Amos 8 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 So ließ mich der HerrHerr, HERRHERR, sehen: Siehe, ein KorbKorb mit reifem Obst. 2 Und er sprach: Was siehst du, AmosAmos? Und ich sprach: Einen KorbKorb mit reifem Obst. Und der HERRHERR sprach zu mir: Das Ende ist über mein Volk IsraelIsrael1 gekommen, ich werde fortan nicht mehr schonend an ihm vorübergehen. 3 Und die Gesänge des PalastesPalastes werden sich in Geheul verwandeln2 an jenem TagTag, spricht der HerrHerr, HERRHERR. Leichen in Menge, aller Orten hat er3 sie hingeworfen ... Still!

4 Hört dieses, die ihr nach dem Dürftigen schnaubt und nach der Vernichtung der Sanftmütigen4 im Land und sprecht: 5 Wann ist der NeumondNeumond vorüber, dass wir Getreide verkaufen, und der SabbatSabbat, dass wir die Kornspeicher öffnen; um das EphaEpha zu verkleinern und den SekelSekel zu vergrößern und die WaageWaage des Betrugs zu fälschen; 6 um die Armen für GeldGeld5 und den Dürftigen um ein Paar SchuheSchuhe zu kaufen, und damit wir den AbfallAbfall des KornsKorns verkaufen? 7 Der HERRHERR hat geschworen bei dem Stolz JakobsJakobs6: Wenn ich alle ihre WerkeWerke vergessen werde ewiglich! 8 Sollte das Land darob nicht erbeben und jeder, der darin wohnt, nicht trauerntrauern? Und es wird insgesamt emporsteigen wie der NilNil und aufwogen und zurücksinken wie der Strom ÄgyptensÄgyptens. 9 Und es wird geschehen an jenem TagTag, spricht der HerrHerr, HERRHERR, da werde ich die SonneSonne untergehen lassen am Mittag und FinsternisFinsternis über die ErdeErde bringen am lichten TagTag. 10 Und ich werde eure FesteFeste in TrauerTrauer verwandeln und alle eure Gesänge in KlageliederKlagelieder, und werde auf alle LendenLenden SacktuchSacktuch und auf jedes HauptHaupt eine GlatzeGlatze bringen; und ich werde es machen gleich der TrauerTrauer um den Einheimischen, und das Ende davon wie einen bitteren TagTag.

11 Siehe, TageTage kommen, spricht der HerrHerr, HERRHERR, da werde ich einen Hunger in das Land senden, nicht einen Hunger nach BrotBrot und nicht einen Durst nach Wasser, sondern die WorteWorte des HERRNHERRN zu hören. 12 Und sie werden umherschweifen von MeerMeer zu MeerMeer und vom NordenNorden bis zum OstenOsten; sie werden umherlaufen, um das WortWort des HERRNHERRN zu suchen, und werden es nicht finden. 13 An jenem TagTag werden die schönen Jungfrauen und die Jünglinge vor Durst verschmachten7, 14 die bei der SchuldSchuld SamariasSamarias schwören und sprechen: So wahr dein GottGott lebt, DanDan!, und: So wahr der Weg nach BeersebaBeerseba lebt! Und sie werden fallen und nicht mehr aufstehen.

Fußnoten

  • 1 Eig. an ... heran
  • 2 W. werden heulen
  • 3 der HERR
  • 4 O. Demütigen
  • 5 Vergl. 3. Mose 25,39
  • 6 d.h. bei dem, worauf Jakob stolz ist; O. bei der Hoheit, Herrlichkeit Jakobs
  • 7 Eig. ohnmächtig hinsinken