Bibelstellenindex zu 4. Mose 27

Vers 3

Unser Vater ist in der Wüste gestorben; er war aber nicht unter der Rotte derer, die sich in der Rotte Korahs gegen den HERRN zusammenrotteten, sondern er ist in seiner Sünde gestorben; und er hatte keine Söhne.


Vers 5

Und Mose brachte ihre Rechtssache vor den HERRN.


Vers 11

Und wenn sein Vater keine Brüder hat, so sollt ihr sein Erbteil seinem Blutsverwandten geben, dem ihm am nächsten stehenden aus seinem Geschlecht, dass er es erbe. – Und das soll den Kindern Israel zu einer Rechtssatzung sein, so wie der HERR dem Mose geboten hat.


Vers 12

Und der HERR sprach zu Mose: Steige auf dieses Gebirge Abarim und sieh das Land, das ich den Kindern Israel gegeben habe.


Vers 16

Es bestelle der HERR, der Gott der Geister alles Fleisches, einen Mann über die Gemeinde,


Vers 17

der vor ihnen her aus- und einziehe, und der sie aus- und einführe; damit die Gemeinde des HERRN nicht sei wie Schafe, die keinen Hirten haben.


Vers 18

Und der HERR sprach zu Mose: Nimm dir Josua, den Sohn Nuns, einen Mann, in dem der Geist ist, und lege deine Hand auf ihn;


Vers 20

und lege von deiner Würde auf ihn, damit die ganze Gemeinde der Kinder Israel ihm gehorche.


Vers 21

Und er soll vor Eleasar, den Priester, treten, und der soll für ihn das Urteil der Urim vor dem HERRN befragen: Nach seinem Befehl sollen sie ausziehen, und nach seinem Befehl sollen sie einziehen, er und alle Kinder Israel mit ihm, ja, die ganze Gemeinde.


Vers 23

und er legte seine Hände auf ihn und gab ihm Befehl, so wie der HERR durch Mose geredet hatte.