Strong H5265 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 5264H 5266

נסע

nâsa‛

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter


🡐 Zurück zur Übersicht

Ausgewählte Übersetzung: aufbrechen

aufbrechen 121 Vorkommen in 116 Bibelstellen
1. Mo. 20,1 Und Abraham brach auf von dort nach dem Land des Südens und wohnte zwischen Kades und Sur; und er hielt sich auf in Gerar.
1. Mo. 33,12 Und Esau{W. er} sprach: Lass uns aufbrechen und weiterziehen, und ich will vor{O. neben} dir herziehen.
1. Mo. 33,17 Und Jakob brach auf nach Sukkot und baute sich ein Haus, und seinem Vieh machte er Hütten; darum gab er dem Ort den Namen Sukkot{Hütten}.
1. Mo. 35,5 Und sie brachen auf. Und der Schrecken Gottes kam über die Städte, die rings um sie her waren, so dass sie den Söhnen Jakobs nicht nachjagten.
1. Mo. 35,16 Und sie brachen auf von Bethel. Und es war noch eine Strecke Landes, um nach Ephrat zu kommen, da gebar Rahel, und es wurde ihr schwer bei ihrem Gebären.
1. Mo. 35,21 Und Israel brach auf und schlug sein Zelt auf jenseits von Migdal-Heder{Herdenturm}.
1. Mo. 37,17 Und der Mann sprach: Sie sind von hier aufgebrochen, denn ich hörte sie sagen: Lasst uns nach Dothan ziehen! Da ging Joseph seinen Brüdern nach und fand sie in Dothan.
1. Mo. 46,1 Und Israel brach auf und alles, was er hatte, und kam nach Beerseba; und er opferte Schlachtopfer dem Gott seines Vaters Isaak.
2. Mo. 12,37 Und die Kinder Israel brachen auf von Raemses nach Sukkot, etwa 600000 Mann zu Fuß, die Männer ohne die Kinder. [?] [?]
2. Mo. 13,20 Und sie brachen auf von Sukkot und lagerten sich in Etam, am Rand der Wüste.
2. Mo. 14,15 Und der HERR sprach zu Mose: Was schreist du zu mir? Rede zu den Kindern Israel, dass sie aufbrechen.
2. Mo. 14,19 Und der Engel Gottes, der vor dem Heer Israels herzog, brach auf und trat hinter sie; und die Wolkensäule brach auf von vorn{W. von vor ihnen} und stellte sich hinter sie.
2. Mo. 15,22 Und Mose ließ Israel vom Schilfmeer aufbrechen, und sie zogen aus in die Wüste Sur; und sie wanderten drei Tage in der Wüste und fanden kein Wasser.
2. Mo. 16,1 Und sie brachen auf von Elim, und die ganze Gemeinde der Kinder Israel kam in die Wüste Sin, die zwischen Elim und Sinai ist, am 15. Tag des 2. Monats nach ihrem Auszug aus dem Land Ägypten. [?]
2. Mo. 17,1 Und die ganze Gemeinde der Kinder Israel brach auf aus der Wüste Sin, nach ihren Zügen{Eig. Reisestationen; And. üb.: zu ihren Zügen}, nach dem Befehl des HERRN; und sie lagerten sich in Rephidim; und da war kein Wasser zum Trinken für das Volk.
2. Mo. 19,2 Sie brachen auf von Rephidim und kamen in die Wüste Sinai und lagerten sich in der Wüste; und Israel lagerte sich dort dem Berg gegenüber.
2. Mo. 40,36 Und wenn die Wolke sich von der Wohnung erhob, so brachen die Kinder Israel auf, auf allen ihren Zügen.
2. Mo. 40,37 Und wenn die Wolke sich nicht erhob, so brachen sie nicht auf, bis zu dem Tag, da sie sich erhob.
4. Mo. 1,51 Und wenn die Wohnung aufbricht, sollen die Leviten sie abnehmen; und wenn die Wohnung sich lagert, sollen die Leviten sie aufrichten. Der Fremde{d.h. wer nicht Levit ist} aber, der herzunaht, soll getötet werden. [?]
