Strong G5503 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

G 5502G 5504

χήρα

chēra

Direkte Übersetzungen


🡐 Zurück zur Übersicht

Ausgewählte Übersetzung: Witwe

Witwe 26 Vorkommen in 24 Bibelstellen
Mk. 12,40 die die Häuser der Witwen verschlingen und zum Schein{O. Vorwand} lange Gebete halten. Diese werden ein schwereres Gericht empfangen.
Mk. 12,42 Und eine arme Witwe kam und legte 2 Scherflein{W. 2 Lepta} ein, das ist 1 Cent{W. Quadrans, der vierte Teil eines As; s. die Anm. zu Matth. 10,29}.
Mk. 12,43 Und er rief seine Jünger herzu und sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Diese arme Witwe hat mehr eingelegt als alle, die in den Schatzkasten eingelegt haben.
Lk. 2,37 und sie war eine Witwe von{Eig. bis zu} 84 Jahren, die nicht von dem Tempel wich, indem sie Nacht und Tag mit Fasten und Flehen diente. [?]
Lk. 4,25 In Wahrheit aber sage ich euch: Viele Witwen waren in den Tagen Elias in Israel, als der Himmel 3 Jahre und 6 Monate verschlossen war, so dass eine große Hungersnot über das ganze Land kam;
Lk. 4,26 und zu keiner von ihnen wurde Elia gesandt als nur nach Sarepta in Sidon, zu einer Frau, einer Witwe. [?]
Lk. 7,12 Als er sich aber dem Tor der Stadt näherte, siehe, da wurde ein Toter herausgetragen, der einzige Sohn seiner Mutter, und sie war eine Witwe; und eine zahlreiche Volksmenge aus der Stadt [war] mit ihr. [?]
Lk. 18,3 Es war aber eine Witwe in jener Stadt; und sie kam zu ihm und sprach: Schaffe mir Recht von meinem Widersacher. [?]
Lk. 18,5 so will ich doch, weil diese Witwe mir Mühe macht{O. mich belästigt}, ihr Recht verschaffen, damit sie nicht unaufhörlich komme und mich quäle{O. endlich komme und mir ins Gesicht fahre}.
Lk. 20,47 die die Häuser der Witwen verschlingen und zum Schein{O. Vorwand} lange Gebete halten. Diese werden ein schwereres Gericht empfangen.
Lk. 21,2 Er sah aber auch eine gewisse arme Witwe 2 Scherflein{W. 2 Lepta; s. die Anm. zu Kap. 12,59} dort einlegen.
Lk. 21,3 Und er sprach: In Wahrheit sage ich euch, dass diese arme Witwe mehr eingelegt hat als alle.
Apg. 6,1 In diesen Tagen aber, als die Jünger sich vermehrten, entstand ein Murren der Hellenisten{griechische Juden} gegen die Hebräer, weil ihre Witwen bei der täglichen Bedienung übersehen wurden.
Apg. 9,39 Petrus aber stand auf und ging mit ihnen; und als er angekommen war, führten sie ihn auf den Obersaal. Und alle Witwen traten weinend zu ihm und zeigten ihm die Leibröcke und Kleider, die Dorkas gemacht hatte, während sie bei ihnen war. [?] [?] [?] [?] [?]
Apg. 9,41 Er aber gab ihr die Hand und richtete sie auf; er rief aber die Heiligen und die Witwen und stellte sie lebend dar.
1. Kor. 7,8 Ich sage aber den Unverheirateten und den Witwen: Es ist gut für sie, wenn sie bleiben wie auch ich.
1. Tim. 5,3 Ehre die Witwen, die wirklich Witwen sind.
1. Tim. 5,4 Wenn aber eine Witwe Kinder oder Enkel hat, so mögen sie zuerst lernen, gegen das eigene Haus fromm zu sein und den Eltern Gleiches zu vergelten; denn dieses ist angenehm vor Gott. [?] [?]
1. Tim. 5,5 Die aber wirklich Witwe und vereinsamt ist, hofft auf Gott und verharrt in dem Flehen und den Gebeten Nacht und Tag.
1. Tim. 5,9 Eine Witwe werde verzeichnet{O. in die Liste eingetragen}, wenn sie nicht weniger als 60 Jahre alt ist, die Frau eines Mannes war,
1. Tim. 5,11 Jüngere Witwen aber weise ab; denn wenn sie üppig geworden sind gegen Christus, [?] [?]
1. Tim. 5,16 Wenn ein Gläubiger oder eine Gläubige Witwen hat, so leiste er ihnen Hilfe, und die Versammlung werde nicht beschwert, damit sie denen Hilfe leiste, die wirklich Witwen sind. [?]
Jak. 1,27 Ein reiner und unbefleckter Gottesdienst{O. Religion} vor Gott und dem Vater ist dieser: Waisen und Witwen in ihrer Drangsal besuchen, sich selbst von der Welt unbefleckt erhalten.
Off. 18,7 Wie viel sie sich verherrlicht und Üppigkeit getrieben hat, so viel Qual und Trauer gebt ihr. Denn sie spricht in ihrem Herzen: Ich sitze als Königin, und Witwe bin ich nicht, und Traurigkeit werde ich nicht sehen. [?]