Römer 16 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 0.9 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen

Röm 16

1 Ich empfehle euch aber PhöbePhöbe, unsere Schwester, die eine Dienerin der VersammlungVersammlung in KenchreäKenchreä ist, 2 damit ihr sie in dem HerrnHerrn, der Heiligen würdig, aufnehmt und ihr beisteht, in der Sache irgend sie euer bedarf; denn auch sie ist vielen ein BeistandBeistand1 gewesen, auch mir selbst. 3 Grüßt PriskaPriska und AquilaAquila, meine Mitarbeiter in ChristusChristus JesusJesus, 4 (die für mein LebenLeben ihren eigenen Hals preisgegeben haben, denen nicht allein ich danke, sondern auch alle VersammlungenVersammlungen der NationenNationen) 5 und die VersammlungVersammlung in ihrem HausHaus. Grüßt EpänetusEpänetus, meinen Geliebten, der der ErstlingErstling AsiensAsiens ist für ChristusChristus. 6 Grüßt MariaMaria, die sehr für euch gearbeitet hat. 7 Grüßt AndronikusAndronikus und JuniasJunias, meine Verwandten und meine Mitgefangenen, die unter den Aposteln ausgezeichnet2 sind, die auch vor mir in ChristusChristus waren. 8 Grüßt AmpliasAmplias, meinen Geliebten im HerrnHerrn. 9 Grüßt UrbanusUrbanus, unseren Mitarbeiter in ChristusChristus, und StachysStachys, meinen Geliebten. 10 Grüßt ApellesApelles, den Bewährten in ChristusChristus. Grüßt die von AristobulusAristobulus' HausHaus. 11 Grüßt HerodionHerodion, meinen Verwandten. Grüßt die von NarcissusNarcissus' HausHaus, die im HerrnHerrn sind. 12 Grüßt Tryphäna und TryphosaTryphäna und Tryphosa, die im HerrnHerrn arbeiten. Grüßt PersisPersis, die Geliebte, die viel gearbeitet hat im HerrnHerrn. 13 Grüßt RufusRufus, den Auserwählten im HerrnHerrn, und seine und meine MutterMutter. 14 Grüßt AsynkritusAsynkritus, PhlegonPhlegon, HermesHermes, PatrobasPatrobas, HermasHermas und die BrüderBrüder bei ihnen. 15 Grüßt PhilologusPhilologus und JuliasJulias3, NereusNereus und seine Schwester und OlympasOlympas und alle Heiligen bei ihnen. 16 Grüßt einander mit heiligem KussKuss. Es grüßengrüßen euch alle VersammlungenVersammlungen des ChristusChristus.

17 Ich ermahne4 euch aber, BrüderBrüder, dass ihr achthabt auf die, die Zwiespalt und ÄrgernisÄrgernis5 anrichten, entgegen der LehreLehre, die ihr gelernt habt, und wendet euch von ihnen ab. 18 Denn solche dienen nicht unserem HerrnHerrn ChristusChristus, sondern ihrem eigenen Bauch, und durch süße WorteWorte und schöne Reden verführen sie die Herzen der Arglosen. 19 Denn euer Gehorsam ist zu allen hingelangt6. Daher freue ich mich eurethalben; ich will aber, dass ihr weiseweise seid zum Guten, aber einfältig zum Bösen. 20 Der GottGott des Friedens aber wird in kurzem den SatanSatan unter eure Füße zertreten. Die GnadeGnade unseres HerrnHerrn JesusJesus ChristusChristus sei mit euch!

21 Es grüßengrüßen euch TimotheusTimotheus, mein Mitarbeiter, und LuciusLucius und JasonJason und SosipaterSosipater, meine Verwandten.

22 Ich, TertiusTertius, der ich den BriefBrief geschrieben habe, grüße euch im HerrnHerrn. 23 Es grüßt euch GajusGajus, mein und der ganzen VersammlungVersammlung Wirt. Es grüßengrüßen euch ErastusErastus, der Stadt-RentmeisterStadt-Rentmeister, und der BruderBruder QuartusQuartus. 24 Die GnadeGnade unseres HerrnHerrn JesusJesus ChristusChristus sei mit euch allen! AmenAmen.

25 Dem aber, der euch zu befestigenbefestigen vermag nach meinem EvangeliumEvangelium und der Predigt von JesusJesus ChristusChristus, nach der OffenbarungOffenbarung des Geheimnisses7, das in den ZeitenZeiten der ZeitalterZeitalter verschwiegen war, 26 jetzt aber offenbart und durch prophetische SchriftenSchriften, nach Befehl des ewigen GottesGottes, zum Glaubensgehorsam an alle NationenNationen verkündet worden ist, 27 dem allein weisen GottGott durch JesusJesus ChristusChristus, ihm8 sei die HerrlichkeitHerrlichkeit in Ewigkeit! AmenAmen.

Fußnoten

  • 1 O. eine Beschützerin, Fürsorgerin
  • 2 O. bei den Aposteln angesehen
  • 3 O. Julia
  • 4 O. bitte
  • 5 Eig. die (d.i. die bekannten) Zwiespalte (Spaltungen) und Ärgernisse
  • 6 d.h. zur Kenntnis aller gekommen
  • 7 Vergl. Eph. 3,2–11; 5,32; Kol. 1,25–27; 2,2.3
  • 8 W. dem