1. Johannes 2 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Meine KinderKinder, ich schreibe euch dieses, damit ihr nicht sündigt; und wenn jemand gesündigt hat1 – wir haben einen SachwalterSachwalter2 bei dem VaterVater, JesusJesus ChristusChristus, den Gerechten. 2 Und er ist die SühnungSühnung für unsere Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die ganze WeltWelt.

3 Und hieran wissenwissen3 wir, dass wir ihn kennen4, wenn wir seine GeboteGebote halten. 4 Wer da sagt: Ich kenne ihn, und hält seine GeboteGebote nicht, ist ein Lügner, und in diesem ist die WahrheitWahrheit nicht. 5 Wer aber sein WortWort hält, in diesem ist wahrhaftig die Liebe GottesGottes vollendetvollendet. Hieran wissenwissen5 wir, dass wir in ihm sind. 6 Wer da sagt, dass er in ihm bleibe, ist schuldig, selbst auch so zu wandelnwandeln, wie er gewandelt hat.

7 Geliebte, nicht ein neuesneues Gebot schreibe ich euch, sondern ein altesaltes Gebot, das ihr von AnfangAnfang an hattet. Das altealte Gebot ist das WortWort, das ihr gehört habt. 8 Wiederum schreibe ich euch ein neuesneues Gebot, das was wahr ist in ihm und in euch, weil die FinsternisFinsternis vergeht und das wahrhaftige LichtLicht schon leuchtet. 9 Wer da sagt, dass er in dem LichtLicht sei, und hasst seinen BruderBruder, ist in der FinsternisFinsternis bis jetzt. 10 Wer seinen BruderBruder liebt, bleibt in dem LichtLicht, und kein ÄrgernisÄrgernis6 ist in ihm. 11 Wer aber seinen BruderBruder hasst, ist in der FinsternisFinsternis und wandelt in der FinsternisFinsternis und weiß nicht, wohin er geht, weil die FinsternisFinsternis seine AugenAugen verblendet hat.

12 Ich schreibe euch, KinderKinder, weil euch die Sünden vergebenvergeben sind um seines NamensNamens willen.

13 Ich schreibe euch, VäterVäter, weil ihr den erkannt habt, der von AnfangAnfang ist.

Ich schreibe euch, Jünglinge, weil ihr den Bösen überwunden habt.

14 Ich schreibe euch, KinderKinder, weil ihr den VaterVater erkannt habt.

Ich habe euch, VäterVäter, geschrieben, weil ihr den erkannt habt, der von AnfangAnfang ist.

Ich habe euch, Jünglinge, geschrieben, weil ihr stark seid und das WortWort GottesGottes in euch bleibt und ihr den Bösen überwunden habt. 15 Liebt nicht die WeltWelt noch was in der WeltWelt ist. Wenn jemand die WeltWelt liebt, so ist die Liebe des VatersVaters nicht in ihm; 16 denn alles, was in der WeltWelt ist, die Lust des FleischesFleisches und die Lust der AugenAugen und der Hochmut des LebensLebens, ist nicht von7 dem VaterVater, sondern ist von8 der WeltWelt. 17 Und die WeltWelt vergeht und ihre Lust; wer aber den Willen GottesGottes tut, bleibt in Ewigkeit.

18 KinderKinder, es ist die letzte StundeStunde, und wie ihr gehört habt, dass der AntichristAntichrist kommt, so sind auch jetzt viele Antichristen geworden; daher wissenwissen wir, dass es die letzte StundeStunde ist. 19 Sie sind von uns ausgegangen, aber sie waren nicht von uns; denn wenn sie von uns gewesen wären, so würden sie wohl bei uns geblieben sein; aber damit sie offenbar würden, dass sie alle nicht von uns sind. 20 Und ihr habt die SalbungSalbung von dem Heiligen und wisst alles. 21 Ich habe euch nicht geschrieben, weil ihr die WahrheitWahrheit nicht wisst, sondern weil ihr sie wisst, und dass keine Lüge aus der WahrheitWahrheit ist. 22 Wer ist der Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass JesusJesus der ChristusChristus ist? Dieser ist der AntichristAntichrist, der den VaterVater und den SohnSohn leugnet. 23 Jeder, der den SohnSohn leugnet, hat auch den VaterVater nicht; wer den SohnSohn bekennt, hat auch den VaterVater. 24 Ihr, was ihr von AnfangAnfang gehört habt, bleibe in euch. Wenn in euch bleibt, was ihr von AnfangAnfang gehört habt, so werdet auch ihr in dem SohnSohn und in dem VaterVater bleiben. 25 Und dies ist die Verheißung, die er uns verheißen hat: das ewigeewige LebenLeben. 26 Dies habe ich euch in Bezug auf die geschrieben, die euch verführen. 27 Und ihr, die SalbungSalbung, die ihr von ihm empfangen habt, bleibt in euch, und ihr bedürft nicht, dass euch jemand belehre, sondern wie dieselbe SalbungSalbung euch über alles belehrt und wahr ist und keine Lüge ist, und wie sie euch belehrt hat, so werdet ihr in ihm bleiben.

28 Und nun, KinderKinder, bleibt in ihm, damit wir, wenn er offenbart werden wird, Freimütigkeit haben und nicht vor ihm9 beschämt werden bei seiner AnkunftAnkunft.

29 Wenn ihr wisst, dass er gerecht ist, so erkennt10, dass jeder, der die GerechtigkeitGerechtigkeit tut, aus ihm geboren ist. –

Fußnoten

  • 1 O. sündigt
  • 2 O. Fürsprecher, Vertreter
  • 3 O. erkennen
  • 4 Eig. erkannt haben; die Erkenntnis hat angefangen und dauert fort; so auch V. 4.13.14
  • 5 O. erkennen
  • 6 O. kein Anlass zum Anstoß
  • 7 O. aus
  • 8 O. aus
  • 9 Eig. von ihm weg
  • 10 O. so erkennt ihr