Strong H6031 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 6030H 6032

ענה

‛ânâh

Direkte Übersetzungen


demütigen 16 Vorkommen in 15 Bibelstellen
1. Mo. 16,9 Und der Engel des HERRN sprach zu ihr: Kehre zu deiner Herrin zurück und demütige dich unter ihre Hände.
2. Mo. 10,3 Da gingen Mose und Aaron zu dem Pharao hinein und sprachen zu ihm: So spricht der HERR, der Gott der Hebräer: Bis wann weigerst du dich, dich vor mir zu demütigen? Lass mein Volk ziehen, dass sie mir dienen! [?]
4. Mo. 24,24 Und Schiffe werden kommen von der Küste von Kittim{Zypern} und werden Assur demütigen und Heber demütigen, und auch er wird dem Untergang verfallen. – [?]
5. Mo. 8,2 Und du sollst gedenken des ganzen Weges, den der HERR, dein Gott, dich hat wandern lassen diese 40 Jahre in der Wüste, um dich zu demütigen, um dich zu versuchen, um zu erkennen, was in deinem Herzen ist, ob du seine Gebote beobachten würdest oder nicht. [?] [?] [?] [?]
5. Mo. 8,3 Und er demütigte dich und ließ dich hungern; und er speiste dich mit dem Man, das du nicht kanntest und das deine Väter nicht kannten, um dir mitzuteilen, dass der Mensch nicht von Brot allein lebt, sondern dass der Mensch von allem lebt, was aus dem Mund des HERRN hervorgeht. [?]
  + 11 weitere Stellen
[?] 13 Vorkommen in 13 Bibelstellen
1. Mo. 34,2 Und es sah sie Sichem, der Sohn Hemors, des Hewiters, des Fürsten des Landes, und er nahm sie und lag bei ihr und schwächte sie. [?]
5. Mo. 21,14 Und es soll geschehen, wenn du kein Gefallen mehr an ihr hast, so sollst du sie nach ihrem Wunsch entlassen{d.h. sie gehen lassen, wohin es ihr beliebt}; aber du darfst sie keineswegs um Geld verkaufen; du sollst sie nicht als Sklavin{Eig. gewaltsam} behandeln, weil du sie geschwächt hast. [?]
5. Mo. 22,24 so sollt ihr sie beide zum Tor dieser Stadt hinausführen und sie steinigen, dass sie sterben: das Mädchen deshalb, weil sie nicht in der Stadt geschrien hat, und den Mann deshalb, weil er die Frau seines Nächsten geschwächt hat. Und du sollst das Böse aus deiner Mitte wegschaffen. [?] [?]
5. Mo. 22,29 so soll der Mann, der bei ihr gelegen hat, dem Vater des Mädchens 50 Sekel Silber geben; und sie soll seine Frau sein, weil er sie geschwächt hat, er kann sie nicht entlassen alle seine Tage. [?]
Ri. 19,24 Siehe, meine Tochter, die Jungfrau, und seine Nebenfrau, lasst mich doch sie herausführen; und schwächt sie und tut mit ihnen, was gut ist in euren Augen; aber an diesem Mann begeht nicht diese Schandtat! [?] [?]
  + 9 weitere Stellen
kasteien 10 Vorkommen in 10 Bibelstellen
3. Mo. 16,29 Und dies soll euch zur ewigen Satzung sein: Im 7. Monat, am 10. des Monats, sollt ihr eure Seelen kasteien und keinerlei Arbeit tun, der Einheimische und der Fremde, der sich in eurer Mitte aufhält; [?] [?]
3. Mo. 16,31 Ein Sabbat der Ruhe soll er euch sein, und ihr sollt eure Seelen kasteien, eine ewige Satzung.
3. Mo. 23,27 Doch am 10. dieses 7. Monats ist der Versöhnungstag;{Vergl. Kap. 16} eine heilige Versammlung soll euch sein, und ihr sollt eure Seelen kasteien, und sollt dem HERRN ein Feueropfer darbringen. [?]