4. Mo. 2,9 Alle Gemusterten vom Lager Judas: 186400, nach ihren Heeren; sie sollen zuerst aufbrechen.
4. Mo. 2,16 Alle Gemusterten vom Lager Rubens: 151450 nach ihren Heeren; und als die zweiten sollen sie aufbrechen.
4. Mo. 2,17 Und dann soll das Zelt der Zusammenkunft aufbrechen, das Lager der Leviten in der Mitte der Lager; so wie sie lagern, so sollen sie aufbrechen, jeder an seiner Stelle, nach ihren Panieren.
4. Mo. 2,24 Alle Gemusterten vom Lager Ephraims: 108100, nach ihren Heeren; und als die dritten sollen sie aufbrechen. [?]
4. Mo. 2,31 Alle Gemusterten vom Lager Dans: 157600; sie sollen zuletzt aufbrechen nach ihren Panieren. [?]
4. Mo. 2,34 Und die Kinder Israel taten nach allem, was der HERR dem Mose geboten hatte: So lagerten sie sich nach ihren Panieren, und so brachen sie auf, jeder nach seinen Geschlechtern, nach{O. bei} seinem Vaterhaus. [?] [?]
4. Mo. 9,17 Und so wie die Wolke sich von dem Zelt erhob, brachen danach die Kinder Israel auf; und an dem Ort, wo die Wolke sich niederließ{O. ruhte; desgl. Kap. 10,12}, dort lagerten sich die Kinder Israel. [?] [?]
4. Mo. 9,18 Nach dem Befehl des HERRN brachen die Kinder Israel auf, und nach dem Befehl des HERRN lagerten sie sich; alle die Tage, da die Wolke auf der Wohnung ruhte, lagerten sie. [?]
4. Mo. 9,19 Und wenn die Wolke viele Tage auf der Wohnung blieb, so warteten die Kinder Israel der Hut des HERRN{d.h. sie beobachteten das, was für den HERRN zu beobachten war} und brachen nicht auf. [?] [?] [?]
4. Mo. 9,20 Und geschah es, dass die Wolke wenige Tage auf der Wohnung war – nach dem Befehl des HERRN lagerten sie sich, und nach dem Befehl des HERRN brachen sie auf.
4. Mo. 9,21 Und geschah es, dass die Wolke da war vom Abend bis an den Morgen, und die Wolke erhob sich am Morgen, so brachen sie auf; oder einen Tag und eine Nacht, und die Wolke erhob sich, so brachen sie auf;
4. Mo. 9,22 oder zwei Tage oder einen Monat oder eine geraume Zeit{W. oder Tage} – wenn die Wolke auf der Wohnung blieb, indem sie darauf ruhte, so lagerten die Kinder Israel und brachen nicht auf; und wenn sie sich erhob, so brachen sie auf. [?]
4. Mo. 9,23 Nach dem Befehl des HERRN lagerten sie sich, und nach dem Befehl des HERRN brachen sie auf; sie warteten der Hut des HERRN nach dem Befehl des HERRN durch Mose. [?] [?]
4. Mo. 10,5 Und blast ihr Lärm, so sollen die Lager aufbrechen, die nach Osten lagern;
4. Mo. 10,6 und blast ihr Lärm zum zweiten Mal, so sollen die Lager aufbrechen, die nach Süden lagern: Zu ihrem Aufbruch sollen sie Lärm blasen.
4. Mo. 10,12 Und die Kinder Israel brachen auf aus der Wüste Sinai nach ihren Zügen{Eig. nach ihren Aufbrüchen; d.h. nach der in V. 14–28 beschriebenen Reihenfolge}; und die Wolke ließ sich nieder in der Wüste Paran. [?]
4. Mo. 10,13 Und sie brachen zum ersten Mal auf nach dem Befehl des HERRN durch Mose.
4. Mo. 10,14 Und das Panier des Lagers der Kinder Juda brach zuerst auf nach ihren Heeren; und über sein Heer war Nachschon, der Sohn Amminadabs.
4. Mo. 10,17 Und die Wohnung wurde abgenommen, und es brachen auf die Söhne Gersons und die Söhne Meraris, die die Wohnung trugen. [?]
4. Mo. 10,18 Und das Panier des Lagers Rubens brach auf nach seinen Heeren; und über sein Heer war Elizur, der Sohn Schedeurs.
4. Mo. 10,21 Und die Kehatiter brachen auf, die das Heiligtum trugen; und jene richteten die Wohnung auf, bis diese kamen.
