Strong H609 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 608H 610

אסא

'âsâ'

Direkte Übersetzungen


🡐 Zurück zur Übersicht

Ausgewählte Übersetzung: Asa

Asa 58 Vorkommen in 52 Bibelstellen
1. Kön. 15,8 Und Abijam legte sich zu seinen Vätern, und man begrub ihn in der Stadt Davids. Und Asa, sein Sohn, wurde König an seiner Statt.
1. Kön. 15,9 Und{2. Chron. 14–16} im 20. Jahr Jerobeams, des Königs von Israel, wurde Asa König über Juda. [?]
1. Kön. 15,11 Und Asa tat, was recht war in den Augen des HERRN, wie sein Vater David.
1. Kön. 15,13 Und auch Maaka, seine Mutter, die setzte er ab, dass sie nicht mehr Königin wäre, weil sie der Aschera ein Götzenbild{Eig. einen Gegenstand des Schreckens. And. üb.: ein Schandbild} gemacht hatte; und Asa rottete ihr Götzenbild{Eig. einen Gegenstand des Schreckens. And. üb.: ein Schandbild} aus und verbrannte es im Tal Kidron. [?] [?]
1. Kön. 15,14 Die Höhen aber wichen nicht; doch das Herz Asas war ungeteilt{Eig. vollständig} mit dem HERRN alle seine Tage.
1. Kön. 15,16 Und{2. Chron. 16} es war Krieg zwischen Asa und Baesa, dem König von Israel, alle ihre Tage.
1. Kön. 15,17 Und Baesa, der König von Israel, zog gegen Juda herauf; und er baute Rama, um Asa, dem König von Juda, niemand aus- und eingehen zu lassen.
1. Kön. 15,18 Da nahm Asa alles Silber und Gold, das in den Schätzen des Hauses des HERRN übrig war, und die Schätze des Hauses des Königs, und gab sie in die Hand seiner Knechte; und der König Asa sandte sie zu Ben-Hadad, dem Sohn Tabrimmons, des Sohnes Hesjons, dem König von Syrien, der in Damaskus wohnte, und ließ ihm sagen:
1. Kön. 15,20 Und Ben-Hadad hörte auf den König Asa, und er sandte seine Heerobersten gegen die Städte Israels und schlug Ijon und Dan und Abel-Beth-Maaka, und ganz Kinneroth samt dem ganzen Land Naphtali.
1. Kön. 15,22 Der König Asa aber ließ ganz Juda aufrufen, keiner war frei; und sie schafften die Steine Ramas und das Holz weg, womit Baesa gebaut hatte; und der König Asa baute damit Geba-Benjamin und Mizpa.
1. Kön. 15,23 Und das Übrige der ganzen Geschichte Asas und alle seine Macht{O. Tapferkeit, Machttaten; so auch Kap. 16,5.27; 22,45 usw.} und alles, was er getan, und die Städte, die er gebaut hat, ist das nicht geschrieben in dem Buch der Chroniken der Könige von Juda? Doch zur Zeit seines Alters erkrankte er an seinen Füßen. [?]
1. Kön. 15,24 Und Asa legte sich zu seinen Vätern, und er wurde bei seinen Vätern begraben in der Stadt seines Vaters David. Und{2. Chron. 17–20} Josaphat, sein Sohn, wurde König an seiner Statt.
1. Kön. 15,25 Und Nadab, der Sohn Jerobeams, wurde König über Israel im 2. Jahr Asas, des Königs von Juda; und er regierte 2 Jahre über Israel. [?]
1. Kön. 15,28 Und Baesa tötete ihn im 3. Jahr Asas, des Königs von Juda, und wurde König an seiner Statt. [?]
1. Kön. 15,32 Und es war Krieg zwischen Asa und Baesa, dem König von Israel, alle ihre Tage.
1. Kön. 15,33 Im 3. Jahr Asas, des Königs von Juda, wurde Baesa, der Sohn Achijas, König über ganz Israel zu Tirza, 24 Jahre. [?]
1. Kön. 16,8 Im 26. Jahr Asas, des Königs von Juda, wurde Ela, der Sohn Baesas, König über Israel zu Tirza, 2 Jahre.