3. Mo. 23,29 Denn jede Seele, die sich nicht kasteit an genau diesem Tag, die soll ausgerottet werden aus ihren Völkern; [?]
3. Mo. 23,32 Ein Sabbat der Ruhe soll er für euch sein, und ihr sollt eure Seelen kasteien; am 9. des Monats, am Abend, vom Abend bis zum Abend sollt ihr euren Sabbat feiern.{Eig. ruhen} [?]
  + 6 weitere Stellen
bedrücken 9 Vorkommen in 9 Bibelstellen
1. Mo. 15,13 Und er sprach zu Abram: Gewisslich sollst du wissen, dass deine Nachkommenen Fremde sein werden in einem Land, das nicht das ihre ist; und sie werden ihnen dienen, und sie werden sie bedrücken 400 Jahre. [?]
1. Mo. 31,50 Wenn du meine Töchter bedrücken und wenn du noch Frauen nehmen solltest zu meinen Töchtern ... kein Mensch ist bei uns; siehe, Gott ist Zeuge zwischen mir und dir.
2. Mo. 22,21 Keine Witwe und Waise sollt ihr bedrücken.
2. Mo. 22,22 Wenn du sie irgend bedrückst, so werde ich, wenn sie irgendwie zu mir schreit, ihr Geschrei gewisslich erhören; [?]
5. Mo. 26,6 Und die Ägypter misshandelten uns und bedrückten uns und legten uns einen harten Dienst auf.
  + 5 weitere Stellen
beugen 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
Hiob 30,11 Denn er hat meinen Strick{Vergl. Kap. 4,21} gelöst und mich gebeugt: so lassen sie vor mir den Zügel schießen.
Hiob 37,23 den Allmächtigen, den erreichen wir nicht, den Erhabenen an Kraft; und das Recht und der Gerechtigkeit Fülle beugt er nicht{And. üb.: gegen die Accente: erreichen wir nicht. Groß an Kraft und an Recht und an Fülle der Gerechtigkeit, bedrückt er nicht}.
Ps. 90,15 Erfreue uns nach den Tagen, da du uns gebeugt hast, nach den Jahren, da wir Übles gesehen! [?]
Ps. 102,24 Er hat meine Kraft gebeugt auf dem Weg, hat verkürzt meine Tage.
Ps. 116,10 Ich glaubte, darum redete ich{Eig. denn ich redete}. Ich bin sehr gebeugt gewesen.
  + 3 weitere Stellen
bezwingen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Ri. 16,5 Und die Fürsten{Hebr. Seren; vergl. die Anm. zu Jos. 13,3} der Philister gingen zu ihr hinauf und sprachen zu ihr: Berede ihn und sieh, worin seine große Stärke besteht, und wodurch wir ihn überwältigen können, dass wir ihn binden, um ihn zu bezwingen; und wir wollen dir jeder 1100 Sekel Silber geben.
Ri. 16,6 Da sprach Delila zu Simson: Tu mir doch kund, worin deine große Stärke besteht, und womit du gebunden werden kannst, dass man dich bezwinge.
Ri. 16,19 Und sie ließ ihn auf ihren Knien einschlafen und rief einen Mann und ließ die sieben Flechten seines Hauptes abscheren; und sie fing an, ihn zu bezwingen, und seine Stärke wich von ihm.
niederbeugen 4 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Jes. 53,4 Ja, er hat unsere Leiden getragen, und unsere Schmerzen hat er auf sich geladen. Und wir, wir hielten ihn für bestraft{Eig. für einen von göttlicher Strafe Getroffenen}, von Gott geschlagen und niedergebeugt; [?]
Jes. 64,11 Willst du, HERR, bei solchem{O. trotzdem} an dich halten? Willst du schweigen und uns ganz und gar niederbeugen?“ [?]
Nah. 1,12 So spricht der HERR: Wenn sie gleich unversehrt und noch so zahlreich sind, auch so sollen sie weggemäht werden; und er wird dahin sein. – Und habe ich dich{d.i. Juda} auch niedergebeugt, ich werde dich nicht mehr niederbeugen; [?]
abplagen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Pred. 1,13 Und ich richtete mein Herz darauf, alles mit Weisheit zu erforschen und zu erkunden, was unter dem Himmel geschieht: ein übles Geschäft{Das hebr. Wort bedeutet eine Beschäftigung, die Mühe und Anstrengung kostet}, das Gott den Menschenkindern gegeben hat, sich damit abzuplagen. [?]
