Einsetzen – Bibel-Lexikon

Im A.T. gibt es elf Wörter mit unterschiedlicher Bedeutung und Verwendung, die mit „einsetzen", „bereiten" oder „bestellen" übersetzt worden sind. Gott bereitete den Mond und die Sterne (Ps 8,3). Jerobeam bestellte Priester zu den Höhen und zu den Böcken und zu den Kälbern, die er gemacht hatte (2. Chr 11,15). Keiner der Priester oder Propheten Gottes ist gewählt worden, wie es heute unter dem Wort „ordinieren" verstanden wird, als Weihung für einen geistlichen Ort, mit Kraft und Autorität, die von Menschen vermittelt wurden. In Jeremia 1,5, wo Gott zu dem Propheten sagt: „Ich habe dich geheiligt: Zum Propheten an die Nationen habe ich dich bestellt", wurde das Wort nathan mit „bestellen" übersetzt, was „geben" bedeutet (vgl. 2. Kön 23,5).

Im N.T. finden wir zehn Wörter, die mit „bestellen" oder „einsetzen" übersetzt worden sind. Bei folgenden Versen scheint es, als beziehen sie sich auf die Mitteilung einer priesterlichen Vormacht:

1. Christus bestellt seine zwölf Apostel (Mk 3,14). Hier steht das Wort ποιεω, „tun, machen".

2. Matthias wurde erwählt, den Platz von Judas einzunehmen (Apg 1,22): γιγνομαι, „werden".

3. Paulus erwählte in jeder Stadt Älteste (Apg 14,23): χειροτονεω, „durch das Ausstrecken der Hand berufen", was in 2. Korinther 8,19 mit „gewählt" übersetzt worden ist.

4. Paulus sagte, dass er als Herold und Apostel bestellt worden ist (1. Tim 2,7): τιθημι, „setzen" (vgl. Joh 15,16).

5. Älteste und Hohepriester wurden bestellt (Tit 1,5; Heb 5,1; 8,3): καθιστημι, „berufen". Die Bedeutung des griechischen Wortes zeigt, dass, obwohl Älteste von den Aposteln berufen wurden, keine priesterliche Kraft durch sie übermittelt, noch irgendeine Autorität weitergegeben wurde, diese Art der Berufung fortzusetzen.


Verweise auf diesen Artikel

Bestellen | Erwählen | Ordinieren

Ihre Nachricht