Strong H1892 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 1891H 1893

הבל הבל

hebel hăbêl

Direkte Übersetzungen


Eitelkeit 37 Vorkommen in 30 Bibelstellen
2. Kön. 17,15 Und sie verachteten seine Satzungen und seinen Bund, den er mit ihren Vätern gemacht, und seine Zeugnisse, die er ihnen bezeugt hatte; und sie wandelten der Eitelkeit{O. der Nichtigkeit, den nichtigen Götzen} nach und handelten eitel und den Nationen nach, die rings um sie her waren, von denen der HERR ihnen geboten hatte, nicht wie sie zu tun. [?]
Ps. 94,11 Der HERR kennt die Gedanken des Menschen, dass sie Eitelkeit{Eig. ein Hauch} sind.
Spr. 31,30 Die Anmut ist Trug, und die Schönheit Eitelkeit; eine Frau, die den HERRN fürchtet, sie wird{O. soll} gepriesen werden.
Pred. 1,2 Eitelkeit der Eitelkeiten!, spricht der Prediger; Eitelkeit der Eitelkeiten! Alles ist Eitelkeit.
Pred. 1,14 Ich habe alle die Taten gesehen, die unter der Sonne geschehen; und siehe, alles ist Eitelkeit und ein Haschen nach Wind.
  + 26 weitere Stellen
Nichtigkeit 9 Vorkommen in 9 Bibelstellen
5. Mo. 32,21 Sie haben mich zur Eifersucht gereizt durch Nicht-Götter{W. Nicht-Gott (El)}, haben mich erbittert durch ihre Nichtigkeiten{O. Götzen}; so will auch ich sie zur Eifersucht reizen durch ein Nicht-Volk, durch eine törichte Nation will ich sie erbittern.
Pred. 6,4 Denn in Nichtigkeit kommt sie, und in Finsternis geht sie dahin, und mit Finsternis wird ihr Name bedeckt;
Jer. 2,5 So spricht der HERR: Was haben eure Väter Unrechtes an mir gefunden, dass sie sich von mir entfernt haben und der Nichtigkeit{d.h. den nichtigen Götzen; vergl. Kap. 16,19} nachgegangen und nichtig geworden sind?
Jer. 8,19 Siehe, die Stimme des Geschreis der Tochter meines Volkes kommt aus fernem Land: „Ist der HERR nicht in Zion, oder ist ihr König nicht darin?“ Warum haben sie mich gereizt durch ihre geschnitzten Bilder, durch Nichtigkeiten der Fremde?
Jer. 10,3 Denn die Satzungen der Völker sind Nichtigkeit; denn Holz ist es, das einer aus dem Wald gehauen hat, ein Werk von Künstlerhänden, mit dem Beil angefertigt.
  + 5 weitere Stellen
Hauch 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
Hiob 7,16 Ich bin es überdrüssig{Eig. Ich verschmähe} – nicht ewiglich werde ich ja leben: Lass ab von mir! Denn ein Hauch sind meine Tage. [?] [?]
Ps. 39,6 Siehe, Handbreiten gleich hast du meine Tage gemacht, und meine Lebensdauer ist wie nichts vor dir; ja, eitel Hauch ist jeder Mensch, der dasteht{O. feststeht}. (Sela.)
Ps. 39,12 Strafst du einen Mann mit Züchtigungen für die Ungerechtigkeit, so machst du, gleich der Motte, seine Schönheit zergehen; ja, ein Hauch sind alle Menschen. (Sela.)
Ps. 62,10 Nur Eitelkeit{O. ein Hauch; dasselbe Wort wie am Ende des Verses} sind die Menschensöhne, Lüge die Männersöhne. Auf der Waagschale steigen sie empor, sie sind allesamt leichter als ein Hauch{And. üb.: sie sind allesamt ein Hauch}. [?]
Ps. 144,4 Der Mensch gleicht dem Hauch; seine Tage sind wie ein vorübergehender Schatten.
  + 2 weitere Stellen
Dunst 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Hiob 21,34 Wie tröstet ihr mich nun mit Dunst? Und von euren Antworten bleibt nur Treulosigkeit übrig.
Spr. 21,6 Erwerb von Schätzen durch Lügenzunge ist verwehender Dunst; solche suchen den Tod{O. solcher, die den Tod suchen. And. l. mit der alexandr. Übersetzung: Fallstricke des Todes}.
Sach. 10,2 Denn die Teraphim haben Nichtiges geredet, und die Wahrsager haben Lüge geschaut; und sie reden Träume des Truges, trösten mit Dunst. Darum sind sie fortgewandert wie eine Herde, werden bedrückt, weil kein Hirte da ist.
eitel 4 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Hiob 35,16 Und so sperrt Hiob eitler Weise seinen Mund auf, häuft Worte ohne Erkenntnis.