1. Kön. 16,10 Und Simri kam herein und erschlug ihn und tötete ihn im 27. Jahr Asas, des Königs von Juda; und er wurde König an seiner Statt. [?]
1. Kön. 16,15 Im 27. Jahr Asas, des Königs von Juda, regierte Simri sieben Tage zu Tirza. Das Volk belagerte nämlich Gibbeton{Kap. 15,27}, das den Philistern gehörte. [?]
1. Kön. 16,23 Im 31. Jahr Asas, des Königs von Juda, wurde Omri König über Israel, 12 Jahre; zu Tirza regierte er 6 Jahre. [?]
1. Kön. 16,29 Und Ahab, der Sohn Omris, wurde König über Israel im 38. Jahr Asas, des Königs von Juda; und Ahab, der Sohn Omris, regierte über Israel in Samaria 22 Jahre. [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?]
1. Kön. 22,41 Und{2. Chron. 20,31} Josaphat, der Sohn Asas, wurde König über Juda im 4. Jahr Ahabs, des Königs von Israel. [?]
1. Kön. 22,43 Und er wandelte auf allen Wegen{W. allem Weg} seines Vaters Asa; er wich nicht davon, indem er tat was recht war in den Augen des HERRN. [?]
1. Kön. 22,47 Auch den Rest der Buhler, der in den Tagen seines Vaters Asa übriggeblieben war, schaffte er aus dem Land weg. [?] [?]
1. Chr. 3,10 Und der Sohn Salomos war Rehabeam; dessen Sohn Abija, dessen Sohn Asa, dessen Sohn Josaphat,
1. Chr. 9,16 und Obadja, der Sohn Schemajas, des Sohnes Gallals, des Sohnes Jeduthuns; und Berekja, der Sohn Asas, des Sohnes Elkanas, der in den Dörfern der Netophatiter wohnte.
2. Chr. 13,23 Und{1. Kön. 15,8} Abija legte sich zu seinen Vätern, und man begrub ihn in der Stadt Davids. Und Asa, sein Sohn, wurde König an seiner Statt. In seinen Tagen hatte das Land Ruhe 10 Jahre.
2. Chr. 14,1 Und Asa tat was gut und recht war in den Augen des HERRN, seines Gottes.
2. Chr. 14,7 Und Asa hatte ein Heer, das Schild{S. die Anm. zu Kap. 11,12} und Lanze trug: aus Juda 300000 und aus Benjamin 280000 Mann, die Tartschen trugen und den Bogen spannten: sämtlich tapfere Helden. [?]
2. Chr. 14,9 Und Asa zog ihm entgegen; und sie stellten sich in Schlachtordnung auf im Tal Zephata bei Marescha.
2. Chr. 14,10 Und Asa rief zu dem HERRN, seinem Gott, und sprach: HERR! Um zu helfen, ist bei dir kein Unterschied zwischen dem Mächtigen und dem Kraftlosen. Hilf uns, HERR, unser Gott! Denn wir stützen uns auf dich, und in deinem Namen sind wir gegen diese Menge gezogen. Du bist der Herr, unser Gott; lass den Menschen nichts gegen dich vermögen{And. üb.: Der Mensch vermag nichts gegen dich}!
2. Chr. 14,11 Und der HERR schlug die Kuschiter vor Asa und vor Juda; und die Kuschiter flohen.
2. Chr. 14,12 Und Asa und das Volk, das bei ihm war, jagten ihnen nach bis Gerar. Und es fielen von den Kuschitern so viele, dass sie sich nicht wieder erholen konnten; denn sie wurden zerschmettert vor dem HERRN und vor seinem Heer. Und sie trugen sehr viel Beute davon.
2. Chr. 15,2 Und er ging hinaus, Asa entgegen, und sprach zu ihm: Hört mich, Asa und ganz Juda und Benjamin! Der HERR ist mit euch, wenn ihr mit ihm seid. Und wenn ihr ihn sucht, wird er sich von euch finden lassen; wenn ihr ihn aber verlasst, wird er euch verlassen.
2. Chr. 15,8 Und als Asa diese Worte und die Weissagung Odeds{And. l.: Asarjas, des Sohnes Odeds}, des Propheten, hörte, fasste er Mut; und er schaffte die Gräuel weg aus dem ganzen Land Juda und Benjamin und aus den Städten, die er vom Gebirge Ephraim eingenommen hatte, und er erneuerte den Altar des HERRN, der vor der Halle des HERRN stand.