4. Mo. 10,22 Und das Panier des Lagers der Kinder Ephraim brach auf nach ihren Heeren; und über sein Heer war Elischama, der Sohn Ammihuds.
4. Mo. 10,25 Und das Panier des Lagers der Kinder Dan, das die Nachhut aller Lager bildete, brach auf nach ihren Heeren; und über sein Heer war Achieser, der Sohn Ammischaddais.
4. Mo. 10,28 Das war die Marschordnung der Kinder Israel nach ihren Heeren; und so brachen sie auf.
4. Mo. 10,29 Und Mose sprach zu Hobab, dem Sohn Reghuels, des Midianiters, des Schwiegervaters{O. dem Schwager} Moses: Wir brechen auf nach dem Ort, von dem der HERR gesagt hat: Ich will ihn euch geben. Zieh mit uns, so werden wir dir Gutes tun; denn der HERR hat Gutes über Israel geredet. [?]
4. Mo. 10,33 Und sie brachen auf von dem Berg des HERRN, drei Tagereisen weit, und die Lade des Bundes des HERRN zog drei Tagereisen vor ihnen her, um ihnen einen Ruheort zu erkunden; [?]
4. Mo. 10,35 Und es geschah, wenn die Lade aufbrach, so sprach Mose: Steh auf, HERR, dass deine Feinde sich zerstreuen und deine Hasser vor dir fliehen!
4. Mo. 11,35 Von Kibroth-Hattaawa brach das Volk auf nach Hazerot; und sie waren zu Hazerot.
4. Mo. 12,15 Und Mirjam wurde sieben Tage außerhalb des Lagers eingeschlossen; und das Volk brach nicht auf, bis Mirjam wieder aufgenommen war.
4. Mo. 12,16 Danach aber brach das Volk von Hazerot auf; und sie lagerten sich in der Wüste Paran.
4. Mo. 14,25 Die Amalekiter aber und die Kanaaniter wohnen in der Niederung; morgen wendet euch und brecht auf nach der Wüste, den Weg zum Schilfmeer. [?]
4. Mo. 20,22 Und sie brachen auf von Kades; und die Kinder Israel, die ganze Gemeinde, kamen an den Berg Hor.
4. Mo. 21,4 Und sie brachen auf vom Berg Hor, den Weg zum Schilfmeer, um das Land Edom zu umgehen. Und die Seele des Volkes wurde ungeduldig{O. mutlos} auf dem Weg; [?] [?] [?] [?]
4. Mo. 21,10 Und die Kinder Israel brachen auf und lagerten sich in Obot.
4. Mo. 21,11 Und sie brachen auf von Obot und lagerten sich in Ijje-Abarim, in der Wüste, die vor Moab gegen Sonnenaufgang ist.
4. Mo. 21,12 Von dort brachen sie auf und lagerten sich am Bach{O. im Tal; siehe die Anm. zu Kap. 13,23} Sered.
4. Mo. 21,13 Von dort brachen sie auf und lagerten sich jenseits{O. diesseits} des Arnon, der in der Wüste ist, der aus dem Gebiet der Amoriter hervorgeht. Denn der Arnon ist die Grenze von Moab, zwischen Moab und den Amoritern.
4. Mo. 22,1 Und die Kinder Israel brachen auf und lagerten sich in den Ebenen{O. Steppen} Moabs, jenseits des Jordan von Jericho.
4. Mo. 33,3 Sie brachen auf von Raemses im 1. Monat, am 15. Tag des 1. Monats. Am anderen Tag nach dem Passah zogen die Kinder Israel aus mit erhobener Hand, vor den Augen aller Ägypter, [?] [?] [?]
4. Mo. 33,5 Und die Kinder Israel brachen auf von Raemses und lagerten sich in Sukkot.
4. Mo. 33,6 Und sie brachen auf von Sukkot und lagerten sich in Etam, das am Rand der Wüste liegt.
4. Mo. 33,7 Und sie brachen auf von Etam und wandten sich nach Pi-Hachirot, das Baal-Zephon gegenüber liegt, und lagerten sich vor Migdol.
4. Mo. 33,8 Und sie brachen auf von Hachirot und zogen mitten durchs Meer nach der Wüste hin, und sie zogen drei Tagereisen in der Wüste Etam und lagerten sich in Mara.
