Gedanken über das Johannesevangelium

Die 7 großen Titel des Herrn

Allein in Johannes 1 finden wir schon 7 große Titel der Person des Herrn Jesus:

  1. Das Wort (Vers 1)
  2. Das Licht (Vers 9)
  3. Das Lamm Gottes (Vers 29)
  4. Der Christus (Vers 41)
  5. Der Sohn Gottes (Vers 49)
  6. Der König Israels (Vers 49)
  7. Der Sohn des Menschen (Vers 51)

Diese 7 Titel des Herrn geben uns in Übereinstimmung mit dem ganzen Johannesevangelium einen großen Überblick, anfangend von der Ewigkeit vor der Zeit bis hin in die noch zukünftige Ewigkeit. Die Zeitspanne, die wir als „Zeit“ bezeichnen, ist dabei eine kleine Periode, ein „Spalt“ in der Ewigkeit.

1. „Das Wort“

Vers 1 führt uns zurück zu dem, was hier mit den Worten „im Anfang“ bezeichnet wird. Denk zurück, so viele Billionen von Jahren wie du möchtest: Das Wort existierte schon. Der Herr war schon immer der Ausdruck Gottes gewesen. Allein das ist schon ein für unser Verständnis unfassbarer Gedanke. Dennoch ist dies eine Wahrheit, an der wir uns erfreuen können. Der Ausdruck „Wort“ zeigt, dass Gott sich selbst offenbart und dass er dies in der Person des Herrn tut.

2. „Das Licht“

Wenn „das Wort“ uns zurück führt in die unerreichbaren Weiten der Ewigkeiten, dann – so dürfen wir sagen – richtet „das Licht“ unseren Blick auf die nächste Stufe: die Schöpfung des Universums. Denn Gott sagte: Es werde Licht. Christus ist das Licht, und er ist in die Schöpfung eingetreten. Er erleuchtet jeden Menschen. Das Licht zur Erkenntnis und auch das Licht des ewigen Lebens und des Segens kommen von ihm, das wahre Licht erleuchtet jeden Menschen. Er gibt das Licht des Verständnisses jedem natürlichen Menschen, das höhere Licht der Errettung gibt er dem geistlichen Menschen.

3. „Das Lamm Gottes“

Hier sehen wir die nächste Stufe: Den Tod des Sohnes Gottes, der die Sünde der Welt hinweg nimmt.

4. „Der Christus“

Dieser Titel des Herrn führt uns noch ein wenig weiter. Er steht in enger Verbindung mit der Auferstehung des Herrn. Apostelgeschichte 2,36 macht klar, dass Gott den Jesus, den die Juden gekreuzigt hatten, sowohl zum Herrn als auch zum Christus gemacht hat. Es ist der Titel des auferstandenen Herrn.

5. „Der Sohn Gottes“

Dies ist der Titel, den besonders Johannes verwendet. Sein Evangelium ist wahrhaftig das Evangelium des aus dem Himmel gekommenen Sohnes Gottes. Es ist der Titel, mit dem er besonders in Beziehung zur Versammlung steht.

6. „Der König Israels“

Er, der gestorben war und jetzt lebt, der das Haupt der Kirche ist, dieser wird bald wieder kommen und als der König Israels gekrönt werden. Er wird nicht mehr die Dornenkrone tragen, die ihm einst das Volk Israel gab, sondern die Krone der Herrlichkeit. Der Titel „König der Juden“ steht in Verbindung mit seiner Regierung im 1000-jährigen Reich.

7. „Der Sohn des Menschen“

Das ist sein universeller Titel. Alle Dinge sind seinen Füßen unterworfen. Als Sohn des Menschen wird er von Meer zu Meer regieren, und von den Flüssen bis an das Ende der Erde. Nicht nur die Erde, sondern auch das Universum wird unter seiner Kontrolle sein.

Mit diesen 7 Titeln gehen wir von der Ewigkeit vor der Zeit zur Schöpfung, dann zu dem Tod auf Golgatha, zu seiner Auferstehung, zu seiner Stellung als Haupt der Versammlung, zu der Regierung als König Israels im 1000-jährigen Reich und schließlich zu seiner grenzenlosen Herrlichkeit über das ganze Universum Gottes.

Nächstes Kapitel »« Vorheriges Kapitel

Ihre Nachricht