Pred. 6,12 Denn wer weiß, was dem Menschen gut ist im Leben, die Zahl der Tage seines eitlen Lebens, die er wie ein Schatten verbringt? Denn wer kann dem Menschen offenbaren, was nach ihm sein wird unter der Sonne? [?]
Pred. 9,9 Genieße das Leben mit der Frau, die du liebst, alle Tage deines eitlen Lebens, das er dir unter der Sonne gegeben hat, alle deine eitlen Tage hindurch; denn das ist dein Teil am Leben und an deiner Mühe, womit du dich abmühst unter der Sonne.
nichtige Götzen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
1. Kön. 16,13 wegen all der Sünden Baesas und der Sünden Elas, seines Sohnes, die sie begangen und wodurch sie Israel sündigen gemacht hatten, so dass sie den HERRN, den Gott Israels, reizten durch ihre nichtigen Götzen{W. ihre Nichtigkeiten}. [?] [?]
1. Kön. 16,26 Und er wandelte auf allen Wegen{W. auf allem Weg} Jerobeams, des Sohnes Nebats, und in seinen Sünden, wodurch er Israel sündigen gemacht hatte, so dass sie den HERRN, den Gott Israels, reizten durch ihre nichtigen Götzen{W. ihre Nichtigkeiten}.
Ps. 31,7 Gehasst habe ich die, die auf nichtige Götzen achten, und ich, ich habe auf den HERRN vertraut.
[?] 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Hiob 27,12 Siehe, ihr selbst habt es alle erschaut, und warum denn schwatzt ihr so eitel? [?]
Ps. 62,10 Nur Eitelkeit{O. ein Hauch; dasselbe Wort wie am Ende des Verses} sind die Menschensöhne, Lüge die Männersöhne. Auf der Waagschale steigen sie empor, sie sind allesamt leichter als ein Hauch{And. üb.: sie sind allesamt ein Hauch}. [?]
Ps. 78,33 Da ließ er in Eitelkeit{Eig. im Hauch} hinschwinden ihre Tage, und ihre Jahre in Schrecken. [?]
vergebens 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Ps. 39,7 Ja, als ein Schattenbild wandelt der Mensch umher; ja, vergebens ist er{Eig. sind sie} voll Unruhe; er häuft auf und weiß nicht, wer es einsammeln wird. [?]
Jes. 30,7 Denn umsonst und vergebens wird Ägypten helfen. Darum nenne ich dieses Ägypten: Großtuer{Eig. Übermut, Prahlerei; Hebr. Rahab}, die still sitzen. [?] [?] [?]
Götzen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jona 2,9 Die auf nichtige Götzen achten, verlassen ihre Gnade{O. ihre Güte, d.h. den, der ihre Güte ist; vergl. Ps. 144,2}.
nichtig 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Klgl. 4,17 Noch schmachten unsere Augen nach unserer nichtigen Hilfe; in unserem Warten warten wir auf ein{Eig. in unserem Ausschauen schauen wir aus nach einem} Volk, das nicht retten wird.
nichtige Götter 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 16,19 HERR, meine Stärke und mein Hort{Eig. Festung, od. Bergungsort}, und meine Zuflucht am Tag der Bedrängnis! Zu dir werden Nationen kommen von den Enden der Erde und sprechen: Nur Lüge haben unsere Väter ererbt, nichtige Götter{W. einen Hauch, Nichtigkeit}; und unter ihnen ist keiner, der etwas nützt. [?] [?]
nichtige Weise 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 13,11 Vermögen, das auf nichtige Weise erworben ist, vermindert sich; wer aber allmählich{Eig. auf der Hand, od. handweise} sammelt, vermehrt es.
nichts 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 49,4 Ich aber sprach: Umsonst habe ich mich abgemüht, vergeblich und für nichts meine Kraft verzehrt; doch mein Recht ist bei dem HERRN und mein Lohn bei meinem Gott. –
nutzlos 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 9,29 Ich muss schuldig{O. ein Gottloser; so auch Kap. 10,7.15} sein; wozu soll ich mich denn nutzlos abmühen?
Weise 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 35,16 Und so sperrt Hiob eitler Weise seinen Mund auf, häuft Worte ohne Erkenntnis.