Strong H34 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 33H 35

אביון

'ebyôn

Direkte Übersetzungen


Arme 34 Vorkommen in 32 Bibelstellen
2. Mo. 23,6 Du sollst das Recht deines Armen nicht beugen in seinem Rechtsstreit.
2. Mo. 23,11 aber im siebten sollst du es ruhen und liegen lassen, dass die Armen deines Volkes davon essen; und was sie übriglassen, sollen die Tiere des Feldes fressen. Desgleichen sollst du mit deinem Weinberg tun und mit deinem Olivenbaum. [?] [?] [?] [?]
5. Mo. 15,4 es sei denn, dass kein Armer unter dir ist. Denn{O. erlassen. Jedoch wird kein Armer unter dir sein; denn usw.} der HERR wird dich reichlich segnen in dem Land, das der HERR, dein Gott, dir als Erbteil gibt, es zu besitzen,
5. Mo. 15,7 Wenn ein Armer unter dir sein wird, irgendeiner deiner Brüder, in einem deiner Tore in deinem Land, das der HERR, dein Gott, dir gibt, so sollst du dein Herz nicht verhärten und deine Hand vor deinem Bruder, dem Armen, nicht verschließen;
5. Mo. 15,11 Denn der Arme wird nicht aufhören inmitten des Landes; darum gebiete ich dir und spreche: Du sollst deinem Bruder, deinem Dürftigen und deinem Armen in deinem Land, deine Hand weit öffnen.
  + 28 weitere Stellen
[?] 13 Vorkommen in 13 Bibelstellen
Hiob 5,15 Und er rettet vom Schwert, von ihrem Mund und aus der Hand des Starken den Dürftigen. [?]
Hiob 24,4 sie stoßen aus dem Weg die Dürftigen. Die Elenden des Landes verkriechen sich allesamt: [?]
Hiob 24,14 Mit dem Licht steht der Mörder auf, tötet den Elenden und den Dürftigen; und des Nachts ist er dem Dieb gleich. [?]
Hiob 29,16 Vater war ich den Dürftigen, und die Rechtssache dessen, den ich nicht kannte, untersuchte ich; [?]
Hiob 30,25 Weinte ich denn nicht über den, der harte Tage hatte? War meine Seele nicht um den Dürftigen bekümmert? [?]
  + 9 weitere Stellen
Elende 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
Ps. 37,14 Die Gottlosen haben das Schwert gezogen und ihren Bogen gespannt, um zu fällen den Elenden und den Armen, hinzuschlachten, die in Geradheit wandeln.
Spr. 30,14 ein Geschlecht, dessen Zähne Schwerter sind und Messer sein Gebiss{O. seine Hauer}, um wegzufressen die Elenden von der Erde und die Dürftigen aus der Mitte der Menschen! [?]
Spr. 31,9 Öffne deinen Mund, richte gerecht und schaffe dem Elenden und dem Dürftigen Recht. [?]
Jer. 22,16 Er hat die Rechtssache des Elenden und des Armen gerichtet; da stand es wohl. Heißt das nicht mich erkennen?, spricht der HERR. [?] [?] [?] [?]
Hes. 16,49 Siehe, dies war die Ungerechtigkeit Sodoms, deiner Schwester: Stolz, Fülle von Brot und sorglose Ruhe hatte sie mit ihren Töchtern, aber die Hand des Elenden und des Armen stärkte sie nicht;
  + 2 weitere Stellen
arm 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
Ps. 40,18 Ich aber bin elend und arm, der Herr denkt an mich. Meine Hilfe und mein Erretter bist du; mein Gott, zögere nicht!
Ps. 70,6 Ich aber bin elend und arm; o Gott, eile zu mir! Meine Hilfe und mein Erretter bist du; HERR, zögere nicht!
Ps. 86,1 (Ein Gebet. Von David.)
Neige, HERR, dein Ohr, erhöre mich! Denn ich bin elend und arm.
Ps. 109,16 Weil er nicht gedachte, Güte zu üben, und verfolgte den elenden und armen Mann, und den, der verzagten Herzens war, um ihn zu töten. [?]
Ps. 109,22 Denn ich, ich bin elend und arm, und mein Herz ist verwundet in meinem Innern.
Armen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
5. Mo. 15,9 Hüte dich, dass nicht in deinem Herzen ein Belialswort sei, dass du sprichst: Es naht das siebte Jahr, das Erlassjahr! Und dass dein Auge böse sei gegen deinen Bruder, den Armen, und du ihm nichts gebest, und er über dich{O. gegen dich} zu dem HERRN schreie, und Sünde an dir sei! [?] [?]
5. Mo. 15,11 Denn der Arme wird nicht aufhören inmitten des Landes; darum gebiete ich dir und spreche: Du sollst deinem Bruder, deinem Dürftigen und deinem Armen in deinem Land, deine Hand weit öffnen.
dürftigen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 24,14 Du sollst nicht bedrücken den dürftigen und armen Mietling{O. Tagelöhner} von deinen Brüdern oder von deinen Fremden, die in deinem Land, in deinen Toren sind. [?]