Fragen zum Buch »Römer«

Es wurden 27 Fragenbeantwortungen gefunden:

Warum müssen wir noch um Wegweisung bitten, wenn der Ratschluss Gottes doch zustande kommt? (Andreas Hardt)
1) Warum beten wir? 2) Gott ist allmächtig. Das heißt doch, dass der Weg ist für mich von Gott schon vorbestimmt ist. Deswegen brauche ich auch für nichts bitten, sonst würde ich ihm ja nicht trauen. Sollte sich das Gebet dann nur darauf beschränken, um Kraft für mich und für andere zu bitten, sowie ihm zu Danken?
Bibelstellen: Psalm 27,8; Philipper 4,6; Kolosser 1,3-11; Römer 11,33-36; Psalm 100,2; Kolosser 1,12; Römer 1,10; Epheser 3,18
Wie werden die Heiden, die weder von Jesus, noch dem Gesetz gehört haben, gerichtet? (Adolf Küpfer)
Werden diejenigen, welche Jesus Christus nicht als Erretter annehmen, nach dem Gesetz gerichtet? Wie aber die Heiden, die nie von Jesus, noch vom Gesetz gehört haben? Gilt für diese Römer 1,18-32?
Bibelstellen: Römer 1,18-32
Was ist in Römer 2,22 mit dem Tempelraub gemeint? (Adolf Küpfer)
Inwiefern konnte zu den Juden gesagt werden: "Du begehst Tempelraub"? Kann dies nicht mit Maleachi 3,8 beantwortet werden? Ist es richtig übersetzt mit "Götzentempelraub", wie es in einer Übersetzung lautet? Das kann ja nicht auf den Tempel in Jerusalem angewendet werden.
Bibelstellen: Römer 2,22; Maleachi 3,8
Ist die Taufe notwendig zur Errettung?
Bibelstellen: Matthäus 28,19-20; Markus 1,4; 16,16; Lukas 3,3; Apostelgeschichte 2,38; 22,16; Römer 6,3-11; 1. Korinther 10,1-2; 1. Petrus 3,21
Wie ist Galater 2,19 zu verstehen?
Wie ist das Wort des Apostels in Galater 2,19 zu verstehen: „Ich bin durch das Gesetz dem Gesetz gestorben, auf dass ich Gott lebe“?
Bibelstellen: Galater 2,19; Römer 7,10.11
Gottes Geist - Christi Geist (Arend Remmers)
Was ist in Römer 8, Vers 9, der Unterschied zwischen dem Geist Christi und dem Geist Gottes? Und wie kann man den ersten haben, ohne den zweiten zu besitzen?
Bibelstellen: Römer 8,9
Was geschieht mit dem Heiligen Geist im Gläubigen, wenn er stirbt?
Der Heilige Geist wohnt ja nach 1. Korinther 6,19 und anderen Stellen im Körper jedes Gläubigen. Was geschieht nun mit ihm, wenn der Gläubige heimgeht und sein Körper verfällt?
Bibelstellen: 1. Korinther 6,19; Römer 8,11
Fragen zu Errettung und sündigem Leben.
1. Kann ein Gläubiger, d.h. ein Mensch, der wirklich bekehrt ist, wieder verloren gehen? 2. Wenn aber nun jemand, der errettet zu sein bekennt, in der Sünde lebt, was dann? 3. Kann der Heilige Geist in einem Herzen wohnen, das sich bösen und unreinen Gedanken hingibt? 4. Ist es nicht böse zu sagen, dass es auf den Wandel des Erretteten nicht mehr ankommt?
Bibelstellen: Römer 6,1-2; Johannes 5,24; 10,27-29; Römer 8,13; 1. Johannes 1,6; 1. Korinther 6,19; 2. Korinther 7,1; 1. Johannes 5,18; Jakobus 3,2; 2. Timotheus 2,19; Galater 6,7
Was ist mit "sterben" in Römer 8,13 gemeint? (Adolf Küpfer)
"Wenn ihr nach dem Fleisch lebt, so werdet ihr sterben." (Römer 8,13) Bitte um Erklärung.
Bibelstellen: Römer 8,13
Empfangen alle Bekehrten automatisch den Heiligen Geist? (Adolf Küpfer)
Nach Lukas 11,13 gibt Gott den Geist denen, die Ihn darum bitten; nach Römer 8,15 aber scheint es so, dass jeder Bekehrte ohne weiteres den Heiligen Geist bekommt. Wie ist das zu verstehen?
Bibelstellen: Lukas 11,13; Römer 8,15
Warum wird das Wort "Abba" nicht übersetzt? (Adolf Küpfer)
Warum wurde in der Heiligen Schrift das griechische Wort "Abba" mit übernommen, da wir in der deutschen Sprache doch das Wort "Vater" haben?
Bibelstellen: Markus 14,36; Römer 8,15; Galater 4,6
Was ist die Hoffnung von ...? (Walter Scott)
Was ist die Hoffnung der Gemeinde? Was ist die Hoffnung des Dieners? Was ist die Hoffnung Israels? Was ist die Hoffnung der Schöpfung? Was ist der Unterschied zwischen der glückseligen Hoffnung und der Erscheinung der Herrlichkeit in Titus 2,13?
