Christus – wie Er in den Opfern gesehen wird

Vorwort

Christus – wie Er in den Opfern gesehen wird

Die vorliegende Auslegung basiert auf einer Mitschrift von Vorträgen, die im 19. Jahrhundert in England gehalten wurden. Bei der Übersetzung wurde der lebendige Vortragsstil weitestgehend beibehalten.

Wie der Titel schon sagt, war es die Absicht des Autors, die Gedanken über die Opfer vorzustellen, weil sie in besonderer Weise die Person und das Werk des Herrn Jesus Christus beleuchten.

Der gründliche Leser wird zu seinem eigenen Segen die zahlreichen Bibelstellen nachschlagen und darüber nachdenken. Ergänzend dient auch das Bibelstellenverzeichnis am Ende des Buches dazu, die entsprechenden Stellen in dieser Auslegung wieder schnell auffinden zu können.

Gerne schließen wir uns dem Wunsch von Bruder Kingscote an, den er am Ende der Betrachtung über das Brandopfer ausdrückt:

„Möge der Herr es uns schenken, geliebte Freunde, mehr von jenem bewunderungswürdigen Werk des Herrn Jesus am Kreuz zu erkennen: was es Gott bedeutet und was es für uns bewirkt hat. Es wird unser Gegenstand der Anbetung in der Herrlichkeit sein, wenn wir erkennen werden, wie wir erkannt worden sind. Derselbe gesegnete Heiland wird uns dann beschäftigen und wird die Danksagung unserer Lippen und die Anbetung unserer Herzen hervorbringen. Möge Gott schenken, dass es schon jetzt immer mehr so sein möge.“

Die Herausgeber
Dezember 2018

Nächstes Kapitel (kaufen) »

Ihre Nachricht