Hohelied 5 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

Hld 5

1 Ich bin in meinen GartenGarten1588 gekommen935, meine Schwester269, meine BrautBraut3618, habe meine MyrrheMyrrhe4753 gepflückt samt meinem BalsamBalsam, habe meine Wabe gegessen398 samt meinem HonigHonig1706, meinen WeinWein3196 getrunken8354 samt meiner MilchMilch2461. Esset398, Freunde7453; trinket8354 und berauschet euch, Geliebte!

2 Ich schlief3463, aber mein HerzHerz3820 wachte. Horch! Mein Geliebter! Er6963 klopft: Tue mir auf5782, meine Schwester269, meine Freundin7474, meine TaubeTaube3123, meine VollkommeneVollkommene! Denn mein HauptHaupt7218 ist voll4390 TauTau2919, meine Locken6977 voll Tropfen der NachtNacht3915.|-

3 Ich habe mein Kleid ausgezogen6584, wie349 sollte ich es wieder anziehen3847? Ich habe meine Füße7272 gewaschen7364, wie349 sollte ich sie wieder beschmutzen?|-

4 Mein Geliebter streckte seine Hand3027 durch die Öffnung, und7971 mein Inneres ward seinetwegen erregt. 5 Ich stand auf6965, um meinem Geliebten1730 zu öffnen6605, und meine Hände3027 troffen5197 von MyrrheMyrrhe4753 und meine Finger676 von fließender5674 MyrrheMyrrhe4753 an dem GriffeGriffe des RiegelsRiegels. 6 Ich öffnete6605 meinem Geliebten1730; aber mein Geliebter hatte sich umgewandt, war2559 weitergegangen. Ich war5674 außer mir, während er redete1696. Ich suchte1245 ihn und3318 fand4672 ihn nicht; ich rief7121 ihn und er antwortete6030 mir nicht. 7 Es fanden4672 mich5437 die Wächter, die in der Stadt5892 umhergehen: sie8104 schlugen5221 mich8104, verwundeten mich; die Wächter der Mauern2346 nahmen5375 mir meinen SchleierSchleier7289 weg. 8 Ich5046 beschwöre7650 euch, Töchter1323 JerusalemsJerusalems3389, wenn ihr meinen Geliebten findet4672, was sollt ihr ihm berichten? Daß ich krank2470 bin vor Liebe1730.|-

9 Was ist dein Geliebter vor einem anderen Geliebten1730, du Schönste3303 unter den Frauen? Was ist dein Geliebter vor einem anderen Geliebten1730, daß du uns also3602 beschwörst?|-

10 Mein Geliebter ist weiß6703 und rot122, ausgezeichnet vor Zehntausenden. 11 Sein HauptHaupt7218 ist gediegenes, feines GoldGold3800, seine Locken6977 sind herabwallend, schwarzschwarz7838 wie der RabeRabe6158; 12 seine AugenAugen5869 wie Tauben3123 an Wasserbächen650, badend in MilchMilch2461, eingefaßte SteineSteine; 13 seine Wangen3895 wie Beete von Würzkraut, Anhöhen von duftenden Pflanzen; seine Lippen8193 Lilien, träufelnd von fließender5674 MyrrheMyrrhe4753; 14 seine Hände3027 goldene2091 Rollen, mit Topasen besetzt; sein Leib4578 ein Kunstwerk von ElfenbeinElfenbein8127, bedeckt mit Saphiren5601; 15 seine Schenkel7785 Säulen5982 von weißem MarmorMarmor, gegründet3245 auf134 Untersätze von feinem GoldeGolde6337; seine GestaltGestalt4758 wie der LibanonLibanon3844, auserlesen wie die ZedernZedern730; 16 sein Gaumen2441 ist lauter Süßigkeit, und alles an ihm ist lieblich4261. Das ist mein Geliebter, und das mein Freund1730, ihr Töchter1323 JerusalemsJerusalems3389!|-