Inhalte von Ernst-August Bremicker

Filter: AlleKommentarreihen (1)Kommentare (25)


Kommentarreihen (1)

Ernst-August Bremicker

Diese Kommentarreihe gibt eine einführende Hilfestellung zum Studium eines Bibelbuches. Der Autor geht ausführlich auf Fragen nach dem Verfasser, den Empfängern, den Verfassungsumständen, dem Anlass, der Struktur und dem Inhalt ein. Es lohnt sich, diese Einführungen zu lesen, bevor man mit dem Studium eines Bibelbuches beginnt.


Kommentare (25)

70 Jahre Gefangenschaft in Babel

Dieser Kommentar behandelt in ausführlicher Weise die Stellen über die 70 Jahre Gefangenschaft (oder Exil) desVolkes Israel.

Eine Studie zu Kolosser 3,18 – 4,1

keine Kurzbeschreibung verfügbar

Das Buch Ruth übt auf jeden, der es liest, eine gewisse Faszination aus. Die Geschichte beginnt traurig und sie endet überaus glücklich. Am Anfang lesen wir vom Tod, am Ende von Leben. Das Buch beschreibt die Geschichte einer Frau aus Moab, die mit einem reichen Großgrundbesitzer in Israel in Kontakt tritt und dadurch gesegnet wird. Obwohl es ein altes Buch mit einer alten Geschichte ist, enthält es bei näherem Hinschauen eine Vielzahl von praktischen Belehrungen für unseren Lebensalltag. Einige davon wollen wir uns etwas näher anschauen

Eine Auslegung zum Philemonbrief

Der Brief an Philemon ist ein besonderer Brief – nicht wegen der Kürze, sondern vor allem wegen des Inhalts. Er befasst sich nämlich nicht mit der christlichen Lehre, sondern mit der persönlichen Angelegenheit eines Christen, dem ein Sklave entlaufen war. Dieses scheinbar unbedeutende Ereignis aus der Antike nahm Gott zum Anlass, ein Dokument anfertigen zu lassen, dass uns im Alltag eine große Hilfe ist.

Wie können wir uns in den Herausforderungen von Familie und Beruf als Christen richtig verhalten? Wie können wir Konflikte im zwischenmenschlichen Bereich in der rechten Art und Weise lösen? Gerade darauf gibt der Brief eine Antwort und deshalb ist er für uns heute so wertvoll.

 

Dieser Kommentar ist teilweise kostenlos verfügbar.
Das Lied der Erlösung

Das Lied der Erlösung in (2. Mose 15) markiert den wichtigen Übergang in der Geschichte des Volkes Israel, als Gott sein irdisches Volk Israel durch Blut und Macht erlöst hatte. Israel war ein befreites Volk. In dem Lied der Erlösung, das sie am anderen Ufer des roten Meeres anstimmen, hält das Volk deshalb Rückschau auf das, was hinter ihnen lag. Andererseits lag nun die Wüstenreise vor ihnen, die sie nach Kanaan, dem von Gott versprochenen Erbteil, bringen würde.

 

Gedanken zu 2. Mose 16

Das Manna war die Speise des Volkes Gottes in der Wüste. Asaph schreibt davon in Psalm 78: „... und Manna auf sie regnen lassen, damit sie äßen, und ihnen Himmelsgetreide gegeben. Der Mensch aß Brot der Starken, Speise sandte er ihnen bis zur Sättigung" (Ps 78,23-25).

Die natürliche Speise, die Gott seinem Volk Israel damals in der Wüste gab, redet vorbildlich (typologisch) von der geistlichen Speise, die Gott uns heute gibt.

Einige Gedanken über die Versorgung von Geschwistern, die vollzeitig im Werk des Herrn arbeiten

Diese Broschüre behandelt in erster Linie die Frage, in welcher Weise Brüder und Schwestern, die vollzeitig im Dienst für ihren Herrn stehen, finanziell versorgt werden können. Es ist eine Sache, von dem Dienst anderer geistlich zu profitieren. Es ist eine andere Sache, dass Gott jeden von uns benutzen möchte, damit diese Geschwister keinen Mangel leiden.

Der Autor möchte seine Aufzeichnungen ausdrücklich als einen Gedankenanstoß für Glaubensgeschwister ansehen. Dabei wird deutlich, dass Gott auf jeden von uns eine gewisse Verantwortung legt. Wir werden aufgefordert "aufeinander Acht [zu] haben zur Anreizung zur Liebe und zu guten Werken“ (Hebr 10,24).

