Galater 6 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 BrüderBrüder, wenn auch ein MenschMensch von1 einem Fehltritt übereilt würde, so bringt ihr, die Geistlichen, einen solchen wieder zurecht im GeistGeist der Sanftmut, indem du auf dich selbst siehst, dass nicht auch du versucht werdest. 2 Einer trage des anderen Lasten, und so erfüllt2 das GesetzGesetz des ChristusChristus. 3 Denn wenn jemand meint, etwas zu sein, da er doch nichts ist, so betrügt3 er sich selbst. 4 Jeder aber prüfe sein eigenes Werk, und dann wird er an4 sich selbst allein und nicht an5 dem anderen Ruhm haben; 5 denn jeder wird seine eigene LastLast tragen.

6 Wer in dem WortWort unterwiesen wird, teile aber von allerlei Gutem6 dem mit, der ihn unterweist.

7 Irrt euch nicht, GottGott lässt sich nicht spotten! Denn was irgend ein MenschMensch sät, das wird er auch ernten. 8 Denn wer für7 sein eigenes FleischFleisch sät, wird von dem FleischFleisch VerderbenVerderben ernten; wer aber für8 den GeistGeist sät, wird von dem GeistGeist ewigesewiges LebenLeben ernten. 9 Lasst uns aber im Gutestun nicht müde9 werden, denn zu seiner10 ZeitZeit werden wir ernten, wenn wir nicht ermatten. 10 Also nun, wie wir Gelegenheit haben, lasst uns das Gute wirken gegen alle, am meisten aber gegen die Hausgenossen des Glaubens.

11 Seht, welch einen langen BriefBrief11 ich euch geschrieben habe mit eigener Hand! 12 So viele im FleischFleisch wohl angesehen sein wollen, die nötigen euch, beschnitten zu werden, nur damit sie nicht um des KreuzesKreuzes Christi willen verfolgt werden. 13 Denn auch sie, die beschnitten sind, beobachten selbst das GesetzGesetz nicht, sondern sie wollen, dass ihr beschnitten werdet, damit sie sich eures FleischesFleisches12 rühmen. 14 Von mir aber sei es fern, mich zu rühmen, als nur des KreuzesKreuzes13 unseres HerrnHerrn JesusJesus ChristusChristus, durch den14 mir die WeltWelt gekreuzigt ist, und ich der WeltWelt. 15 Denn weder BeschneidungBeschneidung noch Vorhaut ist etwas, sondern eine neueneue SchöpfungSchöpfung. 16 Und so viele nach dieser Richtschnur wandelnwandeln werden – FriedeFriede über sie und BarmherzigkeitBarmherzigkeit, und über den IsraelIsrael GottesGottes!

17 Von nun an15 mache mir keiner mehr Mühe, denn ich trage die Malzeichen16 [des HerrnHerrn] JesusJesus an meinem Leib. 18 Die GnadeGnade unseres HerrnHerrn JesusJesus ChristusChristus sei mit eurem GeistGeist, BrüderBrüder! AmenAmen.

Fußnoten

  • 1 Eig. in
  • 2 Eig. habt erfüllt, d.h. seid in diesem Zustand
  • 3 O. täuscht
  • 4 O. in Bezug auf
  • 5 O. in Bezug auf
  • 6 Eig. von allerlei Gütern
  • 7 O. auf; eig. in
  • 8 O. auf; eig. in
  • 9 O. mutlos
  • 10 O. zur bestimmten
  • 11 O. mit welch großen Buchstaben
  • 12 Eig. in eurem Fleisch
  • 13 Eig. in dem Kreuz
  • 15 O. Übrigens
  • 16 O. Brandmale