Botschafter des Heils in Christo 1860

Die Kraft und der Wert des Namens Jesu

Es ist sehr erbaulich, wenn man im Neuen Testament die mannigfache Vortrefflichkeit des Namens Jesu betrachtet. Wir wollen hier nur einige Stellen ein wenig näher ins Auge fassen.

1. In dem Namen Jesu ist die Errettung. „Und es ist in keinem anderen Heil; denn es ist auch kein anderer Name unter dem Himmel unter den Menschen gegeben, in welchem wir errettet werden müssen“ (Apg 4,12). Die Seele, welche auf den Namen Jesu vertraut, empfängt all die errettende Kraft, welche diesem Namen eigen ist.

2. In dem Namen Jesu ist das ewige Leben. „Diese (Zeichen) aber sind geschrieben, auf dass ihr glaubt, dass Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und dass ihr glaubend das Leben habt in seinem Namen“ (Joh 20,31). Die Seele, welche einfach auf den Namen Jesu vertraut, wird ein Teilhaber seines Lebens, und dieses Leben kann nimmer verloren gehen, weil es ewig ist.

3. Durch den Namen Jesu ist die Vergebung der Sünde. „Diesem geben alle Propheten Zeugnis, dass jeder, der an Ihn glaubt, durch seinen Namen Vergebung der Sünden empfangen wird“ (Apg 10,43). Die Seele, welche einfach auf den Namen Jesu vertraut, hat Vergebung und zwar nach dem Wert dieses Namens, welchen Gott ihm beilegt. Es kommt gar nicht darauf an, was oder wer der ist, der in dem Namen Jesu zu Gott kommt, – er empfängt alles Vertrauen, allen Wert, alle Vortrefflichkeit, welche dieser Name hat, und kann nie mehr zurückgewiesen werden, als derjenige, in dessen Namen er kommt. Wenn ich mit dem eigenhändig geschriebenen Namen eines reichen und zuverlässigen Mannes zu einer Bank gehe, so trete ich in das ganze Vertrauen ein, welches der Reichtum und der Kredit jenes Mannes geben kann. Es kommt nicht darauf an, wer oder was ich bin; ich komme in seinem Namen. Also ist es mit einem Sünder, welcher in dem Namen Jesu zu Gott kommt.

4. Der Name Jesu ist die Kraft des Gebets. „Und was immer ihr in meinem Namen bitten werdet, das werde ich tun, auf dass der Vater im Sohn verherrlicht werde. Wenn ihr etwas in meinem Namen bitten werdet, ich werde es tun“ (Joh 14,13–14). Der Gläubige, welcher in dem Namen Jesu kommt, kann nicht mehr Verweigerung finden, als Jesus selbst.

5. Der Name Jesu gibt Kraft über den Satan und über alle Art des Bösen. „Diese Zeichen aber werden denen folgen, welche glauben: In meinem Namen werden sie Teufel austreiben; sie werden mit neuen Zungen reden; sie werden Schlangen aufnehmen, und wenn sie etwas Tätliches trinken, so wird es ihnen nicht schaden; sie werden auf Kranke die Hände legen, und sie werden gesundwerden“ (Mk 16,17–18; Apg 3,6; 16,18; Jak 5,14). Es mag gesagt werden, dass diese Kraft nicht wehr gültig sei. Ich erwidere: Wir betrachten hier die Macht und den Wert des Namens Jesu im Neuen Testament. Dieser Name hat Macht im Himmel, Macht auf der Erde, Macht in der Hölle, Macht über die Engel, Macht über die Menschen und Macht über den Teufel. Lasst uns stets diesen köstlichen, unvergleichlichen, mächtigen, alles beherrschenden Namen im Glauben benutzen!

6. Die Versammlung Gottes, wo sie auch sein mag, ist in dem Namen Jesu versammelt. Denn „wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich in ihrer Mitte“ (Mt 18,20). Lasst uns bemerken, dass Er nicht sagt: „wo zwei oder drei zusammenkommen.“ Die Menschen können auch aus irgendeinem anderen Grund oder zu einem anderen Zwecke zusammenkommen, aber der Heilige Geist kann nur in dem Namen Jesu versammeln. Die Gemeinde Gottes ist nicht eine durch den Willen des Menschen gebildete Versammlung, sondern eine Versammlung, welche durch den Heiligen Geist gebildet ist.

7. Der Name Jesu ist die Kraft der Versammlung in der Disziplin und beim Ausschließen. „Im Namen unseres Herrn Jesus Christus, wenn ihr und mein Geist mit der Macht unseres Herrn Jesus Christus versammelt seid, solchen dem Satan zu überliefern, zum Verderben des Fleisches, auf dass der Geist am Tag des Herrn Jesus des Heils teilhaftig werde“ (1. Kor 5,4–5). Die ganze Gültigkeit des Namens Jesu wird der Versammlung beigelegt, wenn sie göttlich versammelt ist und göttlich handelt. Der Himmel gibt zu einer solchen Handlung die Bestätigung seines Namens.

8. Der Name Jesu wird der Gegenstand der allgemeinen und ewigen Huldigung sein. „Deswegen hat ihn Gott erhoben, und Ihm einen Namen gegeben, der über jeden Namen ist, auf dass vor dem Namen Jesu sich jedes Knie der Himmlischen und Irdischen und Unterirdischen beuge“ (Phil 2,9,10).

Möge doch Gott, der Heilige Geist, die Kraft und den Wert des Namens Jesu immer mehr offenbaren, damit wir völliger verstehen lernen, was wir in Ihm haben, und immer fähiger werden, zu jeder Zeit, unter allen Umständen und bei allem Vorhaben seinen Namen mit heiliger Zuversicht zu benutzen.

Nächstes Kapitel »« Vorheriges Kapitel

Ihre Nachricht