1. Mose 38 im Licht unserer Zeit

Jeder Christ lebt in einem ungeheuren Spannungsfeld. Auf der eine Seite der brennende Wunsch, dem Herrn Jesus zu dienen. Auf der anderen Seite die vielfältigen Verlockungen dieser Welt. Wie können wir verhindern, dass wir auf die falsche Seite gezogen werden? Indem wir uns durch Gottes Wort prägen und formen lassen. Darum ist es gut und nützlich, sich auch mit 1. Mose 38 intensiv zu beschäftigen. In diesem bemerkenswerten Kapitel der Heiligen Schrift geht es um Eheprobleme, gescheiterte Beziehungen, Missbrauch von Sexualität – viele Themen, die heute noch aktuell sind.

Zu diesem Kommentar können E-Books erworben werden.
Der Dienst der Propheten und das prophetische Wort

Im Alten wie im Neuen Testament lesen wir von Propheten und von ihrem Dienst. Dieser Artikel widmet sich der Frage, was genau ein Prophet ist, welche Aufgaben er wahrnimmt und was ein prophetisches Wort ist.

alter Titel: Notizen zum Buch Daniel

Das Buch gehört zu den bekannteren Propheten-Büchern des Alten Testaments. Daniel lebte in einer interessanten Zeit, die sowohl inhaltlich als auch praktisch für uns sehr lehrreich ist. In diesem Kommentar werden die Hintergründe der damaligen Zeit, wie auch praktische Hinweise für unser Leben aufgezeigt.

Das Wort Gottes ist für den Christen und für sein Leben unerlässlich und wichtig. Es gibt bei der Bekehrung eine völlig neue Lebensausrichtung und ist für das tägliche Leben Leitlinie und Korrektur. Diese kleine Ausarbeitung beschäftigt sich mit zwei relativ bekannten Versen aus dem Neuen Testament beschäftigen und möchte diese sowohl erklären als auch auf unserer Leben anwenden.

Aus dem Leben Josephs

Joseph ist eine faszinierende Gestalt des Alten Testaments. Seine Geschichte weist uns auf eine Person hin, dessen Lebensweg uns noch mehr bewegt: auf unseren Herrn und Heiland Jesus Christus.

Jeder, der die Bibel liebt, hat Freude daran, das Leben Josephs im Licht des Neuen Testaments zu betrachten. Die zahlreichen Parallelen zwischen Joseph und Jesus beeindrucken einfach immer wieder neu!

In gut verständlicher Art erklärt der Autor drei wichtige Abschnitte aus dem Leben Josephs und erwärmt damit das Herz des Lesers für den Sohn Gottes.

Zu diesem Kommentar können E-Books erworben werden.

Eine praktisch orientierte Vers-für-Vers-Auslegung des zweiten Briefes von Paulus an Timotheus, die viele einzelne Worterklärungen enthält.

 

125 Seiten (A4)
Eine Auslegung des Buches Jona

Das Buch Jona ist mehr als eine interessante Geschichte für Kinder. Es ist Gottes Wort und hält für jeden Leser eine lebendige und aktuelle Botschaft bereit. Wir lernen daraus, wie gnädig und barmherzig Gott ist und auch, wie eigensinnig und egoistisch ein Mensch sein kann. Deshalb spricht das Buch Jona direkt in unseren Lebensalltag hinein.

Obwohl die Geschichte Jonas schon 2800 Jahre alt ist, ist ihre prophetische Bedeutung keineswegs überholt. Die Geschichte Jonas ist eine Darstellung der Geschichte Israels und das "Zeichen Jonas" weist sogar auf Jesus Christus selbst hin. Deshalb verdient das Buch Jona unsere ganze Aufmerksamkeit.

Zu diesem Kommentar können E-Books erworben werden.
Eine Auslegung des Propheten Nahum
Der Prophet Nahum zählt zu den kleinen und zugleich zu den weniger bekannten Propheten des Alten Testamentes. Nahum schreibt vordergründig über das Gericht, das Ninive treffen wird. Dass er dennoch eine wichtige Botschaft für jeden Bibelleser hat, macht dieser Kommentar deutlich. Der Verfasser geht Vers für Vers durch den Bibeltext, erklärt viele Besonderheiten und historische Ereignisse und weist zugleich immer wieder darauf hin, was die Aussagen von Nahum für uns heute zu bedeuten haben.
Christliche Familie im Alltag

Das Thema „Christliche Familie im Alltag“ ist hochaktuell und wichtig. Denn wir erleben gerade hautnah, wie das gesellschaftliche Familienbild völlig neu definiert wird. Man glaubt, dass das traditionelle, christlich und damit biblisch geprägte Familienbild den Herausforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft nicht mehr standhalten kann. Wir werden aufgefordert, die neue Vielfalt von Lebensformen unvoreingenommen anzuerkennen und zu unterstützen.

Ist es heute noch möglich, als Familie so zu leben, wie Gott es uns in der Bibel zeigt? Der Autor zeigt anhand der Bibel, wie wir unser Familienleben so gestalten können, dass es zum Segen und zum Glück ist.

