Wenn die Mauer des Schweigens bricht ...
Hilfe für misshandelte Kinderseelen

Exkurs: Verse, die mich begleitet haben! (5)

Wenn die Mauer des Schweigens bricht ...

Jesaja 28 Verse 27 bis 29

Denn Dill wird nicht mit dem Dreschschlitten ausgedroschen und das Wagenrad nicht über Kümmel gerollt, sondern Dill wird mit dem Stab ausgeschlagen und Kümmel mit dem Stock. Wird Brotkorn zermalmt? Nein, nicht immerfort drischt er es; und wenn er das Rad seines Wagens und sein Pferde darüber hintreibt, so zermalmt er es nicht. Auch dies geht aus von dem Herrn der Heerscharen; er ist wunderbar in seinem Rat, groß an Verstand. – „Alles hat ein Ende, und der Herr kennt den richtigen Zeitpunkt dafür!“

Jesaja 30 Vers 19

Du wirst nie mehr weinen; er wird dir gewiss Gnade erweisen auf die Stimme deines Schreiens: Sobald er hört, wird er dir antworten. – „Eine Verheißung, deren Erfüllung unglaublich klingt.“

Jesaja 38 Vers 5

Ich habe dein Gebet gehört, ich habe deine Tränen gesehen; siehe, ich will zu deinen Tagen fünfzehn Jahre hinzufügen. – „Mein Gebet verhallt nicht im Nichts!“

Jesaja 41 Vers 13

Denn ich, der Herr, dein Gott, ergreife deine rechte Hand, der ich zu dir spreche: Fürchte dich nicht, ich helfe dir! – „Er ergreift meine Rechte, auch wenn ich keinen Kraft mehr zum Festhalten habe.“

Jesaja 43 Verse 1 bis 3

Und nun, spricht der Herr, der dich geschaffen hat, Jakob, und der dich gebildet hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein. Wenn du durchs Wasser gehst, ich bin bei dir, und durch Ströme, sie werden dich nicht überfluten; wenn du durchs Feuer gehst, wirst du nicht versengt werden, und die Flamme wird dich nicht verbrennen. Denn ich bin der Herr, dein Gott, ich, der Heilige Israels, dein Erretter. – „Herr, die Wasser und das Feuer überrennen mich. Du hast mir doch versprochen, dass ich nicht kaputt gehe!“

Jesaja 43 Vers 4

Weil du teuer, wertvoll bist in meinen Augen und ich dich lieb habe, so werde ich Menschen hingeben... Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; vom Aufgang her werde ich deine Nachkommen bringen. – „Herr, ich spüre Deine Liebe – und doch, wo bleibt sie?“

Jesaja 49 Verse 15 und 16

Könnte auch eine Frau ihren Säugling vergessen, dass sie sich nicht erbarmte über den Sohn ihres Leibes? Sollten sogar diese vergessen, ich werde dich nicht vergessen. Siehe, in meine beiden Handflächen habe ich dich eingezeichnet; deine Mauern sind beständig vor mir. – „Herr, auf meine Mutter warte ich vergeblich – sie weiß alles, und greift doch nicht ein. Ich bin so froh, dass Du da bist!“

Jesaja 50 Vers 10

Der in Finsternis wandelt und dem kein Licht glänzt, vertraue auf den Namen des Herrn und stütze sich auf seinen Gott. – „Diese Finsternis erlebe ich. Aber Dein Licht spüre ich auch. Lass mich ins Licht!“

Jesaja 54 Vers 4

Fürchte dich nicht, denn du wirst nicht beschämt werden, und schäme dich nicht, denn du wirst nicht zuschanden werden; sondern du wirst die Schmach deiner Jugend vergessen und dich an die Schande... nicht mehr erinnern. – „Eine ‚unglaubliche’ Zusage – und doch ist sie wahr geworden!“

Jesaja 54 Vers 7

Einen kleinen Augenblick habe ich dich verlassen, aber mit großem Erbarmen will ich dich sammeln. – „Wie wertvoll bin ich in seinen Augen!“

Jesaja 57 Vers 15

Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der in Ewigkeit wohnt und dessen Name der Heilige ist: Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei dem, der zerschlagenen und gebeugten Geistes ist, um zu beleben den Geist der Gebeugten und zu beleben das Herz der Zerschlagenen. – „Danke Herr!“

Jesaja 58 Vers 8

Dann wird dein Licht hervorbrechen wie die Morgenröte, und deine Heilung wird schnell sprossen; und deine Gerechtigkeit wird vor dir herziehen, die Herrlichkeit des Herrn wird deine Nachhut sein. – „Er wird klarstellen, dass ich keine Lügnerin war!“

Nächstes Kapitel »« Vorheriges Kapitel

Ihre Nachricht