Jona 4 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und es verdross JonaJona sehr, und er wurde zornig. 2 Und er betete zu dem HERRNHERRN und sprach: Ach, HERRHERR! War das nicht mein WortWort, als ich noch in meinem Land war? Darum kam ich zuvor, indem ich nach TarsisTarsis entfloh; denn ich wusste, dass du ein gnädiger und barmherziger GottGott1 bist, langsam zum ZornZorn und groß an Güte, und der sich des Übels gereuen lässt. 3 Und nun, HERRHERR, nimm doch meine SeeleSeele von mir; denn es ist besser, dass ich sterbe, als dass ich lebe. 4 Und der HERRHERR sprach: Ist es recht, dass du zürnst?

5 Und JonaJona ging aus der Stadt hinaus und setzte sich östlich der Stadt. Und er machtemachte sich dort eine HütteHütte; und er saß darunter im Schatten, bis er sähe, was mit der Stadt geschehen würde. 6 Und GottGott der HERRHERR bestellte einen WunderbaumWunderbaum2 und ließ ihn über JonaJona emporwachsen, damit Schatten über seinem HauptHaupt wäre, um ihn von seinem Missmut zu befreien; und JonaJona freute sich über den WunderbaumWunderbaum mit großer FreudeFreude.

7 Aber GottGott bestellte einen WurmWurm am folgenden TagTag, beim AufgangAufgang der MorgenröteMorgenröte, und dieser stach den WunderbaumWunderbaum, dass er verdorrte. 8 Und es geschah, als die SonneSonne aufging, da bestellte GottGott einen schwülen Ostwind; und die SonneSonne stach JonaJona aufs HauptHaupt, dass er ermattet niedersank. Und er begehrte, dass seine SeeleSeele stürbe, und sprach: Es ist besser, dass ich sterbe, als dass ich lebe.

9 Und GottGott sprach zu JonaJona: Ist es recht, dass du wegen des WunderbaumesWunderbaumes zürnst? Und er sprach: Mit Recht zürne ich bis zum TodTod! 10 Und der HERRHERR sprach: Du erbarmst dich des WunderbaumesWunderbaumes3, um den du dich nicht gemüht und den du nicht großgezogen hast, der als SohnSohn einer NachtNacht entstand und als SohnSohn einer NachtNacht zugrunde ging; 11 und ich sollte mich NinivesNinives, der großen Stadt, nicht erbarmen, in der mehr als 120000 Menschen sind, die nicht zu unterscheiden wissenwissen zwischen ihrer Rechten und ihrer Linken, und eine Menge ViehVieh?

Fußnoten

  • 1 El
  • 2 Hebr. Kikajon; wahrsch. eine Rizinusstaude
  • 3 Eig. Du lässt es dir leid sein um den Wunderbaum