Der Brief an die Kolosser

Vorwort

Der Brief an die Kolosser

Der Kolosserbrief ist und der Epheserbrief sind die einzigen beiden Briefe des Neuen Testaments, die uns das im Alten Testament verborgene Geheimnis von Christus und seiner Versammlung (Gemeinde) offenbaren. Während der Epheserbrief besonders die herrliche Stellung der Erlösten der Gnadenzeit und der Versammlung Gottes in ihrer Verbindung zu Christus, dem Haupt, vorstellt, sehen wir im Kolosserbrief in erster Linie die Herrlichkeit des Hauptes. Die Gläubigen in Kolossä standen in Gefahr, Christus, das Haupt der Versammlung, nicht mehr festzuhalten (Kol 2,19). Um das zu verhindern, entfaltet der Apostel Paulus die ganze Herrlichkeit Christi.

Wir leben heute fast 2.000 Jahre nach Entstehung dieses Bibelbuchs und schon wieder 80 Jahre nach dem Verfassen dieser wertvollen Auslegung über den Kolosserbrief. Gott gebe, dass wir die Botschaft dieses Briefes und die zu Herzen gehenden Auslegung ernst nehmen. Wer Christus aus den Augen verliert, verliert den Genuss dessen, was wahres Christentum ausmacht. Wessen Herz dagegen durch Christus erfüllt ist, bleibt vor den Gefahren der heutigen Zeit bewahrt.

Nächstes Kapitel »

Ihre Nachricht