Pred. 3,10 Ich habe das Geschäft{S. die Anm. zu Kap. 1,13} gesehen, das Gott den Menschenkindern gegeben hat, sich damit abzuplagen. [?] [?]
Bedrücker 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jes. 60,14 Und gebeugt werden zu dir kommen die Kinder deiner Bedrücker, und alle deine Schmäher werden niederfallen zu den Sohlen deiner Füße; und sie werden dich nennen: Stadt des HERRN, Zion des Heiligen Israels.
Zeph. 3,19 Siehe, ich werde zu jener Zeit handeln mit allen deinen Bedrückern und die Hinkenden retten und die Vertriebenen sammeln; und ich werde sie zum Lob und zum Namen machen in allen Ländern ihrer Schmach. [?]
drücken 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Mo. 1,11 Und sie setzten Fronvögte über dasselbe, um es mit ihren Lastarbeiten zu drücken; und es baute dem Pharao Vorratsstädte: Pithom und Raemses. [?]
2. Mo. 1,12 Aber so wie sie es drückten, so mehrte es sich, und so breitete es sich aus; und es graute ihnen vor den Kindern Israel.
leiden 3 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Kön. 2,26 Und zu Abjathar, dem Priester, sprach der König: Geh nach Anatot, auf deine Felder, denn du bist ein Mann des Todes; aber an diesem Tag will ich dich nicht töten, weil du die Lade des Herrn HERRN vor meinem Vater David getragen, und weil du gelitten hast in allem, worin mein Vater gelitten hat.
Ps. 107,17 Die Toren leiden ob des Weges ihrer Übertretung und ob ihrer Ungerechtigkeiten. [?] [?]
niederdrücken 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Ps. 88,8 Auf mir liegt schwer dein Grimm, und mit allen deinen Wellen hast du mich niedergedrückt. (Sela.)
Jes. 58,10 und deine Speise{W. Seele; od.: Gier, Hunger; d.h. also hier was den Hunger stillt} dem Hungrigen darreichst und die niedergedrückte Seele sättigst: so wird dein Licht aufgehen in der Finsternis, und dein Dunkel wird sein wie der Mittag.
besingen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 27,2 An jenem Tag wird man singen: Ein Weinberg feurigen Weines!{And. l.: Ein anmutiger Weinberg!} Besingt ihn!
ergeben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 31,4 Denn so hat der HERR zu mir gesprochen: Wie der Löwe und der junge Löwe, gegen den der Hirten Menge zusammengerufen wird, über seinem Raub knurrt, vor ihrer Stimme nicht erschrickt und sich vor ihrem Lärmen nicht ergibt, so wird der HERR der Heerscharen herabsteigen, um auf dem Berg Zion{O. gegen den Berg Zion usw., d.h. gegen die dort wohnenden Frevler} und auf seinem Hügel zu kämpfen. [?] [?]
hart 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 16,6 Und Abram sprach zu Sarai: Siehe, deine Magd ist in deiner Hand; tu ihr, was gut ist in deinen Augen. Und Sarai behandelte sie hart, und sie floh von ihr weg.
Herablassung 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 22,36 Und du gabst mir den Schild deines Heils, und deine Herablassung machte mich groß.
irgend 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 22,22 Wenn du sie irgend bedrückst, so werde ich, wenn sie irgendwie zu mir schreit, ihr Geschrei gewisslich erhören; [?]
Mühsal 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 132,1 (Ein Stufenlied.)
Gedenke, HERR, dem David alle seine Mühsal, [?]
plagen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Klgl. 3,33 Denn nicht von Herzen plagt{O. demütigt} und betrübt er die Menschenkinder.
pressen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 105,18 Man presste seine Füße in den Stock{Eig. in das Fußeisen}, er{W. seine Seele} kam in das Eisen,