Strong H3001 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 3000H 3002

יבשׁ

yâbêsh

Direkte Übersetzungen


verdorren 28 Vorkommen in 24 Bibelstellen
1. Kön. 13,4 Und es geschah, als der König das Wort des Mannes Gottes hörte, das er gegen den Altar in Bethel ausgerufen hatte, da streckte Jerobeam seine Hand aus von dem Altar herab und sprach: Greift ihn! Da verdorrte seine Hand, die er gegen ihn ausgestreckt hatte, und er konnte sie nicht wieder an sich ziehen. [?]
Hiob 8,12 Noch ist es am Grünen, wird nicht ausgerauft, so verdorrt es vor allem Gras. [?]
Hiob 18,16 Unten werden seine Wurzeln verdorren, und oben wird sein Gezweig verwelken. [?]
Ps. 90,6 Am Morgen blüht es und sprosst auf, am Abend wird es abgemäht{O. welkt es} und verdorrt.
Ps. 102,5 Wie Kraut ist versengt und verdorrt mein Herz, dass ich vergessen habe{O. denn ich habe vergessen}, mein Brot zu essen.
  + 20 weitere Stellen
vertrocknen 10 Vorkommen in 10 Bibelstellen
1. Mo. 8,7 und der flog hin und wieder, bis die Wasser von der Erde vertrocknet waren. [?]
Jos. 9,5 und abgenutzte und geflickte Schuhe an ihre Füße und abgenutzte Kleider auf sich; und alles Brot ihrer Zehrung war vertrocknet und war schimmlig{And.: zerbröckelt; so auch V. 12}. [?]
Jos. 9,12 Dieses unser Brot, warm haben wir es aus unseren Häusern als Zehrung mitgenommen, an dem Tag, da wir auszogen, um zu euch zu gehen; und nun siehe, es ist vertrocknet und schimmlig geworden.
1. Kön. 17,7 Und es geschah nach Verlauf einer Zeit, da vertrocknete der Bach, denn es war kein Regen im Land.
Hiob 12,15 Siehe, er hemmt die Wasser, und sie vertrocknen; und er lässt sie los, und sie kehren das Land um.
  + 6 weitere Stellen
austrocknen 8 Vorkommen in 7 Bibelstellen
Jos. 2,10 Denn wir haben gehört, dass der HERR die Wasser des Schilfmeeres vor euch ausgetrocknet hat, als ihr aus Ägypten zogt, und was ihr den beiden Königen der Amoriter getan, die jenseits des Jordan waren, dem Sihon und dem Og, die ihr verbannt habt.
Jos. 4,23 Denn der HERR, euer Gott, hat die Wasser des Jordan vor euch ausgetrocknet, bis ihr hinübergezogen wart, so wie der HERR, euer Gott, mit dem Schilfmeer tat, das er vor uns austrocknete, bis wir hinübergezogen waren:
Jos. 5,1 Und es geschah, als alle Könige der Amoriter, die diesseits des Jordan westwärts, und alle Könige der Kanaaniter, die am Meer waren, hörten, dass der HERR die Wasser des Jordan vor den Kindern Israel ausgetrocknet hatte, bis wir{Nach and. Les.: sie} hinübergezogen waren, da zerschmolz ihr Herz, und es war kein Mut mehr in ihnen vor den Kindern Israel. [?]
Ps. 74,15 Du ließest Quelle und Bach hervorbrechen, immerfließende Ströme trocknetest du aus.
Jes. 19,5 Und die Wasser werden sich aus dem Meer{Eine im Altertum bekannte Bezeichnung für große Ströme; hier der vereinigte Nil} verlaufen{Eig. seicht werden}, und der Strom wird versiegen und austrocknen,
  + 3 weitere Stellen
beschämen 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
2. Sam. 19,6 Da begab sich Joab zum König ins Haus und sprach: Du hast heute das Angesicht aller deiner Knechte beschämt, die heute dein Leben errettet haben und das Leben deiner Söhne und deiner Töchter, und das Leben deiner Frauen und das Leben deiner Nebenfrauen,
Jes. 30,5 Alle werden beschämt werden über ein Volk, das ihnen nichts nützt, das nicht zur Hilfe und nicht zum Nutzen, sondern zur Beschämung und auch zum Hohn wird.
Jer. 10,14 dumm wird jeder Mensch, ohne Erkenntnis; beschämt wird jeder Goldschmied über das Götzenbild; denn sein gegossenes Bild ist Lüge, und kein Geist ist in ihnen. [?] [?]
Jer. 51,17 dumm wird jeder Mensch, ohne Erkenntnis; beschämt wird jeder Goldschmied über das Götzenbild; denn sein gegossenes Bild ist Lüge, und kein Geist ist in ihnen. [?] [?]
Joel 1,11 Seid beschämt, ihr Ackersleute, heult, ihr Winzer, über den Weizen und über die Gerste! Denn die Ernte des Feldes ist zugrunde gegangen; [?]
zuschanden werden 6 Vorkommen in 4 Bibelstellen
