Strong H8415 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 8414H 8416

תּהם תּהום

tehôm tehôm

Direkte Übersetzungen


🡐 Zurück zur Übersicht

Ausgewählte Übersetzung: Tiefe

Tiefe 28 Vorkommen in 27 Bibelstellen
1. Mo. 1,2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der{W. über der Fläche der} Tiefe{Eig. eine rauschende, tiefe Wassermenge; so auch Kap. 7,11;8,2;49,25}; und der Geist Gottes schwebte über den{W. über der Fläche der} Wassern.
1. Mo. 7,11 Im 600. Jahr des Lebens Noahs, im 2. Monat, am 17. Tag des Monats, an diesem Tag brachen auf alle Quellen der großen Tiefe, und die Fenster des Himmels taten sich auf. [?] [?] [?] [?]
1. Mo. 8,2 Und es wurden verschlossen die Quellen der Tiefe und die Fenster des Himmels, und dem Regen vom Himmel wurde gewehrt.
1. Mo. 49,25 von dem Gott{El} deines Vaters, und er wird dir helfen, und dem Allmächtigen, und er wird dich segnen mit Segnungen des Himmels droben, mit Segnungen der Tiefe, die unten liegt, mit Segnungen der Brüste und des Mutterleibes.
5. Mo. 33,13 Und von Joseph sprach er: Gesegnet von dem HERRN sei sein Land – vom Köstlichsten des Himmels, vom Tau, und von der Tiefe, die unten lagert,
Hiob 28,14 Die Tiefe spricht: Sie ist nicht in mir; und das Meer spricht: Sie ist nicht bei mir.
Hiob 38,16 Bist du gekommen bis zu den Quellen des Meeres, und hast du die Gründe der Tiefe durchwandelt?
Hiob 38,30 Wie das Gestein verdichten sich die Wasser, und die Fläche der Tiefe schließt sich zusammen.
Hiob 41,24 Hinter ihm leuchtet der Pfad, man könnte die Tiefe für graues Haar halten.
Ps. 36,7 Deine Gerechtigkeit ist gleich Bergen Gottes{El; d.h. gleich hohen Bergen}, deine Gerichte{O. Urteile, Rechte} sind eine große Tiefe{S. die Anm. zu Ps. 33,7}; Menschen und Vieh rettest du, HERR.
Ps. 42,8 Tiefe{O. Flut} ruft der Tiefe{O. Flut} beim Brausen deiner Wassergüsse; alle deine Wogen und deine Wellen sind über mich hingegangen.
Ps. 71,20 Du, der du uns viele Bedrängnisse und Übel hast sehen lassen, du wirst uns wieder beleben, und uns wieder heraufführen aus den Tiefen der Erde.
Ps. 77,17 Dich sahen die Wasser, o Gott, dich sahen die Wasser: sie bebten; ja, es erzitterten die Tiefen.
Ps. 78,15 Er spaltete Felsen in der Wüste und tränkte sie reichlich wie aus Tiefen{O. wie mit Fluten}.
Ps. 104,6 Mit der Tiefe{S. die Anm. zu Ps. 33,7} hattest du sie bedeckt wie mit einem Gewand; die Wasser standen über den Bergen.
Ps. 106,9 Und er schalt das Schilfmeer, und es wurde trocken; und er ließ sie durch die Tiefen{O. Fluten; s. die Anm. zu Ps. 33,7} gehen wie durch eine Wüste.
Ps. 107,26 Sie fahren hinauf zum Himmel, sinken hinab in die Tiefen; es zerschmilzt in der Not ihre Seele.
Ps. 135,6 Alles, was dem HERRN wohlgefällt, tut er in den Himmeln und auf der Erde, in den Meeren und in allen Tiefen;
Ps. 148,7 Lobt den HERRN von der Erde her, ihr Wasserungeheuer und alle Tiefen!
Spr. 3,20 Durch seine Erkenntnis sind die Tiefen{S. d. Anm. zu Ps. 33,7} hervorgebrochen, und die Wolken träufelten Tau herab.
Spr. 8,24 Ich war geboren, als die Tiefen{S. die Anm. zu Ps. 33,7; so auch V. 27.28} noch nicht waren, als noch keine Quellen{Eig. Quellenorte} waren, reich an Wasser.
Spr. 8,27 Als er die Himmel feststellte, war ich da, als er einen Kreis über der Fläche der Tiefe abmaß;
Spr. 8,28 als er die Wolken{S. die Anm. zu Hiob 35,5} droben befestigte, als er Festigkeit gab den Quellen der Tiefe{O. als die Quellen der Tiefe festen Halt gewannen};
Jes. 63,13 der sie durch die Tiefen{O. Fluten} ziehen ließ, wie das Pferd in der Steppe, ohne dass sie stolperten? [?] [?]
Hes. 31,15 So spricht der Herr, HERR: An dem Tag, da er in den Scheol hinabfuhr, machte ich ein Trauern; ich verhüllte um seinetwillen die Tiefe und hielt ihre Ströme zurück, und die großen Wasser wurden gehemmt; und den Libanon hüllte ich in Schwarz um seinetwillen, und um seinetwillen verschmachteten alle Bäume des Feldes. [?] [?]
Jona 2,6 Die Wasser umfingen mich bis an die Seele, die Tiefe umschloss mich, das Meergras schlang sich um mein Haupt.
Hab. 3,10 Es sahen dich, es zitterten die Berge; eine Wasserflut fuhr daher, die Tiefe ließ ihre Stimme erschallen, zur Höhe erhob sie ihre Hände. [?] [?] [?]