Die Versammlung des lebendigen Gottes

Einleitung

Die Versammlung des lebendigen Gottes

Die Überschrift, die wir für dieses Buch gewählt haben, finden wir in 1. Timotheus 3,15. Dort erklärt der Apostel Paulus, warum er diesen ersten Brief an Timotheus schreibt: „… damit du weißt, wie man sich verhalten soll im Haus Gottes, das die Versammlung des lebendigen Gottes ist, der Pfeiler und die Grundfeste der Wahrheit.

Was für ein wunderbarer Ausdruck – „die Versammlung des lebendigen Gottes“, das Haus Gottes, der Pfeiler und die Grundfeste der Wahrheit. Der lebendige Gott hat eine Versammlung, die sein Haus und Wohnort auf der Erde ist. Es ist unser Wunsch diese Versammlung zu betrachten und herauszufinden, was die Gedanken Gottes über sie sind.

In der heutigen Welt gibt es eine große Verwirrung und wenig Verständnis über den wahren Charakter der Versammlung. Wir hören die verschiedensten Namen aller Art von Kirchen und Gemeinden und der aufrichtige Gläubige fragt danach, welche die richtige ist, um sich dieser anzuschließen.

Das Wort Gottes ist die einzig richtige Quelle, zu der wir gehen können, um darauf eine Antwort zu bekommen. Dort lesen wir durchweg von einer Versammlung in gesegneter Einheit in allen Ländern. Doch wir finden keine von Menschen erdachten Gemeindenamen, wie sie heutzutage oft vergeben werden. Die Versammlung ist „die Versammlung des lebendigen Gottes“. Es ist die einzige Versammlung, die Gott gehört, die er anerkennt und zu der jeder Gläubige, durch den Heiligen Geist verbunden, gehört. So zeigt es auch unsere folgende Betrachtung. Wir wollen uns zur Schrift wenden, um herauszufinden, was Gott über seine Versammlung zu sagen hat – „die Versammlung des lebendigen Gottes“.

Nächstes Kapitel »

Ihre Nachricht