dir dienen.
1. Kön. 12,9 Und er sprach zu ihnen: Was ratet ihr, dass wir diesem Volk zur Antwort geben, das zu mir geredet und gesagt hat: Erleichtere das Joch, das dein Vater auf uns gelegt hat?
1. Kön. 12,10 Und die Jungen, die mit ihm aufgewachsen waren, redeten zu ihm und sprachen: So sollst du zu diesem Volk sprechen, das zu dir geredet und gesagt hat: Dein Vater hat unser Joch schwer gemacht, du aber erleichtere es uns; so sollst du zu ihnen reden: Mein kleiner Finger ist dicker als die Lenden meines Vaters!
2. Chr. 10,4 Dein Vater hat unser Joch hart gemacht; und nun erleichtere den harten Dienst deines Vaters und sein schweres Joch, das er auf uns gelegt hat, so wollen wir dir dienen.
  + 4 weitere Stellen
gering 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
1. Mo. 16,4 Und er ging zu Hagar ein, und sie wurde schwanger; und als sie sah, dass sie schwanger war, da wurde ihre Herrin gering in ihren Augen.
1. Mo. 16,5 Und Sarai sprach zu Abram: Das Unrecht, das mir widerfährt, fällt auf dich! Ich habe meine Magd in deinen Schoß gegeben; und da sie sieht, dass sie schwanger geworden ist, bin ich gering in ihren Augen. Der HERR richte zwischen mir und dir!
2. Sam. 6,22 und ich will noch geringer{O. geringer geachtet} werden als diesmal und will niedrig sein in meinen Augen; aber bei den Mägden, von denen du sprichst, bei ihnen werde ich geehrt sein{O. mich verherrlichen}.
2. Kön. 3,18 Und das ist noch gering in den Augen des HERRN; er wird auch Moab in eure Hand geben.
Hiob 40,4 Siehe, zu gering bin ich, was soll ich dir erwidern? Ich lege meine Hand auf meinen Mund.
  + 3 weitere Stellen
verfluchen 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
1. Mo. 8,21 Und der HERR roch den lieblichen Geruch{Eig. den Geruch (Duft) der Beruhigung}, und der HERR sprach in seinem Herzen: Von nun an will den Erdboden ich nicht mehr verfluchen um des Menschen willen; denn das Dichten{Eig. das Gebilde; wie Kap. 6,5} des menschlichen Herzens ist böse von seiner Jugend an; und von nun an will ich nicht mehr alles Lebendige schlagen, wie ich getan habe. [?] [?] [?] [?] [?] [?]
5. Mo. 23,5 deshalb weil sie euch nicht mit Brot und mit Wasser entgegengekommen sind auf dem Weg, als ihr aus Ägypten zogt; und weil sie Bileam, den Sohn Beors, aus Pethor in Mesopotamien, gegen dich bestochen haben, um dich zu verfluchen. [?]
Jos. 24,9 Da stand Balak auf, der Sohn Zippors, der König von Moab, und kämpfte gegen Israel; und er sandte hin und ließ Bileam, den Sohn Beors, rufen, um euch zu verfluchen.
Neh. 13,2 weil sie den Kindern Israel nicht mit Brot und mit Wasser entgegen gekommen waren und Bileam gegen sie bestochen hatten, um sie zu verfluchen{Vergl. 5. Mose 23,3.4}; aber unser Gott wandelte den Fluch in Segen. [?] [?]
Hiob 3,1 Danach tat Hiob seinen Mund auf und verfluchte seinen Tag.
  + 2 weitere Stellen
Flucher 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
3. Mo. 24,14 Führe den Flucher außerhalb des Lagers; und alle, die es gehört haben, sollen ihre Hände auf seinen Kopf legen, und die ganze Gemeinde soll ihn steinigen.
3. Mo. 24,23 Und Mose redete zu den Kindern Israel, und sie führten den Flucher vor das Lager hinaus und steinigten ihn; und die Kinder Israel taten, wie der HERR dem Mose geboten hatte.
gering achten 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Sam. 2,30 Darum spricht{Vergl. die Anm. zu 1. Mose 22,16} der HERR, der Gott Israels: Ich habe allerdings gesagt: Dein Haus und das Haus deines Vaters sollen vor mir wandeln ewiglich; aber nun spricht{Vergl. die Anm. zu 1. Mose 22,16} der HERR: Fern sei es von mir! Denn die mich ehren, werde ich ehren, und die mich verachten, werden gering geachtet werden. [?] [?]
2. Sam. 19,44 Aber die Männer von Israel antworteten den Männern von Juda und sprachen: Ich habe zehn Teile an dem König und habe auch an David mehr Anrecht als du; und warum hast du mich gering geachtet? Und ist nicht mein Wort das erste gewesen, meinen König zurückzuführen? Und das Wort der Männer von Juda war härter als das Wort der Männer von Israel.
leicht 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Sam. 6,5 Und macht Bilder von euren Beulen und Bilder von euren Mäusen, die das Land verderben, und gebt dem Gott Israels Ehre; vielleicht lässt er seine Hand leichter werden über euch und über eurem Gott und über eurem Land.
Spr. 14,6 Der Spötter sucht Weisheit, und sie ist nicht da; aber für den Verständigen ist Erkenntnis leicht.
schnell 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Sam. 1,23 Saul und Jonathan, die Geliebten und Liebenswerten in ihrem Leben, sind auch in ihrem Tod nicht getrennt; sie waren schneller als Adler, stärker als Löwen. [?]
