Strong G3049 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.0 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.0 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1905 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

G 3048G 3050

λογίζομαι

logizomai

Direkte Übersetzungen

Links im Bibel-Lexikon


zugerechnet werden 10 Vorkommen in 10 Bibelstellen
Röm. 4,3 Denn was sagt die Schrift? „Abraham aber glaubte Gott, und es wurde ihm zur Gerechtigkeit gerechnet.“{1. Mose 15,6}
Röm. 4,9 Diese Glückseligkeit nun, ruht sie auf der Beschneidung oder auch auf der Vorhaut? Denn wir sagen, dass der Glaube dem Abraham zur Gerechtigkeit gerechnet worden ist. [?]
Röm. 4,10 Wie wurde er ihm denn zugerechnet? Als er in der Beschneidung oder in der Vorhaut war? Nicht in der Beschneidung, sondern in der Vorhaut.
Röm. 4,11 Und er empfing das Zeichen der Beschneidung als Siegel der Gerechtigkeit des Glaubens, den er hatte, als er in der Vorhaut war, damit er Vater aller wäre, die in der Vorhaut glauben, damit [auch] ihnen die Gerechtigkeit zugerechnet würde;
Röm. 4,22 Darum ist es ihm auch zur Gerechtigkeit gerechnet worden.
  + 6 weitere Stellen
zurechnen 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
Röm. 4,4 Dem aber, der wirkt, wird der Lohn nicht nach Gnade zugerechnet, sondern nach Schuldigkeit.
Röm. 4,5 Dem aber, der nicht wirkt, sondern an den glaubt, der den Gottlosen rechtfertigt, wird sein Glaube zur Gerechtigkeit gerechnet.
Röm. 4,6 Wie auch David die Glückseligkeit{O. Seligpreisung; so auch V. 9} des Menschen ausspricht, dem Gott Gerechtigkeit ohne Werke zurechnet: [?]
Röm. 4,8 Glückselig der Mann, dem der Herr Sünde nicht{O. keineswegs, gewisslich nicht} zurechnet!“{Ps. 32,1.2}
Röm. 4,24 sondern auch unsertwegen, denen es zugerechnet werden soll, die wir an den glauben, der Jesus, unseren Herrn, aus den Toten auferweckt hat,
  + 3 weitere Stellen
dafür halten 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
Röm. 6,11 So auch ihr, haltet euch der Sünde für tot, Gott aber lebend in Christus Jesus. [?] [?] [?] [?]
Röm. 8,18 Denn ich halte dafür, dass die Leiden der jetzigen Zeit nicht wert sind, verglichen zu werden mit der zukünftigen Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll{O. mit der Herrlichkeit, die im Begriff steht, an uns offenbart zu werden}. [?]
1. Kor. 4,1 Dafür halte man uns: für Diener Christi und Verwalter der Geheimnisse Gottes.
1. Pet. 5,12 Durch Silvanus{d.i. Silas}, den treuen Bruder, wie ich dafür halte, habe ich euch mit wenigem{O. den euch treuen Bruder ..., habe ich mit wenigem} geschrieben, euch ermahnend{O. ermunternd} und bezeugend, dass dies die wahre Gnade Gottes ist, in der ihr steht.
[?] 3 Vorkommen in 4 Bibelstellen
Röm. 4,9 Diese Glückseligkeit nun, ruht sie auf der Beschneidung oder auch auf der Vorhaut? Denn wir sagen, dass der Glaube dem Abraham zur Gerechtigkeit gerechnet worden ist. [?]
Röm. 6,11 So auch ihr, haltet euch der Sünde für tot, Gott aber lebend in Christus Jesus. [?] [?] [?] [?]
2. Kor. 11,5 Denn ich achte, dass ich in nichts den ausgezeichnetsten{O. den übergroßen; in ironischem Sinn von den falschen Aposteln} Aposteln nachstehe. [?]
Phil. 3,13 Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür, es ergriffen zu haben; eins aber tue ich: Vergessend, was dahinten, und mich ausstreckend nach dem, was vorn ist, [?] [?]
denken 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Röm. 2,3 Denkst du aber dies, o Mensch, der du die richtest, die so etwas tun, und verübst dasselbe, dass du dem Gericht Gottes entfliehen wirst?
