Botschafter des Heils in Christo 1859

Der Glaube Rahabs

Worin offenbart sich der Glaube der Rahab, den der Apostel als Beispiel anführt?

Rahab ist ein wunderbarer Beweis, dass die Art und Weise, wie Gott in Gnade wirkt, vor und über dem Gesetz steht. Die Gnade durchbricht die Schranke, die den Menschen durch das Gesetz auferlegt ist, auch wenn sie dessen Ansehen aufrecht hält.

Was beinhaltet nun dieser Glaube der Rahab? Es ist der Glaube, der anerkennt, dass Gott mit seinem Volk ist, wie schwach und klein dieses Volk auch sei, das nicht in dem Genuss seiner Erbschaft steht, ohne Heimat auf der Erde umherirrend, aber von Gott geliebt ist.

Wenn Abraham Gott geglaubt hat, als es noch kein Volk Gottes gab, so hat Rahab sich mit diesem Volk eins gemacht, als dieses Volk nichts anderes als Gott hatte. Sie wusste, dass das Erbe diesem Volk gehörte; sie begriff, dass ihr Herz angesichts der großen Macht der Feinde und ihrer befestigten Städte und eisernen Wagen ihr Herz verzagt war.

So wird inmitten der Heiden diese arme Sünderin, eine böse und verachtete Frau eines verfluchten und dem Verderben gereiften Geschlechts gerettet. Ihr Name wird ein Zeugnis zur Verherrlichung Gottes. Ihr Haus, das die Karmesinschnur als Zeichen der Sicherheit trägt, wird als Zufluchts- und Schutzort aller derer erkannt, die im Glauben an das gegebene Wort dorthin ihre Zuflucht nehmen.

Nächstes Kapitel »« Vorheriges Kapitel

Ihre Nachricht