Der Prophet Hosea

Allgemeines

Der Prophet Hosea

Hosea heißt „Befreiung“; das war auch der erste Name von Josua (4. Mo 13,8), und der Name des letzten Königs Israels. Es wird uns nichts von seiner Person gesagt, außer, dass er der Sohn Beeris war, der selbst ganz unbekannt ist. Gewisse Einzelheiten seines Buches geben Anlass zu glauben, oder wenigstens anzunehmen, dass er aus dem Zehn-Stämme-Reich stammte. Es ist der Erste in der Reihe der zwölf kleinen Propheten. Wir stellen ihn zeitlich nach Amos, denn er prophezeite später als letzterer, nicht nur wie Amos zur Zeit Ussijas (oder Asarjas) von Juda und Jerobeam II von Israel, sondern außerdem unter der Herrschaft von Jotham, von Ahas und von Hiskia, Könige von Juda; was eine prophetische Wirkungszeit von mehr als 70 Jahren ausmacht. Er war ein Zeitgenosse von Jesaja.

Hosea beschäftigt sich eigentlich mehr mit dem moralischen Zustand des Volkes Israel oder der zehn Stämme, obwohl hier auch von Juda die Rede ist. Diese Prophetie teilt sich in zwei Teile: die Offenbarung der Absichten Gottes gegenüber Israel, und die Vorhaltungen, die der Prophet an das Volk im Namen des Herrn richtet. Es ist eine Art beständige Anklage, die im Blick auf den Zustand der Kinder Israel voller Angst ist und alle Wege Gottes ihnen gegenüber aufzeigt.

Nächstes Kapitel »

Ihre Nachricht