Einführung in das Buch Esther

Einleitung

Das Buch Esther trägt – wie das Buch Ruth – den Namen einer Frau. Beim Lesen fällt unmittelbar auf, dass der Name Gottes nicht ein einziges Mal erwähnt wird. Und doch erkennen wir sofort, dass dieses Buch eine Botschaft für jeden hat, der es liest. Das Buch Esther hat erstens einen historischen Wert. Es führt uns in die Zeit der Perserkönige, in der das Volk Israel keine nationale Identität mehr besaß. Es ist zweitens von großer praktischer Relevanz, denn es enthält wichtige Lektionen für unseren Alltag. Es hat drittens eine wichtige prophetische Komponente. Es zeigt uns, wie Gott in seiner Vorsehung die Juden im Exil trotz aller Angriffe der Feinde und großer Drangsal rettet und schließlich sogar erhöht. Das wird sich für den Überrest der Juden am Ende der großen Drangsalszeit erfüllen. Viertens – und das wollen wir nicht übersehen – spricht das Buch Esther von dem Retter seines Volkes, d. h. von Christus. Es gehört zu den Schriften, die von Ihm zeugen (Joh 5,39).

Nächstes Kapitel »

Ihre Nachricht