Der Prophet Daniel und die Zeiten der Nationen

Vorwort

Diese Ausgabe wird dem christlichen Leser in der Hoffnung angeboten, Kenntnisse über die heilsgeschichtliche Wahrheit voranzutreiben. Sie erhebt keinen Anspruch darauf, mehr als eine knappe und schlichte Einführung zum Studium des Inhalts des Buches Daniel zu sein; und doch werden genug Einzelheiten gegeben, um den Leser in die Lage zu versetzen – vom Heiligen Geist geführt und geleitet – das Wesen „der Zeiten der Nationen“ zu verstehen, die in diesem Teil der ansprechenden Auslegung genauer betrachtet werden. Die Zeichen der Zeit, von der unser gesegnete Herr sprach, sind bereits zu erkennen – „indem die Menschen vergehen vor Furcht und Erwartung der Dinge, die über den Erdkreis kommen“ (Lk 21,26). Daher ist es von allergrößter Bedeutung, das Wesen der letzten Tage und den Geschehensablauf bis zur Erscheinung Christi zu verstehen, wie es im unfehlbaren Wort Gottes offenbart wird. Es führt zudem dazu, die Wertschätzung der himmlischen Berufung und den Charakter des Christentums zu verstärken, und in dem Ratschluss, den Gott zum Segen seines irdischen Volkes vorgesehen hat, unterwiesen zu werden.

Wenn das Herz von sich selbst befreit ist, weil es von Christus erfüllt ist, hat der Heilige Geist die Freiheit, es in den gesamten Bereich von Gottes Interessen zu führen, sei es die Kirche, sein Volk von alters her, oder die Welt. Möge Er sowohl den Leser als auch den Verfasser darin lehren, wie sie die von Ihm offenbarte Wahrheit in ihren maßgebenden Beziehungen, und in lebendiger Kraft in der Seele bewahren können.

CROYDON, Februar, 1893

Nächstes Kapitel »

Ihre Nachricht