2. Kor. 3,5 nicht, dass wir von uns selbst aus tüchtig sind, etwas zu denken als aus uns selbst, sondern unsere Tüchtigkeit ist von Gott,
2. Kor. 12,6 Denn wenn ich mich rühmen will{W. werde rühmen wollen}, werde ich nicht töricht sein, denn ich werde die Wahrheit sagen. Ich enthalte mich aber dessen, damit nicht jemand höher von mir denke, als was er an mir sieht oder was er von mir hört.
urteilen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Röm. 3,28 Denn wir urteilen, dass ein Mensch durch Glauben gerechtfertigt wird, ohne{Eig. außerhalb, getrennt von} Gesetzeswerke.
1. Kor. 13,11 Als ich ein Kind{Eig. ein Unmündiger; so überall in diesem Vers} war, redete ich wie ein Kind, dachte wie ein Kind, urteilte wie ein Kind; als ich ein Mann wurde, tat ich weg was kindisch war. [?] [?]
Heb. 11,19 indem er urteilte, dass Gott auch aus den Toten zu erwecken vermöge, von woher er ihn auch im Gleichnis empfing. [?]
dazu gerechnet werden 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Lk. 22,37 denn ich sage euch, dass noch dieses, was geschrieben steht, an mir erfüllt werden muss: „Und er ist unter die Gesetzlosen gerechnet worden“;{Jes. 53,12} denn auch das, was mich betrifft, hat eine Vollendung.
Röm. 2,26 Wenn nun die Vorhaut die Rechte des Gesetzes beobachtet, wird nicht seine Vorhaut für Beschneidung gerechnet werden
denke 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Kor. 10,7 Seht ihr auf das, was vor Augen ist?{S. V. 1} Wenn jemand sich selbst zutraut, dass er Christi sei, so denke er dies wiederum bei sich selbst, dass, wie er Christi ist, so auch wir. [?] [?]
2. Kor. 10,11 Ein solcher denke dieses, dass, wie wir abwesend im Wort durch Briefe sind, wir solche auch anwesend in der Tat sein werden.
achtet 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Röm. 14,14 Ich weiß und bin überzeugt in dem Herrn Jesus, dass nichts an sich selbst gemein{O. unrein; so auch nachher} ist; nur dem, der etwas für gemein achtet, dem ist es gemein. [?] [?] [?]
erachten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Kor. 10,2 Ich flehe aber, dass ich anwesend nicht kühn sein müsse mit der Zuversicht, mit der ich gedenke, gegen einige dreist zu sein, die uns als nach dem Fleisch wandelnd erachten.
erwägen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Phil. 4,8 Übrigens, Brüder, alles, was wahr, alles, was würdig, alles, was gerecht, alles, was rein, alles, was lieblich ist, alles, was wohllautet, wenn es irgendeine Tugend und wenn es irgendein Lob gibt, dieses erwägt. [?] [?]
geachtet werden 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Apg. 19,27 Nicht allein aber ist für uns Gefahr, dass dieses Geschäft{Eig. Teil, Stück} in Verachtung komme, sondern auch, dass der Tempel der großen Göttin Artemis für nichts geachtet und auch ihre herrliche Größe, die ganz Asien und der Erdkreis verehrt, vernichtet werde. [?] [?] [?]
gedenken 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Kor. 10,2 Ich flehe aber, dass ich anwesend nicht kühn sein müsse mit der Zuversicht, mit der ich gedenke, gegen einige dreist zu sein, die uns als nach dem Fleisch wandelnd erachten.
rechnen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Röm. 9,8 Das ist: Nicht die Kinder des Fleisches, diese sind Kinder Gottes, sondern die Kinder der Verheißung werden als Nachkommen gerechnet.
überlegen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Joh. 11,50 und überlegt auch nicht, dass es euch nützlich ist, dass ein Mensch für das Volk sterbe und nicht die ganze Nation umkomme.