Es werde Licht

Gott schloss zu (Kapitel 7)

Es werde Licht

Der Tag kam, an dem Gott zu Noah sprach: Gehe in die Arche! Und Noah ging in die Arche, er und seine Familie und Tiere von jeder Tiergattung, von den 'unreinen' je ein Paar, von den ,reinen' je sieben Paare (3. Mo 11; 5. Mo 14, 3-21). Dann schloss Gott selbst hinter ihnen zu. Nun konnte niemand mehr heraus und niemand mehr hinein. Die Tür war zu, endgültig zu.

Dann kam das Gericht. Es regnete in einem bis dahin nie erlebten Ausmaß vierzig Tage und vierzig Nächte lang. Alle Quellen der großen Tiefe brachen auf, und die Fenster des Himmels öffneten sich. Was wird sich auf der Erde während dieser Zeitspanne alles zugetragen haben! Wie werden sich Angst und Entsetzen, Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung von Tag zu Tag gesteigert haben! „Hätten wir doch . . .!“ Aber es war zu spät. Gott hatte zugeschlossen.

Vierzig Tage und vierzig Nächte regnete es. Die Zahl ‚40' ist in der Bibel die Zahl der Prüfungszeit, aber auch der Züchtigung und des Gerichtes (2. Mo 24, 18; 4. Mo 14, 33.34; Ri 13, 1; 1. Sam 17, 16; Jona 3, 4; Mk 1, 13; Apg 7, 30.36).

Gott hatte zugeschlossen. Und drinnen in der Arche? Frieden, Vertrauen und Sicherheit. Völlige Sicherheit - und eine „Lichtöffnung“ nach oben: Auf blick zu Gott, dem Richter, der jedoch in Güte und Gnade gegen die handelte, die drinnen waren.

Von ‚drinnen' und ‚draußen' redet Gottes Wort an mehreren Stellen auch im Hinblick auf uns heute. ‚Draußen' sind alle, die den Herrn Jesus nicht als ihren persönlichen Heiland angenommen haben. ‚Drinnen' sind alle, die mit ihren Sünden zu Ihm kamen und Vergebung und ewiges Leben empfingen (1. Kor 5, 12; Kol 4, 5; Off 22, 15).

Zu welcher Gruppe gehörst du?

Gott schloss zu. Auch die Gnadentür wird einmal zugeschlossen. Das wird bald geschehen. Dann kannst du nicht mehr gerettet werden (Mt 25, 10-12; Lk 13, 25; Joh 10, 9).

Gott schloss zu. Das Gericht kam. Nur Noah wurde gerettet. Er hatte dem Worte Gottes Glauben geschenkt. Er hatte, von Furcht bewegt, die Arche gebaut.

„Und es ist in keinem anderen das Heil, denn auch kein anderer Name ist unter dem Himmel, der unter den Menschen gegeben ist, in welchem wir errettet werden müssen.“ (Apostelgeschichte 4,12)

Nächstes Kapitel »« Vorheriges Kapitel

Ihre Nachricht