2. Chr. 15,10 Und sie versammelten sich in Jerusalem im 3. Monat, im 15. Jahr der Regierung Asas; [?]
2. Chr. 15,16 Und{1. Kön. 15,13} auch Maaka, die Mutter des Königs Asa, setzte er ab, dass sie nicht mehr Königin wäre, weil sie der Aschera ein Götzenbild{Eig. Scheusal} gemacht hatte; und Asa rottete ihr Götzenbild{Eig. Scheusal} aus und zermalmte und verbrannte es im Tal Kidron. [?] [?] [?]
2. Chr. 15,17 Die Höhen aber wichen nicht aus Israel; doch das Herz Asas war ungeteilt alle seine Tage.
2. Chr. 15,19 Und es war kein Krieg bis zum 35. Jahr der Regierung Asas. [?]
2. Chr. 16,1 Im{1. Kön. 15,16} 36. Jahre der Regierung Asas zog Baesa, der König von Israel, gegen Juda herauf; und er baute Rama, um Asa, dem König von Juda, niemand aus- und eingehen zu lassen. [?]
2. Chr. 16,2 Da brachte Asa Silber und Gold heraus aus den Schätzen des Hauses des HERRN und des Hauses des Königs; und er sandte zu Ben-Hadad, dem König von Syrien, der in Damaskus wohnte, und ließ ihm sagen:
2. Chr. 16,4 Und Ben-Hadad hörte auf den König Asa; und er sandte seine Heerobersten gegen die Städte Israels; und sie schlugen Ijon und Dan und Abel-Majim und alle Vorratsplätze der Städte Naphtalis.
2. Chr. 16,6 Der König Asa aber nahm ganz Juda, und sie schafften die Steine Ramas und dessen Holz weg, womit Baesa gebaut hatte; und er baute damit Geba und Mizpa.
2. Chr. 16,7 Und in dieser Zeit kam Hanani, der Seher, zu Asa, dem König von Juda, und sprach zu ihm: Weil du dich auf den König von Syrien gestützt hast und hast dich nicht auf den HERRN, deinen Gott, gestützt, darum ist das Heer des Königs von Syrien deiner Hand entronnen. [?] [?]
2. Chr. 16,10 Und Asa wurde ärgerlich über den Seher und legte ihn in das Stockhaus; denn er war deswegen gegen ihn erzürnt. Auch tat Asa in dieser Zeit einigen von dem Volk Gewalt an. [?] [?]
2. Chr. 16,11 Und siehe, die Geschichte Asas, die erste und die letzte, siehe, sie ist geschrieben in dem Buch der Könige von Juda und Israel. [?]
2. Chr. 16,12 Und im 39. Jahr seiner Regierung erkrankte Asa an seinen Füßen, so dass er überaus krank war; aber auch in seiner Krankheit suchte er nicht den HERRN, sondern die Ärzte. [?]
2. Chr. 16,13 Und Asa legte sich zu seinen Vätern; und er starb im 41. Jahr seiner Regierung. [?]
2. Chr. 17,2 und er legte Kriegsvolk{Eig. eine Heeresmacht} in alle festen Städte Judas und legte Besatzungen in das Land Juda und in die Städte Ephraims, die sein Vater Asa eingenommen hatte. [?]
2. Chr. 20,32 Und er wandelte auf dem Weg seines Vaters Asa und wich nicht davon, indem er tat was recht war in den Augen des HERRN. [?]
2. Chr. 21,12 Da gelangte eine Schrift von Elia, dem Propheten, an ihn, die lautete: So spricht der HERR, der Gott deines Vaters David: Weil du nicht auf den Wegen deines Vaters Josaphat und auf den Wegen Asas, des Königs von Juda, gewandelt hast,
Jer. 41,9 Und die Grube, in die Ismael alle Leichname der Männer, die er erschlagen hatte, neben Gedalja warf, war diejenige, die der König Asa wegen{O. aus Furcht vor} Baesas, des Königs von Israel, machen ließ; diese füllte Ismael, der Sohn Nethanjas, mit den Erschlagenen.