Gekommen - um zu dienen - Diese Worte aus Markus 10,45 weisen direkt auf das Thema des Evangeliums hin: die Beschreibung des Herr Jesus als vollkommener Knecht und Diener Gottes.

In kurzer, prägnanter und gedrängter Darstellungsweise wird dabei in der Berichterstattung ein Schwerpunkt auf die Taten des Herrn gelegt. Diese Betrachtung möchte einen Zugang zu dem Evangelium geben, in dem der Herr Jesus so vorgestellt wird. Immer wieder strahlt dabei auch seine Herrlichkeit als Sohn Gottes hervor.

Zu diesem Kommentar können E-Books erworben werden.

Die Vorgänge in Gethsemane und am Kreuze, wie auch die persönliche Herrlichkeit unseres geliebten Herrn, werden in der vorliegenden Betrachtung in ergreifender Weise vor unsere Augen geführt.

Das große Thema dieses Briefes ist das Evangelium Gottes über seinen Sohn. Es ist ein wichtiges Kennzeichen dieses Evangeliums, dass jede Wahrheit auf Gott zurückgeführt und in ihrer Beziehung zu Gott betrachtet wird.

Die folgende Übersicht, auch als Synopsis bekannt, hat J.N.Darby ursprünglich in Französisch verfasst. Er behandelt dabei alle Bücher der Bibel und stellt bedeutende Grundsätze und Wahrheiten heraus, die in den einzelnen Büchern zu finden sind und dem Leser beim Studieren der Schrift helfen können.

Die folgende Übersicht, auch als Synopsis bekannt, hat J.N.Darby ursprünglich in Französisch verfasst. Er behandelt dabei alle Bücher der Bibel und stellt bedeutende Grundsätze und Wahrheiten heraus, die in den einzelnen Büchern zu finden sind und dem Leser beim Studieren der Schrift helfen können.

Diese Auslegung des Markusevangeliums durch William Kelly wurde zuerst in der englischen christlichen Zeitschrift "Bible Treasury" der Jahre 1864-66 (Bände V und VI) abgedruckt. Die "Remarks", wie die Zeitschriftenfolgen damals betitelt waren, beruhen anscheinend auf Vorträgen des Autors über die Evangelien. Das erklärt, warum die verschiedenen Abschnitte des Evangeliums zum größten Teil mehr von allgemeinen Gesichtspunkten aus betrachtet werden und nicht Vers für Vers, wie es Kommentatoren gewöhnlich tun.

Anhand der Begenheit in Johannes 13 (die Fußwaschung) wird der Zusammenhang der wahren Demut und dem Begegnen meines Bruders vorgestellt. Das große Vorbild hierin ist der Herr Jesus selbst.

Eine kurze, gut verständliche und doch tiefgehende Betrachtung. Es zeigt die wesentlichen Linien eines jeden Kapitels präzise und anschaulich auf.

Dieser Kommentar ist teilweise kostenlos verfügbar.
25 Seiten (A4)

Gottes Wort für jeden Tag

19.11.2017
» Siehe, ich komme, um deinen Willen zu tun. Durch diesen Willen sind wir geheiligt durch das ein für alle Mal geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi. «

Die Bibel - Hebräer 10,9.10
Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)

Empfehlungen aus dem Shop

Betrachtungen über die Briefe des Apostels Johannes

ab 9,00 €

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter eintragen. So sind Sie immer informiert, wenn neue Artikel auf dieser Seite erscheinen. Der Newsletter erscheint etwa einmal pro Monat.