Amos 6 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 WeheWehe den Sorglosen in ZionZion und den Sicheren auf dem BergBerg von SamariaSamaria, den Vornehmen1 der ersten der NationenNationen, zu denen das HausHaus IsraelIsrael kommt! 2 Geht hinüber nach KalneKalne2 und seht, und geht von dort nach HamatHamat, der großen Stadt, und steigt hinab nach GatGat der PhilisterPhilister: Sind sie vorzüglicher als diese Königreiche, oder ist ihr Gebiet größer als euer Gebiet? 3 Ihr, die den TagTag des Unglücks hinausschieben und den ThronThron der Gewalttat nahe rücken; 4 die auf Polstern von ElfenbeinElfenbein liegen und auf ihren Ruhebetten sich strecken und Fettschafe von der HerdeHerde essenessen und Kälber aus dem Maststall; 5 die zum KlangKlang der HarfeHarfe faseln, sich wie DavidDavid Musikinstrumente ersinnen; 6 die WeinWein aus Schalen trinken und mit den besten Ölen sich salbensalben und sich nicht grämen über die Wunde JosephsJosephs. 7 Darum werden sie nun weggeführt werden an der Spitze der Weggeführten, und das Gejauchze der träge Hingestreckten wird aufhören.

8 Der HerrHerr, HERRHERR, hat bei sich selbst geschworen, spricht der HERRHERR, der GottGott der HeerscharenHeerscharen: Ich verabscheue den Stolz JakobsJakobs und hasse seine Paläste; und ich werde die Stadt preisgeben und alles, was sie erfüllt. 9 Und es wird geschehen, wenn zehnzehn Männer in einem HausHaus übrigbleiben, so werden sie sterbensterben. 10 Und hebt einen der Gestorbenen sein Onkel3 und sein Bestatter4 auf, um die Gebeine aus dem HausHaus hinauszuschaffen, und spricht zu dem, der im Innern des Hauses ist: Ist noch jemand bei dir? Und dieser sagt: Niemand!, so wird er sagen: Still, denn der Name des HERRNHERRN darf nicht erwähnt werden! 11 Denn siehe, der HERRHERR gebietet, und man schlägt das große HausHaus in Trümmer und das kleine HausHaus in SplitterSplitter5. 12 RennenRennen wohl PferdePferde auf Felsen, oder pflügt man darauf mit RindernRindern,6 dass ihr das Recht in GiftGift und die Frucht der GerechtigkeitGerechtigkeit in WermutWermut verwandelt habt, 13 die ihr euch über Nichtiges freut, die ihr sprecht: Haben wir uns nicht durch unsere Stärke HörnerHörner7 erworben? 14 Denn siehe, ich werde gegen euch, HausHaus IsraelIsrael, eine Nation erwecken, spricht der HERRHERR, der GottGott der HeerscharenHeerscharen; und sie werden euch bedrücken von dem Eingang HamatsHamats an bis zum BachBach der EbeneEbene8.

Fußnoten

  • 1 Eig. den Namhaften
  • 2 In Babylonien am Fluss Tigris gelegen
  • 3 d.i. sein naher Verwandter
  • 4 Eig. sein Verbrenner, weil die Toten so zahlreich sein werden, dass man sie verbrennen muss
  • 5 Eig. in Risse
  • 6 And. l.: oder pflügt man das Meer mit dem Rind?
  • 7 d.i. Macht
  • 8 O. Steppe, Hebr. Araba; d.h. wahrsch. bis zu dem Grenzfluss zwischen Moab und Edom. (Vergl. 2. Kön 14,25)