Philipper 3 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 0.9 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen

Phil 3

1 Übrigens, meine BrüderBrüder, freut euch in dem HerrnHerrn! Euch dasselbe zu schreiben, ist mir nicht verdrießlich1, für euch aber ist es sicher. 2 Seht auf die HundeHunde, seht auf die bösen Arbeiter, seht auf die ZerschneidungZerschneidung. 3 Denn wir sind die BeschneidungBeschneidung, die wir durch den GeistGeist GottesGottes dienen2 und uns Christi Jesu3 rühmen und nicht auf FleischFleisch vertrauenvertrauen; 4 obwohl ich auch auf FleischFleisch VertrauenVertrauen habe4. Wenn irgendein anderer meint, auf FleischFleisch zu vertrauenvertrauen – ich noch mehr: 5 Beschnitten5 am achten TagTag, vom GeschlechtGeschlecht IsraelIsrael, vom Stamm BenjaminBenjamin, HebräerHebräer von HebräernHebräern; was das GesetzGesetz betrifft, ein PharisäerPharisäer; 6 was den EiferEifer betrifft, ein Verfolger der VersammlungVersammlung; was die GerechtigkeitGerechtigkeit betrifft, die im GesetzGesetz ist, tadellos befunden6. 7 Aber was irgend mir GewinnGewinn war, das habe ich um Christi willen für Verlust geachtet; 8 ja, wahrlich, ich achteachte auch alles für Verlust wegen der Vortrefflichkeit7 der ErkenntnisErkenntnis Christi Jesu, meines HerrnHerrn, um dessentwillen ich alles eingebüßt habe und es für Dreck achteachte, damit ich ChristusChristus gewinnegewinne 9 und in ihm gefunden werde, indem ich nicht meine GerechtigkeitGerechtigkeit habe, die aus dem GesetzGesetz ist, sondern die durch den Glauben an ChristusChristus ist – die GerechtigkeitGerechtigkeit aus GottGott durch den8 Glauben; 10 um ihn zu erkennen und die KraftKraft seiner AuferstehungAuferstehung und die GemeinschaftGemeinschaft seiner Leiden, indem ich seinem TodTod gleichgestaltet9 werde, 11 ob ich auf irgendeine WeiseWeise hingelangen möge zur AuferstehungAuferstehung10 aus den Toten. 12 Nicht dass ich es11 schon ergriffen habe oder schon vollendetvollendet12 sei; ich jage ihm aber nach, ob ich es auch ergreifen möge, indem13 ich auch von ChristusChristus [JesusJesus] ergriffen bin. 13 BrüderBrüder, ich halte mich selbst nicht dafür, es ergriffen zu haben; 14 eines aber tue ich: Vergessend was dahinten, und mich ausstreckend nach dem, was vorn ist, jage ich, das Ziel anschauend14, hin zu dem KampfpreisKampfpreis der BerufungBerufung GottesGottes nach oben15 in ChristusChristus JesusJesus. 15 So viele nun vollkommenvollkommen sind, lasst uns so gesinnt sein; und wenn ihr etwas anders gesinnt seid, so wird euch GottGott auch dies offenbaren. 16 Doch wozu wir gelangt sind, lasst uns in denselben Fußstapfen16 wandelnwandeln.

17 Seid zusammen17 meine Nachahmer, BrüderBrüder, und seht hin auf die, die so wandelnwandeln, wie ihr uns zum VorbildVorbild habt. 18 Denn viele wandelnwandeln, von denen ich euch oft gesagt habe, nun aber auch mit Weinen sage, dass sie die Feinde des KreuzesKreuzes des ChristusChristus sind: 19 deren Ende VerderbenVerderben, deren GottGott der Bauch, und deren Ehre in ihrer Schande ist, die auf das IrdischeIrdische sinnen. 20 Denn unser BürgertumBürgertum ist in den Himmeln, von woher wir auch den HerrnHerrn JesusJesus ChristusChristus als HeilandHeiland erwarten, 21 der unseren Leib der Niedrigkeit umgestalten wird zur Gleichförmigkeit mit seinem Leib der HerrlichkeitHerrlichkeit, nach der wirksamen KraftKraft, mit der er vermag, auch alle Dinge sich zu unterwerfen.

Fußnoten

  • 1 O. lästig
  • 2 O. Gottesdienst üben
  • 3 W. in Christus Jesus
  • 4 d.h. Grund oder Ursache dazu habe
  • 5 W. Was Beschneidung betrifft
  • 6 W. geworden
  • 7 Eig. des Übertreffenden
  • 8 O. auf Grund des
  • 9 O. gleichförmig
  • 10 Eig. Aus- oder Heraus-Auferstehung
  • 11 d.h. den Preis oder das Ziel
  • 12 O. zur Vollkommenheit gebracht
  • 13 O. weil, od. wozu
  • 14 Eig. gegen das Ziel hin, zielwärts
  • 15 O. Berufung Gottes droben
  • 16 O. in demselbe Pfade
  • 17 Eig. mit, d.h. mit anderen