Esra 3 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und als der 7. Monat herankam und die KinderKinder IsraelIsrael in den Städten waren, da versammelte sich das Volk wie ein MannMann nach JerusalemJerusalem. 2 Und JeschuaJeschua, der Sohnder Sohn JozadaksJozadaks, und seine BrüderBrüder, die PriesterPriester, und SerubbabelSerubbabel, der Sohnder Sohn SchealtielsSchealtiels, und seine BrüderBrüder machten sich auf und bauten den AltarAltar des GottesGottes IsraelsIsraels, um BrandopferBrandopfer darauf zu opfernopfern, wie geschrieben steht in dem GesetzGesetz MosesMoses, des MannesMannes GottesGottes.

3 Und sie richteten den AltarAltar auf an seiner Stätte, denn ein Schrecken war auf ihnen vor den Völkern der Länder; und sie opferten auf ihm BrandopferBrandopfer dem HERRNHERRN, die Morgen- und Abend-BrandopferBrandopfer. 4 Und sie feierten das Laubhüttenfest, wie es vorgeschrieben ist; und sie opferten BrandopferBrandopfer TagTag für TagTag, nach der Zahl, nach der Vorschrift, das Tägliche an seinem TagTag; 5 und danach das beständige BrandopferBrandopfer und diejenigen der NeumondeNeumonde und aller geheiligten FesteFeste1 des HERRNHERRN, und die BrandopferBrandopfer eines jeden, der dem HERRNHERRN eine freiwillige Gabe brachte. 6 Am 1. TagTag des 7. Monats fingen sie an, dem HERRNHERRN BrandopferBrandopfer zu opfernopfern; aber der Grund des TempelsTempels des HERRNHERRN war noch nicht gelegt.

7 Und sie gaben den SteinhauernSteinhauern und den Zimmerleuten GeldGeld, und Speise und Trank und ÖlÖl den SidoniernSidoniern und den Tyrern, damit sie Zedernholz vom LibanonLibanon nach dem MeerMeer von JaphoJapho brächten, gemäß der Vollmacht KoresKores', des Königs von PersienPersien, an sie.

8 Und im 2. JahrJahr ihres Kommens zum HausHaus GottesGottes in JerusalemJerusalem, im 2. Monat, begannen SerubbabelSerubbabel, der Sohnder Sohn SchealtielsSchealtiels, und JeschuaJeschua, der Sohnder Sohn JozadaksJozadaks, und ihre übrigen BrüderBrüder, die PriesterPriester und die LevitenLeviten, und alle, die aus der GefangenschaftGefangenschaft nach JerusalemJerusalem gekommen waren, und sie bestellten die LevitenLeviten von 20 Jahren an und darüber, um Aufsicht zu führen über das Werk des Hauses des HERRNHERRN. 9 Und JeschuaJeschua, seine Söhne und seine BrüderBrüder, KadmielKadmiel und seine Söhne, die Söhne JudasJudas2, standen wie ein MannMann, um Aufsicht zu führen über die, die das Werk am HausHaus GottesGottes taten; auch die Söhne HenadadsHenadads, ihre Söhne und ihre BrüderBrüder, die LevitenLeviten.

10 Und als die Bauleute den Grund zum TempelTempel des HERRNHERRN legten, ließ man die PriesterPriester in ihrer KleidungKleidung hintreten mit TrompetenTrompeten, und die LevitenLeviten, die Söhne AsaphsAsaphs, mit ZimbelnZimbeln, um den HERRNHERRN zu lobenloben nach der AnweisungAnweisung DavidsDavids, des Königs von IsraelIsrael. 11 Und sie hoben einen Wechselgesang an mit LobLob und Dank3 dem HERRNHERRN: Denn er ist gütig, denn4 seine Güte währt ewiglich über IsraelIsrael. Und das ganze Volk erhob ein großes Jubelgeschrei beim LobLob des HERRNHERRN, weil der Grund zum HausHaus des HERRNHERRN gelegt wurde. 12 Viele aber von den PriesternPriestern und den LevitenLeviten und den Häuptern der VäterVäter, den Alten, die das erste HausHaus gesehen hatten, weinten mit lauter Stimme, als vor ihren AugenAugen der Grund zu diesem HausHaus gelegt wurde; viele aber erhoben ihre Stimme mit freudigem Jauchzen. 13 Und das Volk konnte den Schall des freudigen Jauchzens nicht unterscheiden von der Stimme des Weinens im Volk; denn das Volk erhob ein großes Jubelgeschrei, und der Schall wurde gehört bis in die Ferne.

Fußnoten

  • 1 S. die Anm. zu 3. Mose 23,2
  • 2 Nach Kap. 2,40 ist zu lesen: Hodawjas
  • 3 O. sie stimmten Lob und Dank an
  • 4 O. weil er gütig ist, weil