2. Korinther 6 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 0.9 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen

2. Kor 6

1 Mitarbeitend1 aber ermahnen2 wir auch, dass ihr die GnadeGnade GottesGottes nicht vergeblich empfangt; 2 (denn er spricht: „Zur angenehmen3 ZeitZeit habe ich dich erhört, und am TagTag des HeilsHeils habe ich dir geholfen“.4 Siehe, jetzt ist die wohlangenehme5 ZeitZeit, siehe, jetzt ist der TagTag des HeilsHeils;) [Jes 49,8] 3 indem wir in keiner Sache irgendeinen AnstoßAnstoß geben, damit der Dienst nicht verlästert werde, 4 sondern in allem uns erweisen6 als GottesGottes DienerDiener, in vielem Ausharren7, in Drangsalen, in Nöten, in Ängsten, 5 in Streichen, in Gefängnissen, in Aufständen8, in Mühen, in Wachen, in FastenFasten; 6 in Reinheit, in ErkenntnisErkenntnis, in Langmut, in Gütigkeit, im Heiligen GeistGeist, in ungeheuchelter Liebe; 7 im WortWort der WahrheitWahrheit, in der KraftKraft GottesGottes; durch die WaffenWaffen der GerechtigkeitGerechtigkeit zur Rechten und zur Linken; 8 durch Ehre und Unehre, durch böses Gerücht und gutes Gerücht, als Verführer und Wahrhaftige; 9 als Unbekannte und Wohlbekannte9; als Sterbende, und siehe, wir lebenleben; als Gezüchtigte und nicht getötet10; 10 als Traurige, aber allezeit uns freuend; als ArmeArme, aber viele reichreich machend; als nichts habend und alles besitzend.

11 Unser Mund ist zu euch aufgetan, ihr KorintherKorinther; unser HerzHerz ist weit geworden. 12 Ihr seid nicht verengt in uns, sondern ihr seid verengt in eurem Innern11. 13 Zur gleichen Vergeltung aber (ich rede als zu KindernKindern) werdet auch ihr weit. 14 Seid nicht in einem ungleichen JochJoch12 mit Ungläubigen. Denn welche Gefährtenschaft haben GerechtigkeitGerechtigkeit und GesetzlosigkeitGesetzlosigkeit? Oder welche GemeinschaftGemeinschaft LichtLicht mit FinsternisFinsternis? 15 und welche Übereinstimmung ChristusChristus mit BelialBelial13? Oder welches Teil ein GläubigerGläubiger mit einem Ungläubigen? 16 und welchen Zusammenhang der TempelTempel GottesGottes14 mit Götzenbildern? Denn ihr seid der TempelTempel des lebendigen GottesGottes, wie GottGott gesagt hat: „Ich will unter ihnen wohnen und wandelnwandeln, und ich werde ihr GottGott sein, und sie werden mein Volk sein“.15 [3. Mo 26,11-12] 17 Darum geht aus ihrer Mitte aus und sondert euch ab, spricht der HerrHerr16, und rührt Unreines nicht an, und ich werde euch aufnehmen; 18 und ich werde euch zum VaterVater sein, und ihr werdet mir zu Söhnen und Töchtern sein, spricht der HerrHerr, der AllmächtigeAllmächtige.17

Fußnoten

  • 1 S. 1. Kor. 3,9
  • 2 O. bitten
  • 3 O. annehmlichen, wohlgefälligen
  • 4 Jes. 49,8
  • 5 O. wohlannehmliche
  • 6 O. empfehlen
  • 7 O. vieler Geduld
  • 8 O. Unruhen
  • 9 O. Erkannte
  • 10 Eig. zum Tod gebracht
  • 11 O. in euren innerlichen Gefühlen
  • 12 Eig. seid nicht verschiedenartig zusammengejocht; vergl. 3. Mose 19,19; 5. Mose 22,10
  • 13 Griech. Beliar
  • 14 S. 1. Kor. 3,16
  • 15 3. Mose 26,11.12
  • 16 S. die Anm. zu Matth. 1,20
  • 17 Vergl. Jes. 52,11