Kolosser 1 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 0.9 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen

Kol 1

1 PaulusPaulus, ApostelApostel Christi Jesu durch GottesGottes Willen, und TimotheusTimotheus, der BruderBruder, 2 den heiligen und treuen BrüdernBrüdern in ChristusChristus, die in KolossäKolossä sind: GnadeGnade euch und FriedeFriede von GottGott, unserem VaterVater, [und dem HerrnHerrn JesusJesus ChristusChristus]!

3 Wir danken dem GottGott und VaterVater unseres HerrnHerrn JesusJesus ChristusChristus allezeit, indem wir1 für euch betenbeten, 4 nachdem wir gehört haben von eurem Glauben in ChristusChristus JesusJesus und der Liebe, die ihr zu allen Heiligen habt, 5 wegen der HoffnungHoffnung, die für euch aufgehoben ist in den Himmeln, von der ihr zuvor gehört habt in dem WortWort der WahrheitWahrheit des EvangeliumsEvangeliums, 6 das zu euch gekommen, so wie es auch in der ganzen WeltWelt ist, und ist fruchtbringend und wachsend, wie auch unter2 euch, von dem TagTag an, da ihr es gehört und die GnadeGnade GottesGottes in WahrheitWahrheit erkannt3 habt; 7 so wie ihr gelernt habt von EpaphrasEpaphras, unserem geliebten Mitknecht, der ein treuertreuer DienerDiener des ChristusChristus für euch ist, 8 der uns auch eure Liebe im GeistGeist mitgeteilt hat.

9 Deshalb hören auch wir nicht auf, von dem TagTag an, da wir es gehört haben, für euch zu betenbeten und zu bitten, damit ihr erfüllt sein mögt mit der ErkenntnisErkenntnis seines Willens in aller Weisheit und geistlichem Verständnis, 10 um würdig des HerrnHerrn zu wandelnwandeln zu allem Wohlgefallen, in jedem guten Werk fruchtbringend, und wachsend durch die ErkenntnisErkenntnis GottesGottes, 11 gekräftigt mit aller KraftKraft nach der MachtMacht seiner HerrlichkeitHerrlichkeit, zu allem Ausharren und aller Langmut mit Freuden; 12 danksagend dem VaterVater, der uns fähig4 gemacht hat zu dem Anteil am ErbeErbe der Heiligen in dem LichtLicht, 13 der uns errettet hat aus der GewaltGewalt der FinsternisFinsternis und versetzt in das ReichReich des SohnesSohnes seiner Liebe, 14 in dem wir die ErlösungErlösung haben, die VergebungVergebung der Sünden; 15 der das BildBild des unsichtbaren GottesGottes ist, der Erstgeborene aller SchöpfungSchöpfung. 16 Denn durch ihn5 sind alle Dinge geschaffen worden, die in den Himmeln und die auf der ErdeErde, die sichtbaren und die unsichtbaren, es seien ThroneThrone oder Herrschaften oder FürstentümerFürstentümer oder GewaltenGewalten: alle Dinge sind durch ihn und für ihn geschaffen. 17 Und er ist vor allen, und alle Dinge bestehen zusammen durch ihn. 18 Und er ist das HauptHaupt des Leibes, der VersammlungVersammlung, der der AnfangAnfang ist, der Erstgeborene aus den Toten, damit er in allem den Vorrang habe; 19 denn es war das Wohlgefallen der ganzen Fülle6, in ihm zu wohnen 20 und durch ihn alle Dinge mit sich zu versöhnen, – indem7 er Frieden gemacht hat durch das BlutBlut seines KreuzesKreuzes – durch ihn, es seien die Dinge auf der ErdeErde oder die Dinge in den Himmeln. 21 Und euch, die ihr einsteinst entfremdet und Feinde wart nach der Gesinnung in den bösen Werken, hat er8 aber nun versöhnt 22 in dem Leib seines FleischesFleisches durch den TodTod, um euch heiligheilig und tadellos und untadelig vor sich hinzustellen, 23 wenn ihr denn in dem Glauben gegründet und fest bleibt und nicht abbewegt werdet von der HoffnungHoffnung des EvangeliumsEvangeliums, das ihr gehört habt, das gepredigt worden in der ganzen SchöpfungSchöpfung, die unter dem HimmelHimmel ist, dessen DienerDiener ich, PaulusPaulus, geworden bin.

24 Jetzt freue ich mich in den Leiden für euch und ergänze in meinem FleischFleisch, was noch rückständig ist von den Drangsalen des ChristusChristus für seinen Leib, das ist die VersammlungVersammlung, 25 deren DienerDiener ich geworden bin nach der Verwaltung GottesGottes, die mir in Bezug auf euch gegeben ist, um das WortWort GottesGottes zu vollenden9: 26 das GeheimnisGeheimnis, das von den ZeitalternZeitaltern und von den GeschlechternGeschlechtern her verborgen war, jetzt aber seinen Heiligen offenbart worden ist, 27 denen GottGott offenbaren wollte, was der Reichtum der HerrlichkeitHerrlichkeit dieses Geheimnisses sei unter den NationenNationen, das ist ChristusChristus in euch, die HoffnungHoffnung der HerrlichkeitHerrlichkeit; 28 den wir verkündigenverkündigen, indem wir jeden Menschen ermahnen und jeden Menschen lehren in aller Weisheit, damit wir jeden Menschen vollkommenvollkommen in ChristusChristus darstellen; 29 wozu ich mich auch bemühe, indem ich kämpfend ringe gemäß seiner Wirksamkeit, die in mir wirkt in KraftKraft.

Fußnoten

  • 1 O. ... Herrn Jesus Christus, indem wir allezeit
  • 2 O. in
  • 3 O. da ihr die Gnade Gottes in Wahrheit gehört und erkannt
  • 4 O. passend
  • 5 W. in ihm, d.h. in der Kraft seiner Person
  • 6 Vergl. Kap. 2,9
  • 7 O. nachdem
  • 8 O. sie, d.i. die Fülle (der Gottheit); s. V. 19
  • 9 Eig. vollzumachen, auf sein Vollmaß zu bringen