Bibelstellen: Römer 8,19-22; Titus 2,13
Haben wir die Sohnschaft schon empfangen oder erwarten wir sie noch? (Hendrik Leendert Heijkoop)
Galater 4,5.6 und Römer 8,15 sagen, dass wir die Sohnschaft empfingen; nach Römer 8,23 jedoch erwarten wir die Sohnschaft, die Erlösung des Leibes.
Bibelstellen: Galater 4,5.6; Römer 8,15.23
Hat Gott Menschen geschaffen, die zum Verderben bestimmt sind? (Friedemann Werkshage)
Hat Gott einige Menschen extra erschaffen, um sie dann ins Verderben laufen zu lassen?
Bibelstellen: Römer 9,18
Sind die fünf Bücher Mose wirklich von Mose geschrieben worden? (Arend Remmers)
In der Wissenschaft wird das bezweifelt, weil die Sprache, der Schreibstil und die Gottesbegriffe z. B. angeblich verschieden sind. Die Wissenschaft behauptet, dass die fünf Bücher von verschiedenen Autoren stammen und später von einem Redaktor angeglichen worden sind. Die einzelnen Bücher sollen dann auch zu völlig unterschiedlichen Zeiten entstanden sein: zwischen 900 und 400 v.Chr. Finden wir in der Bibel Belege, dass Mose der Schreiber war?
Bibelstellen: 1. Mose 3,1; Offenbarung 12,9; Josua 1,7; 8,31; Richter 3,4; 1. Könige 2,3; 2. Chronika 23,18; Esra 3,2; Nehemia 8,1; Daniel 9,11; Maleachi 3,22; Lukas 24,27.44; Johannes 5,46-47; Römer 10,5; 1. Korinther 9,9; Hebräer 10,28; 1. Korinther 14,34
Werden nur sog. "Überwinder" oder "treue Christen" an der Entrückung teilhaben? (Adolf Küpfer)
Bibelstellen: Offenbarung 2; 3; Hesekiel 33,10-20; Johannes 15,6; Römer 11,22
Wie ist Römer 11,26-27 zu verstehen? (Adolf Küpfer)
Meint Römer 11,16-27: "Also wird ganz Israel errettet werden", dass der Herr alle gestorbenen Juden auferwecken und in Sein Reich einführen wird?
Bibelstellen: Römer 11,26-27
Steht Israel heute immer noch unter dem besonderen Schutz Gottes? (Friedemann Werkshage)
Bibelstellen: 5. Mose 7,7; 2. Chronika 7,1; Hesekiel 4; 5; 8-11; Hosea 1,9; 1. Samuel 4,21; Daniel 2,31-45; 9,23-27; Römer 11,2.29
Ist die Todesstrafe biblisch? (Burkhard Wandhoff)
Darf ein Christ für die Todesstrafe sein? Darf ein Christ sich an einem Attentat beteiligen (z.B. damals auf Hitler)?
Bibelstellen: 1. Mose 9,1-12; Römer 13,1-7
Ist in Römer 13,11 mit "Errettung" die Entrückung gemeint? (Adolf Küpfer)
In Römer 13,11 lesen wir: "denn jetzt ist unsere Errettung näher, als damals, als wir gläubig wurden". Ist damit die Entrückung gemeint?
Bibelstellen: Römer 13,11
Reich der Himmel, Reich Gottes, Reich des Vaters, "mein Königreich". (Adolf Küpfer)
Was ist unter dem "Königreich der Himmel" in Matthäus zu verstehen im Unterschied zu "Königreich Gottes", "Königreich des Vaters" und "mein Königreich" (Lk 22,30; Joh 18,36)?
Bibelstellen: Lukas 22,30; Johannes 18,36; Matthäus 12,28; Lukas 17,20.21; Römer 14,17
Wie ist Römer 14,22 zu verstehen?
Römer 14,22: "Glückselig, wer sich selbst nicht richtet in dem, was er gutheißt!" Wie ist diese Aussage zu verstehen?
Bibelstellen: Römer 14,22
Beten – wann zu wem? (Martin Schäfer)
Mit welchen Anliegen betet man zum Herrn Jesus und wann rede ich meinen Gott und Vater an?
Bibelstellen: Johannes 20,17; 16,23.26.27; Apostelgeschichte 4,24; 7,59; Epheser 1,3; 3,14; Apostelgeschichte 22,10; Matthäus 9,38; 1. Korinther 15,58; 2. Thessalonicher 3,1; Offenbarung 22,20; Lukas 17,16; Kolosser 1,12.13; Offenbarung 5,9; 2. Korinther 9,15; 1. Timotheus 4,4.5; 1. Johannes 1,9; Römer 15,5.13.33; Kolosser 4,3; Hebräer 4,14-16; 1. Petrus 4,19; Johannes 4,23.24
Stellen zur Zucht der Versammlung (Hendrik Leendert Heijkoop)
Was ist der Charakter und der Zusammenhang zwischen der Zucht, wie sie erwähnt wird in 1. Kor 5; 2. Thess 3,14; Tit 3,10 und Röm 16,17?
Bibelstellen: 1. Korinther 5; 2. Thessalonicher 3,14; Titus 3,10; Römer 16,17