Botschafter des Heils in Christo 1881

Das Auferstehungsleben

Ein jeder Gläubige ist des Auferstehungslebens Christi teilhaftig geworden. „Weil ich lebe, werdet auch ihr leben.“ Dieses Auferstehungsleben nun beraubt Satan aller seiner Macht. „Der aus Gott Geborene bewahrt sich, und der Böse tastet ihn nicht an“ (Joh 5,18). In unserem irdischen Leben sind wir, da das Fleisch noch in uns ist, der Macht und den listigen Anläufen des Feindes ausgesetzt, und die Kreatur hat diesem gewaltigen Gegner gegenüber keine Kraft. Aber wenn der Tod unser Bergungsort ist, wenn wir alledem gestorben sind, was Satan einen Vorteil über uns zu geben vermag – was kann er dann tun? Kann er jemanden versuchen, der tot ist, oder jemanden überwinden, der, nachdem er gestorben, wieder lebt? Doch es ist nötig, diese Wahrheit nicht nur zu kennen, sondern sie auch in unserem Leben praktisch zu verwirklichen. „Ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit dem Christus in Gott.“ So „tobtet nun eure Glieder, die auf der Erde sind“ (Kol 3,3.5).

Nächstes Kapitel »« Vorheriges Kapitel