Jer. 4,13 Siehe, gleich Wolken zieht er herauf, und wie der Sturmwind sind seine Wagen, schneller als Adler seine Pferde. Wehe uns! Denn wir sind verwüstet. [?]
verächtlich 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jes. 8,23 Doch{O. denn} nicht bleibt Finsternis dem Land, das Bedrängnis hat. Um die erste Zeit hat er das Land Sebulon und das Land Naphtali verächtlich gemacht; und in der letzten bringt er zu Ehren den Weg am Meer{d.h. am Meer Tiberias}, das Jenseitige des Jordan, den Kreis{Hebr. Gelil; das nördliche Grenzgebiet Palästinas, ein Teil des späteren Galiläa} der Nationen.
Nah. 1,14 Und über dich{d.i. den Assyrer} hat der HERR geboten, dass von deinem Namen nicht mehr gesät werden soll; aus dem Haus deines Gottes werde ich das geschnitzte und das gegossene Bild ausrotten; ich werde dir ein Grab machen, denn verächtlich bist du{O. zu leicht bist du befunden}.
verflucht 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hiob 24,18 Er ist schnell{O. leicht; d.h. er wird dahingetrieben wie ein auf dem Wasser schwimmender leichter Gegenstand} auf der Wasserfläche, verflucht wird ihr Grundbesitz{Eig. ihr Ackerstück} auf der Erde; nicht mehr schlägt er den Weg zu den Weinbergen ein.
Jes. 65,20 Und dort wird kein Säugling von einigen Tagen und kein Greis mehr sein{Eig. Und von dort wird ... entstehen}, der seine Tage nicht erfüllte; denn der Jüngling wird als Hundertjähriger sterben und der Sünder als Hundertjähriger verflucht werden.
verlaufen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Mo. 8,8 Und er ließ die Taube von sich aus, um zu sehen, ob die Wasser sich verlaufen hätten von der Fläche des Erdbodens; [?]
1. Mo. 8,11 Und die Taube kam zu ihm um die Abendzeit, und siehe, ein abgerissenes Olivenblatt war in ihrem Schnabel. Und Noah erkannte, dass die Wasser sich verlaufen hatten von der Erde.
dahineilen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 9,25 Und meine Tage eilen schneller dahin als ein Läufer, sie entfliehen, schauen das Glück nicht.
dahingleiten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 7,6 Meine Tage gleiten schneller dahin als ein Weberschiffchen und schwinden ohne Hoffnung.
Fluch 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Sam. 3,13 Denn ich habe ihm mitgeteilt, dass ich sein Haus richten will ewiglich, um der Ungerechtigkeit willen, die er gewusst hat, dass{O. weil} seine Söhne sich den Fluch zuzogen{And. l.: Gott verachteten}, und er ihnen nicht gewehrt hat. [?] [?] [?]
Fluchen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 16,5 Und als der König David nach Bachurim kam, siehe, da kam von dort ein Mann vom Geschlecht des Hauses Sauls heraus, sein Name war Simei, der Sohn Geras. Er kam unter Fluchen heraus [?] [?]
Geringer 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Sam. 18,23 Und die Knechte Sauls redeten diese Worte vor den Ohren Davids. Und David sprach: Ist es ein Geringes in euren Augen, des Königs Schwiegersohn zu werden? Bin ich doch ein armer und geringer Mann.
lästern 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 22,27 Die Richter sollst du nicht lästern, und einem Fürsten deines Volkes sollst du nicht fluchen.
Leichtes 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Kön. 20,10 Und Hiskia sprach: Es ist dem Schatten ein Leichtes, 10 Grade zu fallen; nein, sondern der Schatten soll 10 Grade rückwärts gehen. [?] [?]
rennen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 30,16 und ihr spracht: „Nein, sondern auf Pferden wollen wir fliegen“; darum werdet ihr fliehen; und: „Auf Rennern wollen wir reiten“; darum werden eure Verfolger rennen. [?]
schleifen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Pred. 10,10 Wenn das Eisen stumpf geworden ist, und er hat die Schneide nicht geschliffen, so muss er seine Kräfte mehr anstrengen; aber die Weisheit ist vorteilhaft, um etwas in Stand zu setzen{And. üb.: um Gelingen zu haben, oder: um etwas gelingen zu machen}.
schütteln 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 21,26 Denn der König von Babel bleibt am Kreuzweg stehen, am Anfang der beiden Wege, um sich wahrsagen zu lassen{Eig. um Wahrsagung vorzunehmen}; er schüttelt die Pfeile, befragt die Teraphim, beschaut die Leber.
schwanken 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 4,24 Ich schaue die Berge an, und siehe, sie beben; und alle Hügel schwanken.
verachten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 22,7 Vater und Mutter verachteten sie{d.h. die ganze Bevölkerung; wie V. 10.12} in dir, an dem Fremden handelten sie gewalttätig in deiner Mitte, Waisen und Witwen bedrückten sie in dir.
verächtlich machen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 23,9 Der HERR der Heerscharen hat es beschlossen, um zu entweihen den Stolz jeder Pracht, um verächtlich zu machen alle Vornehmen der Erde.
Verfluchter 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 37,22 Denn die von ihm Gesegneten werden das Land besitzen, und die von ihm Verfluchten werden ausgerottet werden.
wenig 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 16,31 Und es geschah – war es zu wenig, dass er in den Sünden Jerobeams, des Sohnes Nebats, wandelte? – dass er Isebel, die Tochter Etbaals, des Königs der Sidonier, zur Frau nahm; und er ging hin und diente dem Baal und beugte sich vor ihm nieder.

Zusammengesetzte Wörter

leichthin 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jer. 6,14 und sie heilen die Wunde{Eig. den Bruch; so auch später} der Tochter meines Volkes leichthin5921 7043 und sprechen: Friede, Friede! Und da ist doch kein Friede.
Jer. 8,11 und sie heilen die Wunde der Tochter meines Volkes leichthin5921 7043 und sprechen: Friede, Friede! Und da ist doch kein Friede.