Dieser Kommentar ist teilweise kostenlos verfügbar.
Eine Bibelarbeit zu 1. Petrus 3,1-9

Im Schöpfungsbericht lesen wir, dass Gott Männer und Frauen unterschiedlich gemacht hat (1. Mo 1,27). Mann und Frau sind gleichwertig, aber nicht gleichartig. Gerade in der Unterschiedlichkeit sehen wir die Weisheit des Schöpfers. Im Zeitalter von Gender-Mainstreaming will man von diesen von Gott gegebenen Unterschieden wenig wissen. Dennoch sind sie vorhanden, und als Christen tun wir gut daran, nicht dem Mainstream zu folgen, sondern bereit zu sein, gegen den Strom des Zeitgeistes zu schwimmen. Diese Bibelarbeit zu einem Text aus 1. Petrus 3 mit einer ausführlichen und leicht verständlichen Vers-für-Vers-Erklärung soll helfen, die praktischen Konsequenzen dieser Unterschiedlichkeit besser zu verstehen und im Alltag zu praktizieren.

Dieser Kommentar ist kein klassischer Prophetie-Kommentar, der sich mit zukünftigen Ereignissen selbst beschäftigt. Dem Autor ist es vielmehr ein Anliegen zu zeigen, wie verschiedene aktuelle politische Entwicklungen ihre Schatten auf Ereignisse vorauswerfen, die uns die Bibel im prophetischen Wort zeigt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Geschehnissen im Nahen Osten – es geht um Israel und seine arabischen Nachbarstaaten.
Ein Jünger wird in den Dienst berufen (Lukas 5,1-11)

Praktische Betrachtungen über die Berufung des Jünger Simon Petrus in seinen Dienst anhand von Lukas 5.

Glaubensheld und Versager

Die Geschichte Simsons ist den meisten Bibellesern gut bekannt. Eine packende Geschichte. Eine lehrreiche Geschichte. Eine tragische Geschichte. Natürlich, Simson lebte in einer ganz anderen Zeit als wir. Damals gab es noch keine Christen. Aber wenn wir seine Geschichte in unsere Zeit übertragen, können wir eine ganze Menge daraus lernen.

Zu diesem Kommentar können E-Books erworben werden.

Vorliegende Ausarbeitung geht inhaltlich auf 2 Vorträge zu diesem Thema zurück. Die geäußerten Gedanken wurden im Nachgang schriftlich erfasst, sprachlich komplett überarbeitet und zum Teil erweitert. Der Vortragsstil ist beibehalten worden.

Der Christ auf dem Weg in die Ehe

Generationen haben sich mit dem Thema „Verliebt, verlobt, verheiratet“ beschäftigt. Trotzdem ist das Thema nicht angestaubt, sondern brandaktuell. Es ist spannend. Es ist zeitnah. Es ist wichtig.

Zuerst für junge Leute, die noch vor dem Schritt in die Ehe stehen. Aber auch für Eltern und solche, die raten und helfen möchten. In diesem Buch werden viele Fragen behandelt, die in diesem Zusammenhang auftauchen: Was sind die Gedanken Gottes über die Ehe? Wie funktioniert die Partnerwahl? Was bedeutet es, verlobt zu sein? Wie sieht es mit Freundschaften zwischen Jungen und Mädchen aus? Grundlage für alle Überlegungen des Autors ist die Bibel, das Wort Gottes.

Dieser Kommentar ist teilweise kostenlos verfügbar.
Eine Auslegung zu Kolosser 4
Dieser Kommentar behandelt Vers für Vers die letzten Worte von Paulus an die Kolosser. Der Bibeltext wird nicht nur Vers für Vers ausgelegt, sondern es ist dem Verfasser ein Anliegen aufzuzeigen, welche Botschaft darin für uns heute verborgen liegt.
Mit Weisheit handeln

Das Thema „Zucht im Haus Gottes“ scheint auf den ersten Blick nicht unbedingt ein erbauliches Thema zu sein. Es ist vielleicht sogar ein Thema, mit dem wir uns nicht besonders gern beschäftigen. Dennoch ist die biblische Unterweisung zu diesem Thema wichtig. Gottes Wort spricht im Alten und im Neuen Testament über die Notwendigkeit der Ausübung von Zucht im Volk und im Haus Gottes.

Dieses Buch besteht aus drei Teilen:

Teil 1 ist in der Vor- und Nachbereitung zu einer Vortragsreihe zum Thema „Zucht im Haus Gottes“ im Jahr 2005 entstanden.

Teil 2 ist ein Vers-für-Vers-Kommentar zu 1. Korinther 5. Das ist das Kapitel, das sich ausführlich mit dem Thema „Ausschluss“ beschäftigt.

Teil 3 besteht aus der Beantwortung einer Auswahl von Fragen, die in Verbindung mit einer Gesprächsrunde mit jungen Christen zum Thema „Zucht“ vor einigen Jahren gestellt worden sind.

Zu diesem Kommentar können E-Books erworben werden.
85 Seiten (A4)