Strong G2307 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

G 2306G 2308

θέλημα

thelēma

Direkte Übersetzungen


🡐 Zurück zur Übersicht

Ausgewählte Übersetzung: Wille

Wille 61 Vorkommen in 57 Bibelstellen
Mt. 6,10 dein Reich komme; dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auch auf der Erde.
Mt. 7,21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr!, wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist.
Mt. 12,50 denn jeder, der den Willen meines Vaters tun wird, der in den Himmeln ist, derselbe ist mein Bruder und meine Schwester und meine Mutter. [?] [?] [?] [?]
Mt. 18,14 Ebenso ist es nicht der Wille eures Vaters{Eig. ist kein Wille vor eurem Vater}, der in den Himmeln ist, dass eines dieser Kleinen verloren gehe.
Mt. 21,31 Welcher von den beiden hat den Willen des Vaters getan? Sie sagen [zu ihm]: Der Erste. Jesus spricht zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch, dass die Zöllner und die Huren euch vorangehen in das Reich Gottes. [?]
Mt. 26,42 Wiederum, zum zweiten Mal, ging er hin und betete und sprach: Mein Vater, wenn dieser Kelch nicht [an{W. von} mir] vorübergehen kann, ohne dass ich ihn trinke, so geschehe dein Wille.
Mk. 3,35 denn jeder, der den Willen Gottes tun wird, derselbe ist mein Bruder und meine Schwester und meine Mutter. [?] [?] [?]
Lk. 12,47 Jener Knecht aber, der den Willen seines Herrn wusste und sich nicht bereitet, noch nach seinem Willen getan hat, wird mit vielen Schlägen geschlagen werden; [?]
Lk. 22,42 und sprach: Vater, wenn du diesen Kelch von mir wegnehmen willst – doch nicht mein Wille, sondern der deine geschehe! [?] [?]
Lk. 23,25 Er ließ aber den frei, der eines Aufruhrs und Mordes wegen ins Gefängnis geworfen war, den sie forderten; Jesus aber übergab er ihrem Willen. [?]
Joh. 1,13 die nicht aus Blut, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.
Joh. 4,34 Jesus spricht zu ihnen: Meine Speise ist, dass ich den Willen dessen tue, der mich gesandt hat, und sein Werk vollbringe{O. vollends}.
Joh. 5,30 Ich kann nichts von mir selbst tun; so wie ich höre, richte ich, und mein Gericht ist gerecht, denn ich suche nicht meinen Willen, sondern den Willen dessen, der mich gesandt hat.
Joh. 6,38 denn ich bin vom Himmel herabgekommen, nicht um meinen Willen zu tun, sondern den Willen dessen, der mich gesandt hat.
Joh. 6,39 Dies aber ist der Wille dessen, der mich gesandt hat, dass ich von allem, was er mir gegeben hat, nichts verliere, sondern es auferwecke am letzten Tag.
Joh. 6,40 Denn dies ist der Wille meines Vaters, dass jeder, der den Sohn sieht und an ihn glaubt, ewiges Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag.
Joh. 7,17 Wenn jemand seinen Willen tun will, so wird er von{d.h. hinsichtlich} der Lehre wissen, ob sie aus Gott ist, oder ob ich aus{W. von} mir selbst rede. [?]
Joh. 9,31 Wir wissen [aber], dass Gott Sünder nicht hört, sondern wenn jemand gottesfürchtig ist und seinen Willen tut, den hört er.
Apg. 13,22 Und nachdem er ihn weggetan hatte, erweckte er ihnen David zum König, dem er auch Zeugnis gab und sprach: „Ich habe David gefunden, den Sohn Isais, einen Mann nach meinem Herzen, der meinen ganzen Willen tun wird“.{Ps. 89,20; 1. Sam. 13,14}
Apg. 21,14 Als er sich aber nicht überreden ließ, schwiegen wir und sprachen: Der Wille des Herrn geschehe! [?] [?]
Apg. 22,14 Er aber sprach: Der Gott unserer Väter hat dich zuvor verordnet, seinen Willen zu erkennen und den Gerechten zu sehen und eine Stimme aus seinem Mund zu hören. [?] [?]
Röm. 1,10 allezeit flehend bei meinen Gebeten, ob ich nun endlich einmal durch den Willen Gottes so glücklich sein möchte, zu euch zu kommen. [?] [?]
Röm. 2,18 und den Willen kennst und das Vorzüglichere unterscheidest{O. prüfst}, indem du aus dem Gesetz unterrichtet bist,
Röm. 12,2 Und seid nicht gleichförmig dieser Welt{W. diesem Zeitlauf}, sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung [eures] Sinnes, dass ihr prüfen mögt, was der gute und wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes ist.
Röm. 15,32 damit ich durch den Willen Gottes mit Freuden zu euch komme und mich mit euch erquicke.
1. Kor. 1,1 Paulus, berufener Apostel Jesu Christi durch Gottes Willen, und Sosthenes, der Bruder,
1. Kor. 7,37 Wer aber im Herzen feststeht und keine Not, sondern Gewalt hat über seinen eigenen Willen und dies in seinem Herzen beschlossen hat, seine Jungfrauschaft{O. Jungfrau} zu bewahren, der tut wohl. [?] [?] [?]
2. Kor. 1,1 Paulus, Apostel Jesu Christi durch Gottes Willen, und Timotheus, der Bruder, der Versammlung Gottes, die in Korinth ist, samt allen Heiligen, die in ganz Achaja sind:
