Geistliche Gesänge

In Erwartung der Herrlichkeit

Die Seele harrt der Herrlichkeit
In jenen lichten Höhn;
Die Jesus uns bereitet hat,
So unaussprechlich schön.

Ja, Herr, Du liebst uns allezeit,
Hebst unser Herz empor.
Was muss es sein, lobsingen wir
Mit der Erlösten Chor?

Es naht der Tag, es naht die Stund',
Da wir Dein Antlitz sehn.
Bei jedem Schritt auf unserm Pfad,
Wir Dir entgegen gehn.

Bald kommst, o Jesu, Du mit Macht,
Bei der Posaune Schall.
Du wandelst unsern ird'schen Leib,
Verklärst uns allzumal.

In unsrer Auferstehung findt
Dein Liebesmüh'n den Lohn;
Wenn wir mit Dir vereint, o Herr,
Bei der Posaune Ton.

Es beugt ein jedes Knie sich dort
Vor Dir, dem Schmerzensmann,
Vor dessen heil'gem Angesicht,
Die Deinen beten an.

Die Seele harrt der Herrlichkeit
In jenen lichten Höhn,
Fern dieser Erde Leid und Not;
Möcht' heut' schon zu Dir gehn!

Nächstes Kapitel »« Vorheriges Kapitel

Ihre Nachricht