Kommentare zu »Kolosser«


Die Reihe "Tag für Tag die Schriften" ist eine tägliche Andacht zu einem Abschnitt der Bibel. Sie behandelt alle Bibelbücher und gibt kurze praktische und belehrende Hinweise.

Eine Studie zu Kolosser 3,18 – 4,1

keine Kurzbeschreibung verfügbar

Eine gründliche Auslegung über den Kolosserbrief.

Der Kolosserbrief zeigt, dass Philosophie und Traditionalismus großen Gefahren für das christliche Zeugnis sind, Gefahren, die auch heute noch sehr aktuell sind. Aber der Brief zeigt auch das alleinige Hilfsmittel: Christus.

Zu diesem Kommentar können E-Books erworben werden.
58 Seiten (A4)

Die folgende Übersicht, auch als Synopsis bekannt, hat J.N.Darby ursprünglich in Französisch verfasst. Er behandelt dabei alle Bücher der Bibel und stellt bedeutende Grundsätze und Wahrheiten heraus, die in den einzelnen Büchern zu finden sind und dem Leser beim Studieren der Schrift helfen können.

Der Kolosserbrief und der Epheserbrief gehören zusammen. Im Epheserbrief zeigt uns der Apostel Paulus, welche großartige Stellung die Versammlung (Gemeinde, Kirche) Gottes hat als Leib Christi. Im Kolosserbrief lernen wir etwas über die einzigartige Herrlichkeit des Herrn Jesus, des Hauptes der Versammlung. Wir wollen in einigen Folgen etwas über die Belehrungen Gottes in Kolosser 1 lernen. Diese Belehrungen gehen auf Vorträge zurück, die jetzt für „Folge mir nach“ in bearbeiteter Form zur Verfügung gestellt werden können. Wir haben den Vortragsstil bewusst bestehen lassen, da der Text dadurch sehr lebendig ist.

Eine kurze, gut verständliche und doch tiefgehende Betrachtung. Es zeigt die wesentlichen Linien eines jeden Kapitels präzise und anschaulich auf.

Dieser Kommentar ist teilweise kostenlos verfügbar.
27 Seiten (A4)

Im Kolosserbrief lernen wir etwas über die einzigartige Herrlichkeit des Herrn Jesus, des Hauptes der Versammlung. Weiterhin werden wir auch damit bekannt gemacht, was es bedeutet, wenn andere Dinge neben den Herrn Jesus gestellt werden.

Dieser Brief zeigt, dass die Kolosser in Gefahr standen das Haupt nicht festzuhalten (Kapitel 2,19). Diese Gefahr ist auch heute noch sehr aktuell. Der Apostel Paulus begegnet dieser Gefahr, indem er uns die Herrlichkeit des Hauptes des Leibes, Christus, vorstellt.

Kolosser 1,12-22 zeigt uns in schöner Weise unseren Herrn Jesus. Er ist der Sohn Gottes, der mich geliebt und such selbst für mich hingegeben hat.

Die einführenden Vorträge geben eine Übersicht über die jeweiligen Kapitel des Buches. Ähnlich der Synopsis von John Nelson Darby werden Grundsätze und Kernaussagen gut dargestellt.

Diese Betrachtung stellt einige einleitende Gedanken zu dem Brief an die Kolosser vor. Neben der Stadt Kolossä, der Entstehung der Versammlung und dem Verfasser des Briefes werden der besondere Charakter, Anlass und Zweck des Briefes, die Probleme der Kolosser und das Heilmittel zur Lösung, sowie einige strukturierende und vergleichende Elemente vorgestellt.

Eine Auslegung zu Kolosser 4

keine Kurzbeschreibung verfügbar


Weitere Kommentare auf befreundeten Websites