Jer. 46,24 Die Tochter Ägyptens ist zuschanden geworden, sie ist in die Hand des Volkes von Norden gegeben.
Jer. 48,1 Über Moab.
So spricht der HERR der Heerscharen, der Gott Israels: Wehe über Nebo! Denn es ist verwüstet. zuschanden geworden, eingenommen ist Kirjataim; zuschanden geworden ist die hohe Festung und bestürzt. [?] [?]
Jer. 48,20 Moab ist zuschanden geworden, denn es ist bestürzt. Heult und schreit, verkündet am Arnon, dass Moab verwüstet ist!
Jer. 50,2 Verkündigt es unter den Nationen und lasst es hören, und erhebt ein Panier; lasst es hören, verschweigt es nicht! Sprecht: Babel ist eingenommen, Bel zuschanden geworden, Merodak{Bel-Merodak war die Schutzgottheit Babylons} bestürzt; ihre Götzenbilder sind zuschanden geworden, ihre Götzen{Eig. ihre Klötze} sind bestürzt. [?] [?]
dürr 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
4. Mo. 11,6 und nun ist unsere Seele dürre; gar nichts ist da, nur auf das Man sehen unsere Augen.
Klgl. 4,8 Dunkler als Schwärze ist ihr Aussehen, man erkennt sie nicht auf den Straßen; ihre Haut klebt an ihrem Gebein, ist dürr geworden wie Holz.
Hes. 19,12 Da wurde er ausgerissen im Grimm, zu Boden geworfen, und der Ostwind dörrte seine Frucht; seine starken Zweige wurden abgerissen und dürr, Feuer verzehrte sie. [?]
trockenlegen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jes. 42,15 Ich will Berge und Hügel öde machen und all ihr Kraut vertrocknen lassen; und ich will Ströme zu Inseln machen und Seen trockenlegen.
Nah. 1,4 Er schilt das Meer und legt es trocken, und alle Flüsse macht er versiegen; Basan und Karmel verwelken, und es verwelkt die Blüte des Libanon.
versiegen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hiob 14,11 Es verrinnen die Wasser aus dem See, und der Fluss trocknet ein und versiegt:
Sach. 10,11 Und er wird durch das Meer der Angst ziehen und die Wellen im Meer schlagen, und alle Tiefen des Stromes{Der hebr. Ausdruck bezeichnet den Nil} werden versiegen; und der Stolz Assyriens wird niedergeworfen werden, und weichen wird das Zepter{O. der Stab (des Treibers)} Ägyptens.
[?] 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hes. 19,12 Da wurde er ausgerissen im Grimm, zu Boden geworfen, und der Ostwind dörrte seine Frucht; seine starken Zweige wurden abgerissen und dürr, Feuer verzehrte sie. [?]
Sach. 11,17 Wehe dem nichtigen Hirten, der die Herde verlässt! Das Schwert über seinen Arm und über sein rechtes Auge! Sein Arm soll gänzlich verdorren, und sein rechtes Auge völlig erlöschen. [?]
dürr werden 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 27,11 Wenn ihre Reiser dürr geworden sind, werden sie abgebrochen: Frauen kommen und zünden sie an. Denn es ist kein verständiges Volk; darum erbarmt sich seiner nicht, der es gemacht, und der es gebildet hat, erweist ihm keine Gnade. [?]
ganz 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 17,10 Und siehe, wenngleich er gepflanzt ist, wird er gedeihen? Wird er nicht, sobald der Ostwind ihn berührt, ganz verdorren? Auf den Beeten, wo er wächst, wird er verdorren.
trocken 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 8,14 Und im 2. Monat, am 27. Tag des Monats, war die Erde trocken. [?] [?]
versengen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 15,30 Er entweicht nicht der Finsternis; seine Schösslinge versengt die Flamme; und er muss weichen durch den Hauch seines{d.h. des Allmächtigen (V. 25)} Mundes.
versiegen lassen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 51,36 Darum spricht der HERR so: Siehe, ich will deine Rechtssache führen und deine Rache vollziehen, und ich werde sein Meer{den Euphrat} austrocknen und seine Quelle versiegen lassen.
welken 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 12,4 Wie lange soll das Land trauern und das Kraut des ganzen Feldes welken? Wegen der Bosheit seiner Bewohner sind Vieh und Vögel dahin; denn sie sprechen: Er wird unser Ende nicht sehen.