2. Thessalonicher 3 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 0.9 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen

2. Thes 3

1 Übrigens, BrüderBrüder, betet für uns, dass das WortWort des HerrnHerrn laufelaufe und verherrlicht werde, wie auch bei euch, 2 und dass wir errettet werden von den schlechten und bösen Menschen; denn der GlaubeGlaube1 ist nicht aller Teil. 3 Der HerrHerr aber ist treutreu, der euch befestigenbefestigen und vor dem Bösen bewahren wird. 4 Wir haben aber im HerrnHerrn das VertrauenVertrauen zu euch, dass ihr, was wir gebieten, sowohl tut als auch tun werdet. 5 Der HerrHerr aber richte eure Herzen zu der Liebe GottesGottes und zu dem Ausharren des ChristusChristus!

6 Wir gebieten euch aber, BrüderBrüder, im NamenNamen unseres HerrnHerrn JesusJesus ChristusChristus, dass ihr euch zurückzieht von jedem BruderBruder, der unordentlich wandelt, und nicht nach der ÜberlieferungÜberlieferung, die er von uns empfangen hat. 7 Denn ihr selbst wisst, wie ihr uns nachahmen sollt; denn wir haben nicht unordentlich unter euch gewandelt, 8 noch haben wir von jemand BrotBrot umsonst gegessen, sondern wir haben mit Mühe und Beschwerde NachtNacht und TagTag gearbeitet, um nicht jemand von euch beschwerlich zu fallen. 9 Nicht dass wir nicht das Recht dazu haben, sondern damit wir uns selbst euch zum VorbildVorbild gäben, damit ihr uns nachahmt. 10 Denn auch als wir bei euch waren, geboten wir euch dieses: Wenn jemand nicht arbeiten will, so soll er auch nicht essenessen. 11 Denn wir hören, dass einige unter euch unordentlich wandelnwandeln, indem sie nichts arbeiten, sondern fremde Dinge treiben. 12 Solchen aber gebieten wir und ermahnen sie in dem HerrnHerrn JesusJesus ChristusChristus, dass sie, in der Stille arbeitend, ihr eigenes BrotBrot essenessen. 13 Ihr aber, BrüderBrüder, ermattet nicht2 im Gutestun3. 14 Wenn aber jemand unserem WortWort durch den BriefBrief nicht gehorcht, den bezeichnet und habt keinen Umgang mit ihm, damit er beschämt werde; 15 und achtet ihn nicht als einen Feind, sondern weist ihn zurecht als einen BruderBruder.

16 Er selbst aber, der HerrHerr des Friedens, gebe euch den Frieden allezeit auf alle WeiseWeise! Der HerrHerr sei mit euch allen!

17 Der GrußGruß mit meiner, des PaulusPaulus, Hand, was das ZeichenZeichen in jedem BriefBrief ist; so schreibe ich. 18 Die GnadeGnade unseres HerrnHerrn JesusJesus ChristusChristus sei mit euch allen!

Fußnoten

  • 1 O. die Treue
  • 2 O. werdet nicht mutlos
  • 3 O. das Rechte zu tun