2. Kor. 8,5 Und nicht wie wir hofften, sondern sie gaben sich selbst zuerst dem Herrn und uns durch Gottes Willen, [?]
Gal. 1,4 der sich selbst für unsere Sünden hingegeben hat, damit er uns herausnehme aus der gegenwärtigen bösen Welt{O. Zeitalter, Zeitlauf}, nach dem Willen unseres Gottes und Vaters,
Eph. 1,1 Paulus, Apostel Jesus Christi durch Gottes Willen, den Heiligen und Treuen in Christus Jesus, die in Ephesus sind:
Eph. 1,5 und uns zuvorbestimmt hat zur Sohnschaft durch Jesus Christus für sich selbst, nach dem Wohlgefallen seines Willens, [?]
Eph. 1,9 indem er uns das Geheimnis seines Willens mitgeteilt hat, nach seinem Wohlgefallen, das er sich vorgesetzt hat in sich selbst [?]
Eph. 1,11 in dem wir auch ein Erbteil erlangt haben{O. zu Erben gemacht worden seid}, die wir zuvorbestimmt sind nach dem Vorsatz dessen, der alles wirkt nach dem Rat seines Willens, [?]
Eph. 2,3 unter denen auch wir einst alle unseren Verkehr hatten in den Lüsten unseres Fleisches, indem wir den Willen{W. die Willen, d.h. alles, was das Fleisch und die Gedanken wollten} des Fleisches und der Gedanken taten und von Natur Kinder des Zorns waren, wie auch die übrigen. [?] [?] [?]
Eph. 5,17 Darum seid nicht töricht, sondern verständig, was der Wille des Herrn sei.
Eph. 6,6 nicht mit Augendienerei, als Menschengefällige, sondern als Knechte{O. Sklaven} Christi, indem ihr den Willen Gottes von Herzen tut
Kol. 1,1 Paulus, Apostel Christi Jesu durch Gottes Willen, und Timotheus, der Bruder,
Kol. 1,9 Deshalb hören auch wir nicht auf, von dem Tag an, da wir es gehört haben, für euch zu beten und zu bitten, damit ihr erfüllt sein mögt mit der Erkenntnis seines Willens in aller Weisheit und geistlichem Verständnis, [?]
Kol. 4,12 Es grüßt euch Epaphras, der von euch ist, ein Knecht{O. Sklave} Christi Jesu, der allezeit für euch ringt in den Gebeten, damit ihr steht vollkommen und völlig überzeugt in allem Willen Gottes.
1. Thes. 4,3 Denn dies ist Gottes Wille: eure Heiligkeit{O. Heiligung; eig. Geheiligtsein; so auch V. 4.7}, dass ihr euch der Hurerei enthaltet,
1. Thes. 5,18 danksagt in allem, denn dieses ist der Wille Gottes in Christus Jesus gegen euch. [?] [?]
2. Tim. 1,1 Paulus, Apostel Jesu Christi{O. nach and. Les.: Christi Jesu; so auch Kap. 2,3} durch Gottes Willen, nach Verheißung des Lebens, das in Christus Jesus ist,
2. Tim. 2,26 und sie wieder nüchtern werden aus dem Fallstrick des Teufels, die von ihm gefangen sind, für seinen{W. für jenes; bezieht sich wahrscheinlich auf „Gott“ (V. 25)} Willen.
Heb. 10,7 Da sprach ich: Siehe, ich komme (in der Rolle des Buches steht von mir geschrieben), um deinen Willen, o Gott, zu tun.“{Ps. 40,7–9}
Heb. 10,9 sprach er dann: „Siehe, ich komme, um deinen Willen zu tun.“ (Er nimmt das Erste weg, damit er das Zweite aufrichte.)
Heb. 10,10 Durch welchen Willen{Eig. In welchem Willen, d.i. auf Grund dieses Willens} wir geheiligt sind durch das ein für allemal geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi. [?] [?] [?]
Heb. 10,36 Denn ihr bedürft des Ausharrens, damit ihr, nachdem ihr den Willen Gottes getan habt, die Verheißung davontragt. [?] [?]
Heb. 13,21 vollende euch in jedem guten Werk, um seinen Willen zu tun{Eig. getan zu haben}, in euch schaffend was vor ihm wohlgefällig ist, durch Jesus Christus, dem die Herrlichkeit sei von Ewigkeit zu Ewigkeit{W. in die Zeitalter der Zeitalter}! Amen. [?] [?] [?] [?]
1. Pet. 2,15 Denn so ist es der Wille Gottes, dass ihr durch Gutestun die Unwissenheit der unverständigen Menschen zum Schweigen bringt: [?] [?]
1. Pet. 3,17 Denn es ist besser, wenn der Wille Gottes es will{Eig. wollen sollte}, für Gutestun zu leiden, als für Bösestun. [?] [?]
1. Pet. 4,2 um die im Fleisch noch übrige Zeit nicht mehr den Lüsten der Menschen, sondern dem Willen Gottes zu leben. [?]
1. Pet. 4,19 Daher sollen auch die, die nach dem Willen Gottes leiden, einem treuen Schöpfer ihre Seelen befehlen im Gutestun.
2. Pet. 1,21 Denn die Weissagung wurde niemals{O. ehemals nicht} durch den Willen des Menschen hervorgebracht, sondern heilige Männer{Eig. Menschen} Gottes redeten, getrieben vom Heiligen Geist. [?]
1. Joh. 2,17 Und die Welt vergeht und ihre Lust; wer aber den Willen Gottes tut, bleibt in Ewigkeit.
1. Joh. 5,14 Und dies ist die Zuversicht{O. die Freimütigkeit}, die wir zu ihm haben, dass, wenn wir etwas nach seinem Willen bitten, er uns hört.
Off. 4,11 Du bist würdig, o unser Herr und unser Gott, zu nehmen die Herrlichkeit und die Ehre und die Macht; denn du hast alle Dinge{O. das All} erschaffen, und deines Willens wegen waren sie und sind sie erschaffen worden. [?]