4. Mo. 33,9 Und sie brachen auf von Mara und kamen nach Elim; und in Elim waren 12 Wasserquellen und 70 Palmbäume; und sie lagerten sich dort. [?]
4. Mo. 33,10 Und sie brachen auf von Elim und lagerten sich am Schilfmeer.
4. Mo. 33,11 Und sie brachen auf vom Schilfmeer und lagerten sich in der Wüste Sin.
4. Mo. 33,12 Und sie brachen auf aus der Wüste Sin und lagerten sich in Dophka.
4. Mo. 33,13 Und sie brachen auf von Dophka und lagerten sich in Alusch.
4. Mo. 33,14 Und sie brachen auf von Alusch und lagerten sich in Rephidim; und das Volk hatte dort kein Wasser zu trinken.
4. Mo. 33,15 Und sie brachen auf von Rephidim und lagerten sich in der Wüste Sinai.
4. Mo. 33,16 Und sie brachen auf aus der Wüste Sinai und lagerten sich in Kibroth-Hattaawa.
4. Mo. 33,17 Und sie brachen auf von Kibroth-Hattaawa und lagerten sich in Hazerot.
4. Mo. 33,18 Und sie brachen auf von Hazerot und lagerten sich in Ritma.
4. Mo. 33,19 Und sie brachen auf von Ritma und lagerten sich in Rimmon-Perez.
4. Mo. 33,20 Und sie brachen auf von Rimmon-Perez und lagerten sich in Libna.
4. Mo. 33,21 Und sie brachen auf von Libna und lagerten sich in Rissa.
4. Mo. 33,22 Und sie brachen auf von Rissa und lagerten sich in Kehelata.
4. Mo. 33,23 Und sie brachen auf von Kehelata und lagerten sich am Berg Schepher.
4. Mo. 33,24 Und sie brachen auf vom Berg Schepher und lagerten sich in Harada.
4. Mo. 33,25 Und sie brachen auf von Harada und lagerten sich in Makhelot.
4. Mo. 33,26 Und sie brachen auf von Makhelot und lagerten sich in Tachat.
4. Mo. 33,27 Und sie brachen auf von Tachat und lagerten sich in Terach.
4. Mo. 33,28 Und sie brachen auf von Terach und lagerten sich in Mitka.
4. Mo. 33,29 Und sie brachen auf von Mitka und lagerten sich in Haschmona.
4. Mo. 33,30 Und sie brachen auf von Haschmona und lagerten sich in Moserot.
4. Mo. 33,31 Und sie brachen auf von Moserot und lagerten sich in Bne-Jaakan.
4. Mo. 33,32 Und sie brachen auf von Bne-Jaakan und lagerten sich in Hor-Gidgad.
4. Mo. 33,33 Und sie brachen auf von Hor-Gidgad und lagerten sich in Jotbata.
4. Mo. 33,34 Und sie brachen auf von Jotbata und lagerten sich in Abrona.
4. Mo. 33,35 Und sie brachen auf von Abrona und lagerten sich in Ezjon-Geber.
4. Mo. 33,36 Und sie brachen auf von Ezjon-Geber und lagerten sich in der Wüste Zin, das ist Kades.
4. Mo. 33,37 Und sie brachen auf von Kades und lagerten sich am Berg Hor, am Rand des Landes Edom.
4. Mo. 33,41 Und sie brachen auf vom Berg Hor und lagerten sich in Zalmona.
4. Mo. 33,42 Und sie brachen auf von Zalmona und lagerten sich in Punon.
4. Mo. 33,43 Und sie brachen auf von Punon und lagerten sich in Obot.
4. Mo. 33,44 Und sie brachen auf von Obot und lagerten sich in Ijje-Abarim, an der Grenze von Moab.
4. Mo. 33,45 Und sie brachen auf von Ijjim und lagerten sich in Dibon-Gad.
4. Mo. 33,46 Und sie brachen auf von Dibon-Gad und lagerten sich in Almon-Diblataim.
4. Mo. 33,47 Und sie brachen auf von Almon-Diblataim und lagerten sich am{O. auf dem} Gebirge Abarim vor Nebo.
4. Mo. 33,48 Und sie brachen auf vom Gebirge Abarim und lagerten sich in den Ebenen{O. Steppen; so auch Kap. 35,1 usw.} Moabs, am Jordan von Jericho.
5. Mo. 1,7 wendet euch und brecht auf und zieht nach dem Gebirge der Amoriter und zu allen ihren Anwohnern in der Ebene{H. Araba; die Niederung, die zu beiden Seiten des Jordan und des Toten Meeres liegt und sich bis zum elanitischen Meerbusen hin erstreckt. So auch Kap. 2,8; 3,17; 11,30}, auf dem Gebirge und in der Niederung{H. Schephela; der Küstenstrich zwischen Joppe und Gaza} und im Süden und am Ufer des Meeres, in das Land der Kanaaniter und zum Libanon, bis zu dem großen Strom, dem Strom Phrat.
5. Mo. 1,19 Und wir brachen auf vom Horeb und zogen durch diese ganze große und schreckliche Wüste, die ihr gesehen habt, den Weg zum Gebirge der Amoriter, so wie der HERR, unser Gott, uns geboten hatte; und wir kamen bis Kades-Barnea.
5. Mo. 1,40 Ihr aber, wendet euch und brecht auf nach der Wüste, den Weg zum Schilfmeer!
5. Mo. 2,1 Und wir wandten uns und brachen auf nach der Wüste, den Weg zum Schilfmeer, wie der HERR zu mir geredet hatte; und wir umzogen das Gebirge Seir viele Tage.
5. Mo. 2,24 Macht euch auf, brecht auf und zieht über den Fluss Arnon. Siehe, ich habe Sihon, den König von Hesbon, den Amoriter, und sein Land in deine Hand gegeben; beginne, nimm in Besitz und bekriege ihn! [?]
5. Mo. 10,6 Und die Kinder Israel brachen auf von Beerot-Bne-Jaakan nach Mosera. Dort starb Aaron, und er wurde dort begraben; und Eleasar, sein Sohn, übte den Priesterdienst aus an seiner Statt.
5. Mo. 10,7 Von dort brachen sie auf nach Gudgoda, und von Gudgoda nach Jotbata, einem Land von Wasserbächen.
Jos. 3,1 Da machte sich Josua frühmorgens auf, und sie brachen auf von Sittim und kamen an den Jordan, er und alle Kinder Israel; und sie rasteten dort, ehe sie hinüberzogen.
Jos. 3,3 und sie geboten dem Volk und sprachen: Sobald ihr die Lade des Bundes des HERRN, eures Gottes, seht, und die Priester, die Leviten, sie tragen, dann sollt ihr von eurem Ort aufbrechen und ihr nachfolgen.
Jos. 3,14 Und es geschah, als das Volk aus seinen Zelten aufbrach, um über den Jordan zu ziehen, indem die Priester die Lade des Bundes vor dem Volk hertrugen,
Jos. 9,17 Da brachen die Kinder Israel auf und kamen zu ihren Städten am dritten Tag; und ihre Städte waren Gibeon und Kephira und Beerot und Kirjat-Jearim.
Ri. 18,11 Und es brachen von dort auf, vom Geschlecht der Daniter, aus Zorha und aus Eschtaol, 600 Mann, umgürtet mit Kriegsgerät. [?] [?]
2. Kön. 19,8 Und der Rabsake kehrte zurück und fand den König von Assyrien gegen Libna kämpfend; denn er hatte gehört, dass er von Lachis aufgebrochen wäre.
2. Kön. 19,36 Und Sanherib, der König von Assyrien, brach auf, und er zog fort und kehrte zurück und blieb in Ninive.
Esra 8,31 Und wir brachen auf von dem Fluss Ahawa am 12. des 1. Monats, um nach Jerusalem zu ziehen; und die Hand unseres Gottes war über uns, und er errettete uns von der Hand des Feindes und des am Weg Lauernden. [?] [?] [?]
Jes. 37,37 Und Sanherib, der König von Assyrien, brach auf, und er zog fort und kehrte zurück und blieb in Ninive.
Jer. 4,7 Ein Löwe steigt herauf aus seinem Dickicht, und ein Verderber der Nationen bricht auf; er zieht von seinem Ort aus, um dein Land zur Wüste zu machen, dass deine Städte zerstört werden, ohne Bewohner.